Zuletzt aktualisiert: 8. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

30Analysierte Produkte

56Stunden investiert

13Studien recherchiert

136Kommentare gesammelt

Ein japanischer Reiskocher ist ein kleines Küchengerät, das Reis kocht. Er hat einen inneren Kochtopf, den du mit ungekochtem weißen oder braunen Reis und Wasser füllst. Der Deckel des Topfes schließt dicht ab, damit die Feuchtigkeit während des Kochens erhalten bleibt und die Körner jedes Mal perfekt gekocht werden. Wenn dein Reis fertig ist, nimmst du einfach den Deckel ab und servierst ihn. Du kannst diese Kocher auch für andere Gerichte wie Suppen (z. B. Miso-Suppe), Eintöpfe, Brei usw. verwenden, aber am häufigsten werden sie für die Zubereitung von gedämpftem weißen oder braunen Reis nach Jasmin-Art aus Kurzkornsorten wie Koshihikari oder Kokuho Rose verwendet. Sie sind großartig, weil du damit auch perfekten, fluffigen indischen Langkorn-Basmati-Reis zubereiten kannst – kein matschiger, zerkochter Basmati mehr an stressigen Abenden.




Japanischer Reiskocher: Bestseller & Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von japanischen Reiskochern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von Reiskochern, von denen der gängigste ein Schnellkochtopf ist. Der zweite ist ein elektrisches Heizelement, bei dem überhaupt kein Druck entsteht. Beide funktionieren gut und es ist eine Frage der persönlichen Vorliebe, welchen du am liebsten magst.

Es gibt ein paar Dinge, auf die du beim Kauf eines Reiskochers achten solltest. Zunächst einmal ist es wichtig, dass der Reiskocher aus hochwertigen Materialien hergestellt ist und ein leicht zu reinigendes Design hat. Außerdem sollte er über Funktionen wie Zeitschaltuhren und Warmhaltefunktionen verfügen, damit dein Essen genau zum richtigen Zeitpunkt fertig ist. Und schließlich brauchst du einen Herd, der genug Platz für alle deine Familienmitglieder oder Gäste (oder beides.) bietet. Wir hoffen, dass diese Liste dabei hilft, das beste Modell für deine Küche zu finden.

Wer sollte einen japanischen Reiskocher benutzen?

Jeder, der Reis perfekt kochen will, ohne sich darüber Gedanken machen zu müssen. Es ist auch ein großartiges Werkzeug für alle, die sich für die japanische Küche oder das Kochen interessieren.

Nach welchen Kriterien solltest du einen japanischen Reiskocher kaufen?

Beim Kauf eines japanischen Reiskochers gibt es ein paar Dinge zu beachten. Erstens, wie viel Reis du auf einmal kochen willst, und zweitens, ob du ihn auch zum Dämpfen brauchst. Wenn ja, solltest du nach einem Elektrokocher suchen, der zwei getrennte Fächer mit Deckel hat – so kannst du in einem Fach Gemüse dämpfen und im anderen den Reis kochen.

Es gibt viele Dinge, auf die du beim Vergleich eines japanischen Reiskochers achten musst. So ist zum Beispiel die Größe des Reiskochers sehr wichtig, denn sie bestimmt, wie viel Reis auf einmal gekocht werden kann und ob deine Familie genug zu essen hat oder nicht. Du solltest auch prüfen, ob es eine automatische Warmhaltefunktion gibt, damit du dein Essen nicht verbrennst, weil du es nach dem Kochen vergisst. Außerdem solltest du darauf achten, aus welchem Material der Innentopf besteht – Edelstahl ist in der Regel am besten, da er nicht so leicht rostet wie ein Aluminiumtopf.

Was sind die Vor- und Nachteile eines japanischen Reiskochers?

Vorteile

Japanische Reiskocher sind so konzipiert, dass sie jedes Mal perfekten Reis kochen. Sie haben ein sehr einfaches Design und sind leicht zu bedienen. Die Antihaftbeschichtung auf der Innenseite dieser Geräte macht sie außerdem superleicht zu reinigen. Es gibt sogar Modelle, die mit einem Dampfkorb ausgestattet sind, in dem du Gemüse oder andere Lebensmittel garen kannst, während du deinen köstlichen gedämpften weißen Reis zubereitest.

Nachteile

Der größte Nachteil ist, dass er viel Platz braucht. Wenn du in einer Wohnung oder einem kleinen Haus wohnst, ist der Kocher vielleicht nicht das Richtige für dich. Außerdem solltest du bedenken, wie viel Reis du isst. Du kannst mit diesem Gerät nur eine bestimmte Anzahl von Tassen auf einmal kochen. Wenn deine Familie mehr als diese Menge pro Mahlzeit isst, lohnt es sich vielleicht nicht, einen solchen Kocher nur für dich zu kaufen.

Kaufberatung: Was du zum Thema Japanischer Reiskocher wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Reishunger
  • Wilfa

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Japanischer Reiskocher-Produkt in unserem Test kostet rund 17 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 300 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Japanischer Reiskocher-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Yum Asia, welches bis heute insgesamt 3234-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Yum Asia mit derzeit 4.8/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte