Zuletzt aktualisiert: 26. April 2021

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

34Stunden investiert

8Studien recherchiert

89Kommentare gesammelt

Kräuterspiralen ermöglichen es eine Vielfalt an Kräutern auf geringstem Raum anzubauen, sodass du dich in der Küche auf neue Geschmackserlebnisse freuen kannst. Welche Kräuterspirale ist aber ideal auf deinen Gebrauch abgestimmt?

Um dich bei deiner Entscheidungsfindung zu unterstützen, haben wir eine Liste mit wichtigen Kauf- und Bewertungskriterien zusammengestellt und unterschiedliche Modelle von Kräuterspiralen verglichen. Außerdem findest du im Ratgeber Antworten auf häufig gestellte Fragen, die du beim Kauf eines Gerätehauses berücksichtigen solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Kräuterspirale ist ein dreidimensionales Beet in Spiralform, deren Beetfläche sich nach oben wendelt.
  • Sie bietet auf kleinstem Raum viel Fläche für zahlreiche Kräuter mit unterschiedlichen Bedürfnissen.
  • Kräuterspiralen bringen nicht nur einen Nutzen für Menschen, sondern stellen gleichzeitig ein wertvolles Biotop für Insekten und andere Tiere dar.

Kräuterspiralen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden haben wir unsere sechs Favoriten rausgesucht und ihre kennzeichnenden Eigenschaften erklärt. Lass dich von den unterschiedlichen Kräuterspiralen inspirieren.

Die beste Kräuterspirale aus Metall

Die dekorative Kräuterspirale von Posiwio ist ein toller Hingucker. Sie besteht aus Metall und verfügt über eine Edelrost-Optik, welche ihr ein antikes Aussehen verleiht. Die Maße von ca. 51 x 52 cm ermöglichen es, dass diese Kräuterspirale auch auf die Terrasse oder den Balkon gestellt werden kann.

Der Hersteller hat den Boden der Spirale stellenweise punktgeschweißt, damit Wasser ablaufen kann, weshalb ein Untersetzer an diesen Standorten zu empfehlen ist. Die Kräuterspirale ist bereits fertig aufgebaut, weshalb du sie direkt an deinen Wunschort platzieren kannst. Ein zeitaufwändiger Aufbau bleibt dir erspart.

Bewertung der Redaktion: Diese Kräuterspirale überzeugt insbesondere durch ihre kompakte Größe und ihrem altertümlichem Design.

Die beste Kräuterspirale aus Holz

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Die Kräuterspirale von Koll Living Garden ist ein echter Blickfang im Garten. Hergestellt ist sie aus hochwertigem und massivem Lärchenholz aus Europa. Das verwendete Holz ist dabei naturbelassen und stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Ein chemischer Holzschutz ist nicht benötigt. Weitgehend resistent ist das Holz auch gegen Insektenfraß und holzzerstörende Pilze. Nur wenn die Farbe bewahrt werden soll, ist eine Lasur notwendig, da die Farbe sonst durch die UV-Strahlen Schaden nimmt. Die Kräuterspirale hat ferner eine Länge von 400 cm und eine fallende Höhe von 74 auf 24 cm.

Bewertung der Redaktion: Holz ist nachhaltig und fügt sich optisch am idealsten in das natürliche Gartenbild ein. Allerdings erfordert diese Kräuterspirale auf Grund ihres Rohstoffes zusätzliche Pflege.

Die beste Kräuterspirale aus Gabione

Besonders hochwertig wirkt die Gabionen-Kräuterspirale von Bellissa. Gefertigt ist Sie aus einem Steck- Schraubsystem, weshalb keine Schrauben benötigt sind und ein einfacher Aufbau garantiert ist. Mitgeliefert wird neben dem Bausatz eine Trennfolie.

Das Material der Gabione ist Stahldraht aus Zink-Aluminum. Langlebigkeit und vollkommene Frostsicherheit ist dadurch garantiert. Die Drahtstärke beträgt 2/2 mm. Insgesamt bedarf es an ca.180 kg Steinen und ca. 200 Liter Erde, die allerdings nicht im Kauf enthalten sind. Neben der Erde, die separat erworben werden muss, müssen bei dieser Kräuterspirale dementsprechend auch die Steine eigenständig organisiert und eingefüllt werden.

Bewertung der Redaktion: Wen die Kosten und der Aufwand nicht abschrecken, kann sich am Ende an der schönen Optik der Kräuterspirale erfreuen.

Die beste große Kräuterspirale

Wer ausreichend Platz zur Verfügung hat, kann die Kräuterspirale von Bellisa aus Corten in seinem Garten platzieren. Mit ihren stolzen Maßen von ca. 130 x 140 x 80 cm  und einer Füllmenge von ca. 900 Liter Erde bietet sie mehr als genügend Raum für verschiedene Pflanzen aus vier verschiedenen Klimazonen.

Das bei Lieferung noch blanke Cortenstahl wechselt witterungsbedingt mit der Zeit zu einem schönen Rost-Patina. Insgesamt besteht die Lieferung aus einem fünfteiligen und flach gebündelten Bausatz. Die Montage ist äußerst unkompliziert.

Bewertung der Redaktion: Insbesondere wenn du eine große Menge an Kräutern pflanzen möchtest, kann diese Kräuterspirale die richtige Wahl für dich sein.

Die beste eckige Kräuterspirale

Auf Grund ihrer eckigen Form ist die Kräuterschnecke der Marke Prima Terra einzigartig. Ihr Stahlblech ist verzinkt und weist eine Materialstärke von 1,5 mm auf.

Die Kräuterspirale erhältst du als Bausatz. Seitenteile, Schrauben, Muttern und die Aufbauanleitung sind im Lieferumfang enthalten. Das Bausatzsystem ist  einfach zu verstehen und daher schnell aufzubauen. Der Hersteller verspricht darüber hinaus Pflegeleichtigkeit und mit ca. 15 Jahren eine lange Haltbarkeit. Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei diesem Modell ideal.

Bewertung der Redaktion: Durch seinen besonderen Stil wertet diese Kräuterspirale den Garten optisch auf und ist durch die kompakte Form auch für kleinere Gärten geeignet.

Kauf- und Bewertungskriterien für Kräuterspiralen

Auf dem Markt sind unzählige Variationen von Kräuterspiralen erhältlich, weshalb es nicht immer einfach ist, die Übersicht zu behalten. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Kriterien zusammengefasst, die dir helfen sollen die Kräuterspirale zu finden, die am besten zu dir passt:

Anhand dieser Faktoren kannst du die Kräuterspiralen gezielt vergleichen und das für dich optimale Modell finden.

Material

Kräuterspiralen können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Je nach persönlichem Geschmack und individuellen Anforderungen kommen unterschiedliche Modelle in Frage.

  • Stein: Der Klassiker unter den Kräuterspiralen ist der aus Stein. Da sich Steine harmonisch in die Naturumgebung einfügen, ist diese Variante besonders beliebt. Natursteine, Ziegelsteine, Feldsteine, Pflanzsteine, Sandsteine, Granit oder auch alte Dachziegel eignen sich für den Bau einer Kräuterspirale.
  • Gabion: Wer sich handwerklich nicht allzu viel zutraut, braucht aber nicht abschrecken, denn auch mit einer Gabione kannst du ein natürliches Design erzielen. Gitterkörbe halten die Steine bei dieser Version zusammen und sorgen für einen besonders leichten Zusammenbau.
  • Metall: Wenn du es lieber modern und funktionell magst, kannst du dich für die Kräuterspirale aus Metall entscheiden. Ihr Aufbau erweist sich als äußerst unkompliziert. Zudem ist sie dauerhaft wetterbeständig und in verschiedenen Designs wie beispielsweise in Rostoptik erhältlich.
  • Kunststoff: Kräuterspiralen aus Kunststoff kannst du ebenfalls in verschiedenen Farben erwerben. Dieser Rohstoff punktet allerdings zusätzlich mit seinem geringen Gewicht und der hohe Auswahl an Modellen für Fensterbank, Balkon oder Terrasse.
  • Holz: Falls für dich Nachhaltigkeit oberste Priorität hat, kannst du auch eine Kräuterspirale aus Holz wählen. Allerdings erfordert Holz einiges an Arbeitsaufwand, da es intensive Pflege benötigt.

Aufbau

Falls du dich für den Erwerb einer Kräuterspirale entschieden hast, solltest du dir im nächsten Schritt überlegen, wie viel Zeit und Aufwand du in dessen Fertigstellung investieren möchtest.

Willst du beispielsweise nicht viel Zeit verlieren und die Kräuterspirale schnellstmöglich im fertigen Zustand in deinem Garten sehen, dann sind fertige Kräuterspiralen womöglich die beste Wahl für dich.

Eine andere Option, die du in Betracht ziehen könntest, sind Bausets. Diese beinhalten alle zum Bau notwendigen Materialien. Sie sind außerdem überwiegend gut durchdacht und daher einfach im Aufbau.

Alternativ kannst du aber auch eine Kräuterspirale komplett selber bauen. Dies hat den Vorteil, dass du deine Kräuterspirale individuell planen und gestalten kannst. Im Gegensatz zu den Bausets und fertigen Kräuterspiralen bist du bei dieser Option nicht an Größe, Aussehen und Form gebunden. Logischerweise musst du im Gegenzug aber auch mehr Arbeit in den Aufbau der Kräuterspirale hineinstecken und sämtliche Materialien selbst besorgen.

Größe

Ein wichtiger Aspekt, denn du in deine Kaufentscheidung einfließen lassen musst, sind die Maße der Kräuterspirale. Du solltest unbedingt vorab berechnen, wie viel Platz du überhaupt zur Verfügung hast. Es macht natürlich einen Unterschied, ob du die Kräuterspirale in deinen Garten setzen oder sie auf deine Fensterbank stellen willst. Je nach Standort, wirst du die Maße der Kräuterspirale anpassen müssen.

Gleichermaßen hängt die Größe der Kräuterspirale auch davon ab, wie viele Kräuter du letztlich anbauen möchtest. Falls du dich mit einer geringen Menge an Kräutern zu genügen weißt, dann wirst du schon mit einem kleinen Modell zufrieden sein. Falls es dir aber wichtig ist, dass du auch genügend der verschiedenen Kräutersorten parat hast, dann solltest du eine Kräuterspirale bevorzugen, die mehr Platz bietet.

Zonen

Kräuterspiralen ermöglichen es verschiedene Kräuter aus unterschiedlichen Klimazonen auf kleinstem Raum anzupflanzen und ihren voneinander abweichen Standortanforderungen gerecht zu werden.

Üblicherweise haben Kräuterspiralen vier Klimazonen: nass, feucht, neutral und trocken. All diese Zonen bieten jeweils für bestimmte Pflanzen die optimalen Umgebungsbedingungen.

Vor dem Kauf solltest du deshalb schon grob festgelegt haben, mit welchen Kräutern du die Kräuterspirale bepflanzen willst. Je nach Ausstattung, können Kräuterspiralen nämlich mehr oder weniger Zonen aufweisen, sodass es enorm wichtig ist, dass die Kräuterspirale, die du dir zulegst, deinem Einsatzbereich entspricht.

Falls du eine Kräutersorte, die nährstoffärmere und trockene Böden bevorzugt, in die Feuchtzone platzierst, wird diese eingehen und nicht optimal wachsen können. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass du beim Kauf bedenkst, welche Klimazonen du für deine Kräuter benötigst.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Kräuterspirale ausführlich beantwortet

In diesem Abschnitt erhältst du Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Gerätehäuser, die sich Käuferinnen und Käufer bereits gestellt haben.

Für wen eignet sich eine Kräuterspirale?

Eine Kräuterspirale eignet sich für jeden, der ausreichend Platzangebot hat, um eine Kräuterspirale unterzubringen. Das kann der eigene heimische Garten sein, aber auch die Terrasse, der Balkon oder die Fensterbank können dafür hinhalten.

Besonders Hobbyköchen und Genießern ist der Kauf einer Kräuterspirale zu empfehlen, denn sie kennen den geschmacklichen Unterschied, wenn beim Kochen frische Kräuter verwendet worden sind. Mit einem Mörser kannst du aus den Kräutern auch eine Sauce herstellen oder du nimmst sie für den Tee her.

Kräuterspirale

Eine Kräuterspirale kannst du auch gemeinsam mit Kindern anbauen, um ihnen die biologische Vielfalt zu lehren. (Bildquelle: Goumbik/ pixabay)

Darüber können Kräuterspiralen für Kinder auch als Lehrobjekt dienen. Diese können sich nämlich anhand einer Kräuterspirale mit der Anpflanzung und Pflege der unterschiedlichen Kräuter befassen. So lernen sie die heimischen Arten und ihre jeweiligen Lebensräume näher kennen. Auf diese Weise ist es ihnen möglich eine Verbindung von Natur zur eigenen Lebenswelt herstellen.

Welche Arten von Kräuterspiralen gibt es?

Kräuterspiralen erinnern auf Grund ihrer spiralartigen Form an ein Schneckenhaus, weshalb sie auch als Kräuterschnecken bezeichnet werden. Sie werden aufgrund ihrer Ähnlichkeit zwar auch oft mit Pflanzen- oder Kräuterpyramiden gleichgesetzt, doch unterscheiden sie sich in ihrer Form.

Die Arten von Kräuterspiralen werden viel mehr anhand ihres Materials voneinander abgegrenzt. Diese haben unterschiedliche Vor- und Nachteile, wobei meistens das Design entscheidendes Kriterium ist.

Was kostet eine Kräuterspirale?

Je nach Material, Größe und Umfang der Ausstattung variieren die Preise stark. Einen Pauschalpreis gibt es nicht, jedoch haben wir eine Tabelle erstellt, die dir einen groben Überblick verschafft.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig ca. 30-150 Euro Kleine und mittelgroße Kräuterspiralen aus Metall oder Kunststoff (exklusive Pflanzen und Erde) 
Mittelpreisig ca. 150- 300 Euro Große Kräuterspiralen aus allen Materialien (exklusive Pflanzen, Erde und Steine)
Hochpreisig ca. 300-500 Euro Große Gabionen inklusive Steine (exklusive Pflanzen und Erde)

Klar ersichtlich ist, dass Gabionen und Kräuterspiralen aus Stein im Vergleich zu anderen Rohstoffen teurer sind. Falls du dich beispielsweise für eine dieser beiden Optionen entscheidest, solltest du darauf achten, ob die Steine bereits enthalten sind oder separat erworben werden müssen. Um Kosten zu sparen, könntest du etwa auch Feldsteine sammeln und diese dann einsetzen.

In jedem Fall solltest du aber einen Kostenplan erstellen, um schon vorher grob abschätzen zu können, welche Kosten auf dich zukommen. Berücksichtige unbedingt, dass du Erde und die Pflanzen in den meisten Fällen selbstständig kaufen musst und diese nicht im Kaufpreis enthalten sind.

Nicht immer ist ein Selbstbau darüber hinaus kostengünstiger, denn abhängig davon welche und wie viele individuellen Besonderheiten du haben willst, können zusätzliche Kosten entstehen.

Welche Kräuter eignen sich für die Kräuterspirale?

Die Kräuterspirale kannst du aufgrund der begrenzten Fläche lediglich mit Kräutern bepflanzen, die nicht zu groß werden. Kräuterarten, die lange und dicke Wurzeln bilden, sind ebenfalls für den Einsatz in Kräuterspiralen ungeeignet.

Deine Pflanzen solltest du deinem eigenem Geschmack nach wählen, denn es macht keinen Sinn Kräuter anzubauen, die dir weder schmecken noch irgendeinen Nutzen für dich haben. So kannst du beispielsweise Oregano oder Fenchel anpflanzen, wenn du sie gerne als Gewürz verwendest.

Bevor du deine Kräuterspirale bepflanzt, solltest du dich allerdings darüber informieren, welche Ansprüche deine Kräuter haben. Anschließend kannst du sie den richtigen Zonen zuordnen und bist sicher, dass sie optimal wachsen können.

Fazit

Kräuterspiralen sind ein muss für jeden Kräuterliebhaber, da sie auf geringstem Raum viel Fläche für eine große Vielfalt an frischen Kräutern aus unterschiedlichen Klimazonen bieten.

Vor dem Kauf solltest du dir überlegen, wo du deine Kräuterspirale anbringen möchtest. Je nach verfügbarem Platz, kann die Größe der Kräuterschnecke variieren. Außerdem solltest du dich damit auseinandersetzen, ob du die Kräuterspirale selber bauen möchtest oder direkt fertig oder in Einzelteilen kaufst.

Beachte bezüglich dessen stets, dass bei den meisten Kräuterspiralen weder die Erde noch die Pflanzen inklusive sind. Diese musst du in den meisten Fällen separat kaufen. Aus diesem Grund ist es nicht verkehrt, wenn du einen Kostenplan erstellst, um böse Überraschungen zu verhindern.

Alles in allem solltest du dich über die Kräuter, die du anpflanzen möchtest informieren, denn deren Ernte gelingt nur, wenn du sie vorher richtig eingesetzt hast.

(Titelbild: 123rf / Alfred Hofer)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte