Zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2022

Unsere Vorgehensweise

16Analysierte Produkte

26Stunden investiert

14Studien recherchiert

74Kommentare gesammelt

Du bist auf der Suche nach einer Alternative für Zucker, die weniger Kalorien hat als weißer Zucker? Dann haben wir das perfekte Produkt für dich: Kandiszucker. Kandiszucker ist bekannt für den geringeren Kalorienanteil. Außerdem kannst du ihn in den verschiedensten Geschmacksrichtungen, Formen und Farben erwerben.

Damit du dich besser entscheiden kannst, haben wir unsere Favoriten für Kandiszucker zusammengefasst. Das soll dir bei der Auswahl des richtigen Produkts helfen, damit du den für dich besten Kandiszucker findest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Kandiszucker wird meist zum Süßen von Tee oder anderen Heißgetränken verwendet. Allerdings hat er noch weitere Anwendungsgebiete, wie beispielsweise als Heilmittel in Kombination mit Zwiebeln oder zu Ansetzen von selbstgemachtem Likör.
  • Kandiszucker kannst du grob in die Unterarten Würfelkandis, Kandisstick und Krümelkandis unterteilen. Je nachdem, was du mit dem Kandis machen möchtest, eignen sich manche Sorten besser als andere.
  • Brauner Kandis wird vor dem Kristallisieren leicht erhitzt. So erhält er seine braune Farbe und seinen karamelligen Geschmack.

Kandiszucker im Vergleich: Favoriten der Redaktion

Der beste weißfarbige Kandiszucker

Dieser Zucker ist ein sehr großer weißer Kandiskristall. Er kommt ursprünglich aus Ostfriesland und ist dort Hauptbestandteil der traditionellen Teerunde. Sobald heißer Tee über den Kandis gegossen wird, fängt dieser an einzigartig zu knistern und entfaltet seinen Geschmack.

Die Lieferung enthält eine 1 kg Packung. Das Produkt enthält keine Allergene und ist aus diesem Grund auch für Allergiker sehr gut geeignet. Pro 100 g liegt der Kaloriengehalt bei 400 kcal.

Meinung der Redaktion: Zu einem günstigen Preis erhältst du große Kandiskristalle, mit denen sich deine Heißgetränke süßen lassen.

Der beste Kandiszucker mit Karamellgeschmack

Der braune Krustenkandis wurde aufwendig gezüchtet und schließlich in unterschiedlich große Kandiskristalle gebrochen. Die ungleichmäßige Form der einzelnen Kristalle ist kennzeichnend für den braunen Kandiszucker. Das Besondere bei braunem Zucker ist der Karamellgeschmack.

Laut Angabe des Herstellers belaufen sich die Nährwertangaben pro 100g auf 396 kcal und 99 g Kohlenhydrate davon 99 g Zucker. Der Inhalt der Packung bemisst sich auf 500 g Kandiszucker.

Meinung der Redaktion: Damit verleihst du deinem Tee einen Hauch von Karamell.

Der beste einzeln verpackte Kandiszucker

Dir fällt es schwer Kandiszucker richtig zu dosieren? Mit dieser praktischen Aufmachung gelingt dir die gewünschte Menge an Kandis ganz leicht. Insgesamt erhältst du 80 einzeln verpackte Beutel mit einer Füllmenge von 6 g. Darin enthalten ist brauner Kandiszucker.

Auch hier entfaltet sich beim Auflösen der karamellige Geschmack, der im Gegensatz zum weißen Zucker eine andere Art von Süße verleiht. Die Kalorien befinden sich bei 400 kcal pro 100 g.

Meinung der Redaktion: Dieses Produkt kannst du direkt einsetzen, ohne warten zu müssen, bis sich der Zucker langsam auflöst.

Der beste vielfältige Kandiszucker

In diesem Set ist Kandiszucker am Stiel, feiner Kandis und grober Kandis enthalten. Sie weisen ein Gesamtgewicht von 550 g auf. Das Produkt stammt aus Deutschland und zeichnet sich durch eine hohe Qualität aus.

Die Kandisstange ist einfach in der Handhabung und lässt sich dadurch einfach nach Wunsch dosieren. Zudem kannst du ihn wiederverwenden. Der feine Kandis ist für einen süßen Karamellgeschmack verantwortlich. Der grobe dahingegen verleiht deinen Getränken eine feine Karamellnote und knistert beim Auflösen.

Meinung der Redaktion: Mit diesem Produkt kannst du selbst wählen, welche Art von Zucker du verwenden möchtest und die Süße für deinen Tee anpassen. Auch eignet sie sich aufgrund der dekorativen Verpackung perfekt als Geschenk.

Der beste Kandiszucker mit Gewürzen

Die Kandissticks in den Geschmacksrichtungen weißer Kandis, Safran, Kardamom, Zimt, Minze, Ingwer, Hibiskus, Zitrone und Kümmel peppen jedes Getränk nach Belieben auf. Sie eignen sich nicht nur optimal für Tee, sondern auch für andere Heißgetränke wie Kaffee.

Die Lieferung enthält 10 Beutel mit jeweils 6 Kandisstangen, die sich in Heißgetränken am besten auflösen. Du erhältst 2 Beutel mit weißen Kandis und 8 Beutel mit je einer der oben aufgeführten Geschmacksrichtungen. Die verschiedenen Kräuter bringen dabei gesunde Eigenschaften mit sich und sorgen für einen unverwechselbaren Geschmack.

Meinung der Redaktion: Das Set eignet sich hervorragend zum Experimentieren mit verschiedenen Gewürzen. Du kannst es auch an deine Liebsten verschenken und ihnen eine Freude bereiten.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Kandiszucker kaufst

Woraus entsteht Kandiszucker?

Kandiszucker kennst du wahrscheinlich meist unter der Kurzform „Kandis“. Der Begriff Kandis leitet sich aus dem arabischen Wort „quand“ ab und bedeutet so viel wie „Rohrzucker“. Doch aus was entsteht dieser außergewöhnliche Diamantzucker?

Weißer Kandis entsteht aus einer gesättigten Zuckerlösung. Diese kristallisiert mehrere Tage in einem Behältnis unter ständiger Bewegung zu Kandiskristallen. (Bildquelle: pixabay / ariesa66)

Die Herstellung von Kandis bedarf einiger Zeit, da Kandis der einzige Zucker ist, der Zeit zum Wachsen benötigt. Bis Anfang des 20. Jahrhundert war die Herstellung von Kandiszucker Handarbeit.

Heutzutage erfolgt die Herstellung von Kandis allerdings industriell. In großen Kristallisierungsbehältern werden aus übersättigten, hochkonzentrierten Zuckerlösungen Zuckerkristalle gezogen.

Wofür wird Kandiszucker verwendet?

Anwendungsgebiete für Kandis findest du viele. Wir haben die hier eine Übersicht zusammengestellt, wofür du deinen Kandis verwenden kannst:

  • Süßen von Tee und anderen Getränken
  • Herstellung von Hustensaft
  • Herstellung von Likör
  • Zum Backen
  • Als Süßigkeit

Süßen von Tee und anderen Getränken

Die häufigste Anwendung für Kandis findet sich im Süßen von Tee. In vielen arabischen Ländern gehört der Kandiszucker in den Tee. Auch in Ostfriesland hat sich der Kandis als Grundbestandteil für die dortige Teekultur etabliert.

Umfragen zufolge genießen die meisten Teetrinker ihren Schwarztee mit weißem Kandiszucker, wohingegen Kräuter- und Früchtetee bevorzugt mit braunem Kandis gesüßt wird.

Herstellung von Hustensaft

Eine weitere Anwendung für Kandis findest du in der Herstellung für Hustensaft. Nach Omas altbewährtem Hausrezept hilft dir dieser gegen Husten und auch Halsschmerzen.

Der Zwiebelsaft wirkt schleimlösend, sodass dieser einfacher abgehustet werden kann.

Zum Backen

Kandiszucker kann natürlich auch zum Backen verwendet werden. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten den Kandis zu verarbeiten.

Eine Möglichkeit besteht darin, den Kandis mit Wasser zu einem Zuckersirup einzukochen. Den Zuckersirup kannst du nun ganz einfach in Gebäcken, wie Kuchen oder Plätzchen, weiterverarbeiten.

Als Süßigkeit

Früher wurde Kandiszucker oft als Ersatz von Lutschbonbon genutzt. Der Zucker gab bei körperlicher Anstrengung viel Energie. Außerdem hat brauner Kandis einen großartigen Geschmack aufgrund des Karamellaromas.

Im Amerika findest du Kandiszucker oft in Form von „Candy Sticks“ oder „Rock Candy“. Rock Candy ist eigentlich nichts anderes als bunt eingefärbter Stangenkandis, der dort auf Festen und Jahrmärkten verkauft wird.

Welche Vorteile bietet Kandis?

Aufgrund seiner Form und Beschaffenheit bietet Kandiszucker einige Vorteile gegenüber anderen Zuckersorten. Dass Kandiszucker gern in Tee getrunken wird, ist kein Zufall. Der Kandis hat den Vorteil, dass er genauso langsam zergeht, wie er gewachsen ist.

Um brauen Kandis zu gewinnen, wird vor der Verarbeitung des Zuckersirups dieser leicht erhitzt. Dadurch karamellisiert die Masse und wird schön braun. (Bildquelle: pixabay / torstenrempt)

Brauner Kandiszucker macht sich super im Tee. Dadurch, dass der Zuckersirup vor dem Kristallisieren erhitzt wurde, hat der braune Kandis ein tolles Karamellaroma. Dies bietet dir den Vorteil deinen Tee im Geschmack etwas zu variieren.

Hier haben wir dir die Vorteile von Kandiszucker nochmals übersichtlich zusammengefasst:

  • zergeht langsam
  • langer Genuss
  • tolles Karamellaroma
  • einfach zu Dosieren

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kandiszucker vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Kandiszucker vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Kandiszucker für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

Verarbeitung

Für den Kandisstick werden Holzstäbe in die Zuckerlösung gegeben, damit die Zuckerkristalle sich dort ansetzen. Im Vergleich dazu werden für den Krümelkandis feine Zuckerkristalle herausgesiebt.

Verwendung

Veranstaltest du zum Beispiel gern Teerunden und schätzt eine gute Tasse Tee sehr, so eignen sich für dich Kandissticks oder großer Würfelkandis. Möchtest du den Kandis aber eher zum Backen verwenden, raten wir dir aufgrund seiner feinen Eigenschaft  Krümelkandis den anderen Sorten vorzuziehen.

Falls du vorhast für den nächsten Geburtstag deinen eigenen Likör zu brennen, dann raten wir dir zu Würfelkandis. Je nachdem, welches Obst du verwenden möchtest, kannst du selbst entscheiden, ob du lieber weißen oder braunen Kandis versuchen möchtest!

(Titelbild: 123rf / Thongtukit Artorn)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte