Zuletzt aktualisiert: 16. April 2021

Unsere Vorgehensweise

22Analysierte Produkte

35Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Krauthobel sind praktische Küchenhelfer. Mit ihnen kannst Du Kohl- und Krautköpfe einfach zerkleinern. Dazu hat die Hobel ein oder mehrere eingebaute Messer. Häufig kann die Position dieser Messer verstellt werden. So kannst Du bestimmen, wie dick dein Kraut geschnitten werden soll.

Mit einer Krauthobel lassen sich viele leckere Gerichte zubereiten. Zum Beispiel klassische Gerichte wie Sauerkraut, Kohlsuppe oder Krautsalat. Du kannst den Hobel aber auch für allerhand andere Gemüsesorten verwenden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Krauthobel sind nicht nur für Kraut geeignet. Mit Ihnen kannst du allerhand verschiedenes Gemüse schneiden.
  • Die meisten Krauthobel bestehen entweder aus Kunststoff, aus Holz oder aus Edelstahl. Die Holzmodelle benötigen am meisten Pflege.
  • Die gängigsten Krauthobel sind die handbetriebenen. Es gibt allerdings auch elektrisch betriebene Modelle. Mit ihnen kannst Du besonders schnell besonders viel schneiden.

Krauthobel im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden Abschnitt haben wir unsere Favoriten aufgeführt. So möchten wir Dir helfen, das passende Produkt für Deinen Einsatzzweck zu finden und Dich bei der Kaufentscheidung unterstützen.

Der beste Krauthobel für Einsteiger

Der Scheibenschneider von Börner ist ein Krauthobel aus Kunststoff. Er verfügt über eine Doppelklinge. Der Hobel eignet sich zum Schneiden von allerhand Gemüse. Zum Beispiel Kartoffeln, Gurken, Tomaten und Kraut.

Der Schneider eignet sich bestens für den Einstieg in die Welt der Krauthobel. Das Modell von Börner ist Made in Germany und kommt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Hobel besteht aus einem Stück Kunststoff mit einer festen Doppelklinge. Die Pflege gestaltet sich daher sehr einfach.

Bewertung der Redaktion: Der Krauthobel von Börner ist der klare Preis-Leistungs-Tipp. Für den Gelegenheitsnutzer ist der Hobel bestens geeignet. Mit ihm kannst Du schnell und unkompliziert die verschiedensten Gemüsesorten schneiden. Dank der einfachen Konstruktion ist das Modell von Börner besonders leicht zu handhaben.

Der beste 3-Klingen-Krauthobel

Der Krauthobel von SIDCO ist aus Buchenholz gefertigt. Das Holz ist massiv und naturbelassen. Mit dem Hobel kannst Du nicht nur Kraut, Sauerkraut und Rotkohl schneiden. Er eignet sich auch zum schneiden von Karotten oder Gurken. Der Hobel verfügt über 3 Messer aus rostfreiem Edelstahl.

Der Krauthobel von SIDCO ist bestens geeignet für alle, die Wert auf nachhaltigkeit legen. Hier ist der Werkstoff Holz unschlagbar. Zudem macht der Hobel auch optisch etwas her. Wird der Hobel gut gepflegt ist er sehr lange haltbar.

Bewertung der Redaktion: Mit dem Krauthobel von SIDCO bekommst du einen 3-Klingen-Hobel aus Buchenholz. Die Pflege sollte gewissenhaft durchgeführt werden. Den Hobel solltest du stets gut trocknen lassen. Gelegentlich kannst du ihn mit Holzöl behandeln. Gut gepflegt hast du sehr lange Freude an diesem schönen Holzhobel.

Der beste Krauthobel aus Holz

Der Krauthobel Tiroler Art von Ammon besteht aus heimischem Lindenholz. Dies lässt den Hobel besonders Edel daherkommen. Hergestellt wird der traditionelle Hobel von einem Familienunternehmen. Er verfügt über 3 sehr scharfe Messer aus Edelstahl.

Der Hobel eignet sich bestens für das Schneiden von Sauerkraut oder Rotkraut. Da es sich um einen Krauthobel aus Holz handelt ist er nicht spülmaschinenfest. Er sollte nach der Benutzung von Hand mit Wasser gereinigt werden.

Bewertung der Redaktion: Für kleines Geld bekommst Du hier einen traditionellen Krauthobel aus Holz. Dieser wird von einem inhabergeführten Familienbetrieb gefertigt. Aus Lindenholz gefertigt hast du mit der richtigen Pflege lange Freude an diesem Hobel. In der Küche macht er dank der Naturholzoptik ordentlich was her.

Der beste Allround-Krauthobel

Der V5 Gemüsehobel von Börner besteht aus BPA-freiem Kunststoff. Er verfügt über ein Messer aus Edelstahl. Dieses Messer ist in V-Position angeordnet. Der Hobel kommt im Set mit verschiedenen wechselbaren Aufsätzen.

Der V5 Gemüsehobel von Börner eignet sich für alle, die mehr wollen als einfach nur Kraut schneiden. Dank der verschiedenen Aufsätze kannst DU in 4 verschiedenen Schnittstärken schneiden. So kannst du auch zwischen Scheiben, Streifen und Würfeln wählen.

Bewertung der Redaktion: Der Börner V5 Gemüsehobel ist ein wahres Allround-Talent. Dank seiner vielen Aufsätze ist er vielfältig einsetzbar. Der Hobel verfügt über eine rasiermesserscharfe Klinge in V-Position. Dank des mitgelieferten Fingerschutzes kannst Du aber trotzdem gefahrlos arbeiten.

Der beste Profi-Krauthobel

Der GS-M1 Gemüseschneider von Beeketal verfügt über ein Messer aus Edelstahl und ein hochwertiges Aluminiumgehäuse. Der Hobel kann an der Arbeitsplatte befestigt werden. Betrieben wird der Hobel über eine Handkurbel. Die Schnittstärke kann zwischen 0 und 12 Millimetern eingestellt werden. Der Hobel ist besonders robust gebaut und auch für großes Schnittgut geeignet.

Der GS-M1 von Beeketal richtet sich in erster Linie an den professionellen Anwender. Mit diesem Hobel können schnell große Mengen verarbeitet werden. Aber auch der ambitionierte Privatanwender kann an dem Gerät seine Freude haben. Dank der massiven Bauweise und der außerordentlich hohen Qualität ist das Gerät besonders langlebig.

Bewertung der Redaktion: Die Luxus-Variante der handbetriebenen Krauthobel. Dieses Modell ist für Profis und ambitionierte Privatanwender bestens geeignet. Die sehr hohe Verarbeitungsqualität und die massive Bauweise tragen zur langlebigkeit bei. Mit der stufenlosen Verstellbarkeit von 0-12mm hat der Hobel außerdem einen breiten Anwendungsbereich.

Der beste Elektro-Krauthobel

Der GS750 Profi Gastro Gemüseschneider von Beeketal ist ein elektrisch betriebener Krauthobel. Mit diesem automatischen Gemüseschneider lassen sich bis zu 240 Kilogramm Gemüse pro Stunde schneiden. Neben Gemüse lässt sich auch Käse schneiden. Der Schneider kommt im Set mit verschiedenen Messerscheiben.

Der GS750 von Beeketal ist das absolute Luxusmodell unter den Krauthobeln. Er ist vor allem für Anwender geeignet, die große Mengen an Gemüse schneiden wollen. Der Krauthobel ist von außerordentlich hoher Fertigungsqualität. Damit genügt der Hobel höchsten Ansprüchen im professionellen Einsatz.

Bewertung der Redaktion: Dieser elektrische Krauthobel ist die absolute Spitzenklasse. Mit seiner hohen Verarbeitungsqualität und den edlen Materialien eignet er sich vor allem für Profis. Der Schneider kommt im Set mit verschiedenen Scheiben und ist so universell einsetzbar. Weitere Scheiben lassen sich sogar noch dazukaufen.

[/kb_productlist]

Kauf- und Bewertungskriterien für Krauthobel

Hier zeigen wir Dir, welche Kriterien beim Kauf eines Krauthobel wichtig sind. Anhand der Folgenden Punkte kannst Du die Produkte vergleichen und so die richtige Auswahl treffen:

Nachfolgend möchten wir Dir die einzelnen Kriterien näher erläutern.

Material

Krauthobel gibt es aus den verschiedensten Materialien. Es gibt Einsteigermodelle aus Kunststoff, nachhaltige Hobeln aus Holz aber auch das Premiummodell aus Edelstahl. Nachfolgend möchten wir Dir die Vorteile der einzelnen Modelle kurz näher erklären:

  • Kunststoff: Das günstige Einstiegsmodell. Krauthobel aus Kunstoff sind vergleichsweise günstig und einfach zu handhaben. Auch was die Pflege betrifft sind sie in der Regel unkompliziert. Meist sind sie spülmaschinenfest.
  • Holz: Der Klassiker. Die Modelle aus Holz haben sich schon seit Jahrzehnten bewährt. Besonders hochwertige Hobel aus Buchenholz haben eine lange Lebensdauer. Außerdem ist der Werkstoff Holz sehr nachhaltig. In der Pflege bedarf der Holzhobel etwas mehr Achtsamkeit. Der Hobel aus Holz darf in der Regel nicht in die Spülmaschine. Am besten solltest Du den Hobel von Hand reinigen. In jedem Fall solltest Du aber die Pflegehinweise des Herstellers beachten.
  • Edelstahl: Der Premium-Hobel. Eine Krauthobel aus diesem edlen Werkstoff genügt höchsten Ansprüchen. Edelstahlhobel sind sehr stabil und deswegen auch extrem langlebig. Häufig kannst Du sie sogar einfach in die Spülmaschine tun. Professionelle Hobel aus Edelstahl finden auch in der Gastronomie anwendung.

Elektrisch oder Handbetrieben

Auch solltest Du vor dem Kauf wissen, ob du dir einen handbetriebenen Hobel oder ein komfortables elektrisches Modell anschaffen willst. Das machst Du vor allem daran fest, wie häufig Du den Hobel nutzt und wie viel Gemüse zu schneiden ist.

Für gelegentliches Schneiden kleinerer Mengen ist ein Handhobel vollkommen ausreichend. Dieser nimmt in der Küche nicht viel Platz weg. Außerdem ist er schnell wieder gereinigt und verstaut.

Hast du häufig größere Mengen zu schneiden, kannst du über ein elektrisches Modell nachdenken. Dieses schneidet das Gemüse schnell und ermüdungsfrei. Diese Geräte sind in der Anschaffung aber meist teurer und in der Pflege aufwendiger. Ein elektrischer Hobel lohnt sich also wirklich nur für große Mengen.

Verstellbarkeit

Für verschiedene Gemüsearten und Gerichte brauchst Du oft unterschiedliche Schnittbreiten. Daher solltest Du beim Kauf darauf achten, dass die Klingen verstellbar sind. So kannst Du einerseits fein geschnittenen Krautsalat zubereiten aber auch dickere Karottenstückchen, zum Beispiel für Karottengemüse.

Die Klinge sollte dabei immer über eine gute Arretierung verfügen. Ist dies nicht der Fall, kann es leicht passieren, dass Du unterschiedlich große Schnittstücke bekommst. Das kann Optik und Geschmack beeinträchtigen.

Klingenanzahl

Krauthobel gibt es mit der verschiedensten Anzahl von Klingen und Aufsätzen. Je mehr Klingen, desto schneller geht das Schneiden natürlich von der Hand. Doch Vorsicht: Mehr Klingen bedeutet immer auch mehr Verschleißteile.

Neben den Standardklingen kommen einige Krauthobel auch mit verschiedenen Aufsätzen. Diese Aufsätze kannst Du einfach wechseln. Mit Ihnen kannst Du mit deinem Krauthobel die verschiedensten Formen und Dicken schneiden. So kannst Du zum Beispiel auch Pommes oder Gemüsesticks zubereiten.

Pflege

Wenn du lange Freude an deinem Krauthobel haben willst, ist die Pflege sehr wichtig. Hier gibt es einige Fallstricke. Während Du Edelstahlhobel meist einfach in die Spülmaschine packen kannst ist bei Kunststoff- und Holzhobel vorsicht geboten. Beim Krauthobel aus Kunstoff musst Du auf Hitzebeständigkeit achten, denn Spülmaschinen heizen mitunter auf 70 Grad und mehr.

Krauthobel aus unbehandeltem Holz dürfen meist grundsätzlich nicht in die Spülmaschine. Diese musst du von Hand abwaschen. Hier solltest Du aber in jedem Fall die Angaben des Herstellers beachten.

Auch bei den Klingen ist vorsicht geboten: Ob sie in die Spülmaschine dürfen oder nicht, kannst Du der Beschreibung des Herstellers entnehmen. Wenn die Klinge doch mal stumpf ist, dann keine Sorge. Bei vielen vielen Modellen kannst du sie einfach nachschärfen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Krauthobel ausführlich beantwortet

Im nachfolgenden Ratgeber wollen wir Dir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Krauthobel beantworten. Die Antworten sollen Dich in das Thema einführen und für die Kaufentscheidung wichtige Fragen klären.

Für wen eignet sich ein Krauthobel?

Der Name täuscht. Ein Krauthobel kannst Du für viel mehr verwenden als nur für Kraut. Mit dem Hobel kannst du ganz einfach allerhand Gemüse schneiden. Dabei bringen Krauthobel viele Vorteile mit:

  • Schnelligkeit: Mit der Krauthobel schneidest du das Gemüse viel schneller als von Hand. Einige Modelle haben sogar 3 und mehr Klingen. Damit geht die Arbeit besonders schnell von der Hand.
  • Gleichmäßigkeit: Mit der Hobel schneidest Du das Gemüse immer in der gleichen Stärke. Das Auge isst mit!
  • Sicherheit: Mit dem Krauthobel schneidest du das Gemüse sicherer als mit dem Messer. Kein versehentliches abrutschen. Einige Krauthobel kommen mit einem speziellen Fingerschutz. Damit schneidest du auch auf den letzten Metern besonders sicher.

Damit ist der Krauthobel aus keiner Küche wegzudenken. Er eignet sich sowohl für den bequemen Gelegenheitskoch, den ambitionierten Hobbykoch als auch den Profi aus der Gastronomie.

Welche Arten von Krauthobeln gibt es?

Es gibt einige verschiedene Arten von Krauthobeln. Neben unterschiedlichen Materialien gibt es sowohl elektrische als auch handbetriebene Modelle:

  • Krauthobel aus Holz: Diese Variante ist der klassiker. Seit Jahrzehnten bewährt.
  • Krauthobel aus Edelstahl: Die Luxus-Variante. Sehr langlebig.
  • Krauthobel aus Kunststoff: Das Einstiegsmodell. Günstig und einfach zu handhaben.
  • Elektrischer Krauthobel: Für große Mengen. Schnelles und müheloses Schneiden von großen Mengen
  • Handbetriebener Krauthobel: Die Variante für den Hausgebrauch. Günstiger in der Anschaffung und leichter in der Handhabung.

Mit elektrischen Krauthobeln lassen sich große Mengen an Gemüse schnell verarbeiten. (Bildquelle: sferrario1968 / Pixabay)

Was kostet ein Krauthobel?

Krauthobel gibt es in verschiedenen Preisklassen. Die günstigsten Hobel sind die handbetriebenen Hobel aus Kunststoff. Die Modelle aus Holz sind schon etwas teurer, aber auch noch dem niedrigeren Preissegment zuzurechnen

Handbetriebene Hobeln aus Edelstahl sind schon etwas teuer, dafür aber auch robuster. Am tiefsten in die Tasche greifen musst du für elektrische Krauthobel. Im Folgenden haben wir  dir die verschiedenen Kategorien nochmal übersichtlich dargestellt:

Produktart Preisbereich
Handbetriebene Hobel aus Holz oder Kunststoff 15 – 50€
Krauthobel aus Edelstahl 40 – 200€
Elektrischer Krauthobel ab 150€

Wie funktioniert ein Krauthobel?

Mit einem Krauthobel kannst Du allerhand Gemüse schnell und einfach zerkleinern. Dabei bekommst Du ein immer gleichmäßiges Schnittergebnis. Dies liegt an den verbauten Klingen.

Viele Hobel sind mit Doppel- oder Dreifachklingen ausgestattet. So geht das Schneiden noch schneller von der Hand. Das zu schneidende Gemüse wird zwischen Hobelgehäuse und Klinge vorbeigezogen. Durch die scharfen Klingen entstehen so saubere Schnitte.

Fazit

Von dem Namen solltest Du dich nicht täuschen lassen. Der Krauthobel kann mehr als nur Kraut hobeln. Er ist ein wahres Multitalent und eignet sich für die verschiedensten Gemüsesorten. Als bequemer Gelegenheitskoch profitierst du von der schnellen Schnittgeschwindigkeit. Kein Stundenlanges schnippeln.

Als ambitionierter Hobbykoch kannst du mit hoher Präzision ein schönes Schnittergebnis zaubern. Als Gastro-Profi kannst du auch große Mengen in kurzer Zeit schneiden.

Das Einsteigermodell gibt es aus Kunststoff. Mittelklassemodelle bestehen heimischem Hartholz. Profis greifen zu Edelstahl- oder Elektrohobel. Damit gibt es für alle Ansprüche das passende Produkt.

(Titelbild: photografier / 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte