Willkommen bei unserem großen Kartoffelschneider Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Kartoffelschneider. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Kartoffelschneider zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Kartoffelschneider kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kartoffelschneider kannst du in unterschiedlichen Varianten und Materialien kaufen.
  • Mit Kartoffelschneidern kannst du die Kartoffel in verschiedene Formen schneiden, die sich für unterschiedliche Gerichte eignen.
  • Durch den Kartoffelschneider sparst du dir viel Zeit in der Küche beim Zubereiten und musst auch weniger Kraft aufbringen, als mit einem gewöhnlichen Küchenmesser.

Kartoffelschneider Test: Das Ranking

Platz 1: Westmark Pellkartoffelschneider aus Aluminium

Dieser Kartoffelschneider zählt zum beliebtesten Produkt in seiner Kategorie zu einem eher niedrigeren Preis. Die 20 straff gespannten, scharfen Drähte aus rostfreiem Edelstahl sorgen für müheloses Schneiden durch sanfte Druckausübung. Der schmale abgerundete Griff sorgt für einfache und schnelle Handhabung.

Käufer schätzen diesen Kartoffelschneider vor allem bei der Zubereitung von Kartoffelsalat, da man im Handumdrehen schöne, gleichmäßige Scheiben hat. Insbesondere sind die Käufer hier vom Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

Platz 2: Aibesser Mandoline Kartoffel- und Gemüseschneider

Mit diesem Multifunktionsgerät zum durchschnittlichen Preis kannst du die Kartoffeln aufgrund mehrerer Aufsätze in unterschiedlich dicke Scheiben schneiden. Wie der Name schon sagt, kannst du hiermit auch verschiedene Gemüsesorten schneiden, was den Schneider zu einem Allrounder in der Küche macht.

Der Handschutz passt auf deine Finger auf und hält diese von den scharfen Klingen fern, welche aus rostfreiem Edelstahl bestehen.

Die Käufer schätzen hier vor allem die einfache Handhabung, da die Aufsätze beispielsweise nicht von Hand gewechselt werden müssen, sondern dies aufgrund der Einstellmöglichkeiten per Knopfdruck geschieht.

Platz 3: Lurch 10301 Super-Spiralschneider

Mit diesem Kartoffelschneider kannst du die berühmten “Tornardo-Kartoffeln” am Spieß ganz einfach selbst machen. Auch “Curly fries” sind damit möglich, da verschiedene Klingen zur Auswahl stehen. So kannst du als Gastgeber auf jeder Party ordentlich punkten.

Da es sich hier eher um ein teureres Produkt in dieser Kategorie handelt, solltest du auf jeden Fall oft Kartoffeln zubereiten, damit sich diese Anschaffung für dich lohnt.

Käufer schätzen vor allem, dass auch Gemüsespaghetti damit hergestellt werden können, z.B. für diejenigen, die aufgrund der Ernährung auf herkömmliche Nudeln verzichten müssen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Kartoffelschneider kaufst

Für wen eignet sich ein Kartoffelschneider?

Kartoffelschneider eignen sich prinzipiell für alle, die Kartoffeln zu ihren Lieblingsspeisen zählen, dabei aber Zeit bei der Zubereitung sparen wollen. Vor allem die Möglichkeit, die Kartoffeln in verschiedene Formen schneiden zu können, bietet hier eine Abwechslung im Alltag.

Pommes

Pommes liebt jeder. Mit dem richtigen Schneideaufsatz kannst du dir deine eigenen Pommes auch mal spontan schnell zubereiten und sie bei einem gemütlichen Fernsehabend genießen. (Bildquelle: unsplash.com / Stephanie McCabe)

Das ist insbesondere für diejenigen Personen geeignet, die nicht immer allzu viel Zeit für das Kochen haben, aber trotzdem auf frisch gekochte Speisen nicht verzichten wollen.

Mit dem Kartoffelschneider kann die Küchenarbeit mit diesem wichtigen Grundnahrungsmittel wesentlich vereinfacht werden.

Aus welchem Material sollte ich einen Kartoffelschneider kaufen?

Die Kartoffelschneider kannst du in verschiedenen Materialien kaufen, wobei die meisten aus Kunststoff, Edelstahl oder Aluminium hergestellt werden.

Material Beschreibung
Kunststoff Verletzungsgefahr kann erhöht sein, da es sein kann, dass die Klingen nicht sehr scharf sind, preisgünstig
Edelstahl (häufig auch mit Aluminium) Rostfrei, kann in die Spülmaschine, langlebig, teurere Alternative

Dabei kannst du davon ausgehen, dass einfache und eher günstigere Varianten aus Kunststoff sind und die Edelstahl-Varianten eher hochwertiger sind und dementsprechend teurer, aber tendenziell auch länger verwendet werden können.

Was kostet ein Kartoffelschneider?

Einfache, aber trotzdem hochwertige Kartoffelschneider kannst du schon für circa 10 Euro erwerben.

Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist. (Quelle: Eigene Darstellung)

Je nach gewünschtem Einsatz geht die Preisspanne nach oben. Professionelle Geräte für die Gastronomie sind um einiges teurer als diejenigen für den alltäglichen Gebrauch Zuhause in der Küche.

Art Preisspanne
einfache Kartoffelschneider 12-20 €
Multifunktionsgeräte 20-40 €
Professionelle Kartoffelschneider für die Gastronomie bis zu 100 €

Wo kann ich einen Kartoffelschneider kaufen?

Kartoffelschneider findest du in den meisten üblichen Supermarktketten sowie auch in speziell dafür ausgelegten Läden, welche sich mit Küchengeräten  befassen. Natürlich gibt es auch eine reiche Auswahl an Kartoffelschneider im Onlinehandel.

Auf folgenden Onlineportalen konnten wir in unserer Onlinerecherche die besten Angebote finden:

  • Amazon.de
  • Real.de
  • Ladenzeile.de
  • Westfalia.de

Welche Alternativen gibt es zu einem Kartoffelschneider?

Eine Alternative zum Kartoffelschneider ist die Kartoffelpresse. Dabei werden die gekochten Kartoffeln gepresst, wodurch nur ein geringer Kraftaufwand nötig ist, um eine große Menge an Kartoffeln zu verarbeiten. Zusätzlich besteht hier kein Verletzungsrisiko und die Handhabung gestaltet sich sehr einfach.

Vor allem bei der Zubereitung von Kartoffelpüree eignet sich diese Alternative besonders gut, da du so ein gleichmäßiges, cremiges Ergebnis hast und keine Klumpen entstehen.

Zusätzlich wird den Kartoffeln beim Pressen die Flüssigkeit nicht entzogen und der Geschmack kann sich somit besonders gut entfalten.

Entscheidung: Welche Arten von Kartoffelschneidern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen diesen Arten von Kartoffelschneidern:

  • Kartoffelschneider für Pommes
  • Kartoffelschneider für Spiralen
  • Kartoffelschneider für Scheiben

Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Arten und die jeweiligen Vor- und Nachteile. Damit wollen wir dir helfen, den für dich am besten geeigneten Kartoffelschneider zu finden.

Was zeichnet einen Kartoffelschneider für Pommes aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Mit diesem Kartoffelschneider können Pommesliebhaber ihre eigenen Pommes sehr schnell und einfach zubereiten. Dabei werden die gewaschenen und geschälten Kartoffeln durch die Schneidemaschine gedrückt und du erhältst gleichmäßige Pommes.

Durch das Anbringen verschiedener Aufsätze kannst du Form, Länge und Breite deiner Pommes selber bestimmen.

Diese Variante erspart dir mühsame Schneidearbeit, wobei auch die Verletzungsgefahr im Vergleich zur Verarbeitung mit dem herkömmlichen Küchenmesser geringer ist. So können auch die jüngeren Familienmitglieder bei der Zubereitung in der Küche mithelfen.

Vorteile
  • Erspart Schneidearbeit
  • Gleichmäßige Pommmes
  • Geringere Verletzungsgefahr
Nachteile
  • Haltbarkeit bei Varianten aus Kunststoff
  • Reste können sich im Schneideaufsatz verfangen

Da dir auch hier verschiedene Materialien zur Verfügung stehen, gibt es gewisse Vor- und Nachteile. Da bei bei Kartoffelschneidern für Pommes beispielsweise auch Obst verarbeitet werden kann, kann die Fruchtsäure Kunststoffmaterialien angreifen.

In der Hinsicht haben rostfreie Edelstahlvarianten klar den Vorteil, indem diese eine längere Lebensdauer aufweisen. Schliesslich können sich Kartoffelreste im Gitter des Schneideaufsatzes verfangen, was die Reinigung ein wenig mühsamer gestaltet.

Was zeichnet einen Kartoffelschneider für Spiralen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Mit dieser Art von Kartoffelschneider kannst du relativ preisgünstig Kartoffeln in optisch ansprechende Spiralen verwandeln, die man oftmals auch von Streetfood-Trucks kennt.

Dabei können neben Kartoffeln auch diverse andere Gemüse- und Obstsorten in dicke und dünne Spiralen verarbeitet werden. So kannst du auch die angesagten “Zoodles” (Zucchini-Spiralen) mit diesem Kartoffelschneider zaubern.

Vorteile
  • Geringer Zeitaufwand
  • Reinigung
  • Verschiedene Gerichte möglich
Nachteile
  • Größe
  • Schwierigere Reinigung bei Kurbelantrieb

Durch den Spiralschneider brauchst du relativ wenig Kraft und Zeit, um die gewünschte Form zu erhalten. Zusätzlich lässt sich der Spiralschneider in den meisten Fällen in Einzelteile zerlegen und du kannst diese einfach in der Spülmaschine reinigen.

Es gibt aber auch Modelle, die mit einer Kurbel angetrieben werden. Diese können nicht in mehrere Teile zerlegt werden, wodurch sie relativ viel Platz einnehmen und aufwendiger zu reinigen sind.

Was zeichnet einen Kartoffelschneider für Scheiben aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Diese Variante wird auch “Kartoffelhobel” genannt und ist für die Zubereitung von gleichmäßigen Scheiben gedacht. Dabei kannst du diesen Schneider ideal für einen Kartoffelsalat oder knusprige Bratkartoffeln verwenden.

Dabei kriegst du schon für einen kleinen Preis eine qualitativ hochwertige Kartoffelhobel aus rostfreiem Edelstahl, die dir viele Jahre in der Küche dienen wird. Dabei solltest du darauf achten, dass die Klingen scharf sind und nicht aus Plastik, da bei stumpfen Messern die Verletzungsgefahr in der Regel höher ist.

Vorteile
  • Preis
  • Zeitersparnis
  • Für jegliches Gemüse möglich
Nachteile
  • Verletzungsgefahr höher als bei anderen Kartoffelschneidern

Mit diesem Kartoffelschneider kannst du nicht nur Kartoffeln verarbeiten, sondern jegliche Gemüsesorten wie Karotten, Gurken und Zucchini und sparst dir dabei sehr viel Zeit im Vergleich zum klassischen Schneiden mit einem Küchenmesser.

Bei der Zubereitung von Scheiben gibt es aber auch Schneider, die nur für Kartoffeln gedacht und daher deutlich günstiger sind. Dabei wird ein Gitter über die Kartoffel gepresst und es entstehen sehr schnell gleichmäßige Scheiben.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kartoffelschneider vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Kartoffelschneider gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Gerät zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Material
  • Größe
  • Schneideaufsatz
  • Reinigung

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Gerät anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Material

Wie bereits erwähnt, kannst du Kartoffelschneider aus Kunststoff, Aluminium oder Edelstahl erwerben. Dabei ist wichtig, dass die Edelstahlvariante rostfrei ist und somit auch in der Spülmaschine gereinigt werden kann. So kannst du den Kartoffelschneider viele Jahre benutzen.

View this post on Instagram

(Werbung) Guten Morgen ihr Lieben, 💖 so schnell ist der Urlaub auch schon vorbei und ich sitze bereits auf Arbeit. 😅🙈 Das war schon ganz schön ungewohnt als der Wecker quasi in der Nacht wieder geklingelt hat. 🙈 Ich wünsche euch trotzdem einen schönen Start in die Woche ihr Lieben. 💖 —————————————— Euch möchte ich heute meinen neuen Kartoffel-/Pommesschneider von Relaxdays vorstellen. 🥔🍟 Er besitzt zwei praktische Aufsätze, wobei mir einer der beiden besser gefällt. 👍🏼 Die Handhabung ist total einfach und schnell. 😍 Ich mag das Produkt sehr, denn somit erhält man ganz schnell einen leckeren Snack für zwischendurch. 😊 Echt für jede Familie zu empfehlen. 👍🏼 Alle weiteren Infos zum Produkt findet ihr in einem neuen Blogpost (Link in der Bio) 👍🏼‼️😘 #produkttester#produkttest#relaxdays#kartoffelschneider#food

A post shared by Peggy 🌸 | Produkttesterin ❤️😍 (@la_fleur_rebelle97) on

Bei der Kunststoffvariante besteht die Gefahr, dass die Klingen beispielsweise nicht sehr scharf sind und dies die Verletzungsgefahr erhöhen kann. Falls du dich trotzdem für Kunststoff entscheidest, da dies die preisgünstigste Variante ist, solltest du auf eine gute Qualität und Verarbeitung seitens des Herstellers achten.

Größe

Hier gibt es ebenfalls viele Varianten. Vom einfachen Kartoffelschneider bis hin zu großen Multifunktionsgeräten, bei denen alle möglichen Obst- und Gemüsearten geschnitten, gehackt oder geraspelt werden können.

Die Kartoffelschneider “nur” für Kartoffeln sind hier die kleinsten und brauchen kaum Platz in der Vorbereitung. Diese können auch einfach transportiert werden. Größere Geräte und Spiralschneider mit Kurbelantrieb z.B. brauchen hier wesentlich mehr Platz in der Küche.

Schneideaufsatz

Hier kannst du dir die Frage stellen, ob du immer die gleiche Form schneiden möchtest oder mehrere. Dabei gibt es einfache und günstige Möglichkeiten, um die Kartoffeln immer in Scheiben zu schneiden. Die teureren können die Kartoffeln beispielsweise in Spiralen- und Pommesform bringen.

Dabei gibt es Produktvarianten, die verschiedene Schneideaufsätze beinhalten, sodass die Länge und Breite immer wieder variiert werden können.

Mit verschiedenen Klingen können mit nur einem Kartoffelschneider sowohl Scheiben als auch Pommes hergestellt werden.

Wenn du also sehr oft Kartoffeln isst und du verschiedene Gerichte mit ihnen zubereiten möchtest, solltest du darauf achten, dass die Schneideaufsätze gewechselt werden können und du immer wieder eine Abwechslung in der Zubereitung erzielen kannst.

Reinigung

Wenn du eine einfache und schnelle Reinigung bei den Kartoffelschneidern erwartest, dann solltest du überprüfen, ob diese spülmaschinenfest und damit rostfrei sind.

Die meisten Schneider können mühelos in der Spülmaschine gereinigt werden. Bei Kartoffelschneidern, die einen Gittermechanismus verwenden, können sich Reste in diesen verfangen, wo du nach dem Spülmaschinengang eventuell diese von Hand entfernen musst.

Falls du dir einen Kartoffelschneider für Spiralen kaufen willst und dabei ein größeres Gerät mit Kurbelantrieb im Auge hast, musst du im Hinterkopf behalten, dass dieser zum Teil nicht in seine Einzelteile zerlegt werden kann. Das machst die Reinigung dementsprechend aufwendiger.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Kartoffelschneider

Welche Kartoffeln eignen sich für welche Gerichte?

Bei der Zubereitung von verschiedenen Kartoffelgerichten solltest du darauf achten, dass du die richtige Kartoffelsorte verwendest. Aus diesem Grund haben wir in der unterliegenden Tabelle eine kleine Übersicht dargestellt, damit du im Supermarkt genau weißt, auf was du achten musst.

Zunächst sei gesagt, dass es grob drei Kochtypen gibt, die es zu unterscheiden gilt:

  • Kochtyp A: Darunter zählen die Sorten “Stella” und “Nicola” und sind festkochende Kartoffeln. Das Fleisch ist feucht, glatt und schnittfest.
  • Kochtyp B: Hierzu zählen die Sorten “Sirtema” und “Ostara”, bei denen die Schale gerne aufspringt beim Kochen. Das Fleisch bleibt relativ fest aber weist eine leichte Mehligkeit auf.
  • Kochtyp C: Dazu gehören “Bintje” und “Christa” und springen beim Kochen stark auf. Weiterhin ist das Fleisch sehr mehlig und ziemlich trocken .
Kochtyp Verwendung
A Dieser Kochtyp eignet sich ideal für Kartoffelsalat und Pommes. Für Bratkartoffeln kannst du ihn auch noch relativ gut verwenden, nicht aber für Kartoffelpüree
B Mit diesen Kartoffeln kannst du sehr gut Rösti und Bratkartoffeln zubereiten. Auch für Kartoffelgratin sind sie gut geeignet. Für Pommes und Kartofelpüree aber nur bedingt geeignet.
C Dieser Typ eignet sich hervorragend für Kartoffelpüree und Knödel beispielsweise. Für Salzkartoffeln ist er aber nur bedingt geeignet.

Wie bereite ich Pommes am besten zu?

Pommes sind fast bei jedermann sehr beliebt. Insbesondere auch jüngere Familienmitglieder sind große Liebhaber von Pommes. Aus diesem Grund ist es am besten, wenn man diese gerade selber zubereitet und so frische, leckere Pommes genießen kann.

Du kannst Pommes in der Fritteuse so wie auch im Backofen zubereiten. Da du beim Backofen auf große Mengen an Fett verzichten kann, ist dies die gesündere Variante. Dabei werden die Kartoffeln zuvor kurz in Öl gewendet und dann bei 220° Grad für ca. 35-40 Minuten je nach Kartoffelsorte gebacken.

Für die Zubereitung in der Fritteuse eignet sich Frittierfett am besten. Falls du das aber nicht Zuhause hast, kannst du Rapsöl als gute Alternative verwenden, weil dieses geschmacksneutral ist und hoch erhitzt werden kann.

Du kannst für die Pommes auch Süßkartoffeln verwenden, wenn du dir eine gesunde Alternative wünscht. Diese weisen nämlich einen hohen Gehalt von Eisen, Vitamin C und A auf und halten dich aufgrund ihres niedrigen glykämischen Indexes  länger satt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.zentrum-der-gesundheit.de/kartoffeln.html

[2] https://eatsmarter.de/rezepte/kochen/kartoffel

Bildquelle: pixabay.com / congerdesign

Bewerte diesen Artikel


46 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5