Die Reinigung des Herdes ist für viele eine eher lästige Aufgabe und wird oft vernachlässigt. Dabei ist ein sauberes Kochfeld sehr wichtig, denn sonst ist es sehr unhygienisch und Speisereste und Fettflecken können sich sogar entzünden. Außerdem lassen sich eingebrannte Flecken schwerer entfernen, wenn du zu lange damit wartest.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du rund um das Thema Herd reinigen wissen musst und erhältst Antworten auf die wichtigsten Fragen dazu.

Zudem haben wir ein paar nützliche Tipps und Tricks für dich, die dir dabei helfen können deinen Herd zu reinigen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Reinigung des Herdes sollte regelmäßig erfolgen und gründlich sein, denn eingebrannte Speisereste können sich entzünden. Außerdem ist ein schmutziges Kochfeld sehr unhygienisch.
  • Bei Induktionsplatten und Ceranfeldern musst du etwas vorsichtiger vorgehen als zum Beispiel bei einem Gasherd, denn die Oberfläche dieser Kochfelder besteht aus Glaskeramik und ist sehr empfindlich, was Kratzer betrifft.
  • Du kannst zum Säubern entweder auf handelsübliche Reiniger zurückgreifen oder Hausmittel verwenden. Denn es gibt viele Hausmittel, welche sehr effektiv im Kampf gegen Eingebranntes und Fettflecken sind.

Unsere Produktempfehlung

Dieser Herdreiniger von Electrolux wurde speziell für Ceranfelder hergestellt, aber es eignet sich auch für Induktionsherdplatten, welche ebenfalls eine Oberfläche aus Glaskeramik haben. Der Reiniger kann alle Arten von Verschmutzungen entfernen, sogar eingebrannte Speisereste werden gelöst.

Dabei hinterlässt der Herdreiniger keinen Schmierfilm auf der Herdplatte, wie es bei anderen Putzmitteln häufig der Fall ist. Außerdem hinterlässt er keine Kratzer in der Glasoberfläche.

Welche Herd Arten gibt es?

Es gibt verschiedene Herd Typen und jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, sowie Besonderheiten und Eigenschaften. Es ist wichtig zu wissen, wo die Unterschiede liegen, damit du genau weißt, wie du deinen Herd pflegen musst.

Je nach Art des Herdes, gibt es bei der Reinigung unterschiedliches zu beachten. (Bildquelle: 123rf.com / 59733556)

Gasherd

Gasherde sind sehr beliebt und weit verbreitet. Besonders Kochprofis sind von Gasherden überzeugt, denn auf ihnen kann man ausnahmslos jedes Kochgeschirr verwenden. Gas ist als Hitzequelle sehr günstig, aber nicht ganz so effektiv.

Wenn du im Haus einen Erdgasanschluss hast, kann ein Gasherd sehr praktisch sein. Andernfalls musst du regelmäßig die Gasflasche wechseln.

Die offene Flamme erhöht die Brandgefahr und Griffe von Pfannen und Töpfen werden sehr heiß. Zudem erhöht die Flamme erheblich die Raumtemperatur, was besonders im Sommer unangenehm sein kann.

Glaskeramikkochfeld

Glaskeramikkochfelder werden oft als Ceranfelder bezeichnet, obwohl das eigentlich ein Markenname des Herstellers Schott ist. Bei einem Ceranfeld bleibt die umliegende Fläche neben der Hitzefläche kalt und die Hitze kann deshalb sehr effizient genutzt werden.

Das Glaskeramikkochfeld arbeitet mit einer Wärmestrahler-Technik und Heizelementen, welche sich unter der Glasplatte befinden.

Bei einem Ceranfeld werden nur die roten Wärmestrahler erhitzt und das umliegende Kochfeld bleibt kalt. Dadurch kann jedes Feld unterschiedlich stark erhitzt werden. (Bildquelle: 123rf.com / 105169602)

Nur die roten und infraroten Strahlungsanteile können durch die Platte gelangen und diese werden vom Kochgeschirr absorbiert. Auf Kochfeldern kann jedes Kochgeschirr mit plattem Boden verwendet werden.

Induktionsherd

Die Oberfläche von einem Induktionsherd sieht auf dem ersten Blick genauso aus, wie ein Ceranfeld.

Allerdings funktioniert es ein wenig anders, denn bei einem Induktionskochfeld wird nicht die Herdoberfläche heiß, sondern nur das Kochgeschirr. Dadurch ist die Nutzung der Hitze sehr effizient und weniger gefährlich.

Stahlplattenherd

Diese Herd Art ist nur in Großraumküchen vertreten. Stahlplattenherde haben nur eine große Stahlplatte, welche aufgeheizt wird und das Kochgeschirr dadurch an jeder beliebigen Stelle erwärmen kann.

Dies hat den Vorteil, dass die Form und die Größe der Pfannen und Töpfe bei der Anordnung auf dem Herd keine Rolle spielt.

Allerdings ist die Strahlungshitze enorm groß und es gibt keine Regulierungsmöglichkeiten, um einzelne Töpfe oder Pfannen auf einer anderen Stufe zu erhitzen.

Hintergründe: Was du über Herd reinigen wissen solltest

Du solltest deinen Herd unbedingt regelmäßig reinigen, denn eine verschmutzte Herdplatte ist nicht nur unhygienisch, sondern kann unter Umständen auch gefährlich sein. Eingebrannte Essenreste und Fettflecken können sich nämlich im schlimmsten Fall entzünden.

Wie bekomme ich einen Induktionsherd sauber?

Ein Induktionsherd hat eine glatte Oberfläche aus Glas und ist deshalb relativ unkompliziert zu säubern. Außerdem ist es sehr unwahrscheinlich, dass sich etwas einbrennt, denn die Induktionsplatte wird nicht heiß, wie andere Kochfelder.

Trotzdem solltest du deinen Induktionsherd aus hygienischen Gründen regelmäßig reinigen. In der Regel reicht es, wenn du das Kochfeld mit einem feuchten Tuch abwischst.

Für etwas mehr Glanz und um leichte Verschmutzungen zu entfernen, kannst du auch einen Glasreiniger verwenden. Fettflecken lassen sich einfach mit Spülmittel entfernen. Alternativ gibt es auch spezielle Reiniger für Induktionsplatten und Ceranfelder zu kaufen.

Worauf muss ich achten, wenn ich ein Ceranfeld reinigen möchte?

Das Ceranfeld bzw. Glaskeramikkochfeld unterscheidet sich so gut wie gar nicht von dem Kochfeld eines Induktionsherdes. Allerdings wird es im Gegensatz zum Induktionskochfeld heiß und es kann passieren, dass sich etwas einbrennt.

Bei der regelmäßigen Reinigung und bei leichten Verschmutzungen kannst du genauso vorgehen, wie bei einem Induktionsherd.

Für hartnäckige Verschmutzungen und Eingebranntes kannst du zunächst einen Ceranfeldschaber zur Hilfe nehmen und dann mit Reinigungsmittel oder Hausmittel die betroffene Stelle behandeln.

Wie reinige ich meinen Gasherd?

Die Kochmulden eines Gasherdes und die Roste kannst du so gut wie mit allen Reinigern sauber halten, denn im Gegensatz zu Glaskeramikoberflächen ist ein Gasherd weniger empfindlich.

Du kannst sogar raue Schwämme verwenden und beim Schrubben viel Kraft aufwenden, ohne zu befürchten, dass du etwas beschädigst.

Wenn du dir etwas Arbeit ersparen möchtest, dann kannst du die freien Bereiche des Gasherdes beim Kochen mit Alufolie abgedeckt. So können keine Spritzer dorthin gelangen.

Beim Reinigen der Brenner musst du etwas vorsichtig sein. Starke Verkrustungen entfernst du dort am besten mit einer Lösung aus Soda.

Wie kann ich am besten die Knöpfe am Herd reinigen?

Die Knöpfe deines Herdes solltest du beim Reinigen nicht vernachlässigen, denn du kommst häufig mit ihnen in Berührung und auch sie können Spritzer beim Kochen abbekommen.

In der Regel reicht es, wenn du sie regelmäßig mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel abwischst.

Es ist nicht nur sehr wichtig das Kochfeld zu säubern, sondern auch die Knöpfe, wenn dein Herd über diese verfügt. (Bildquelle: 123rf.com / 38046957)

Bei starken Verschmutzungen kannst du Küchenpapier mit etwas Reinigungsmittel einsprühen, es einrollen und um die Knöpfe binden. Nach etwas Einwirkzeit musst du die Knöpfe nur feucht abwischen und trocken reiben.

Herd reinigen: Die besten Tipps und Tricks

Es gibt viele verschiedene Mittel und Wege, um deinen Herd zu reinigen. Denn nicht nur handelsübliche Reinigungsmittel machen dem Schmutz den Gar aus.

Viele Hausmittel können dir neben ihrem eigentlichen Zweck auch beim Putzen behilflich sein.

Mit welchen Hausmitteln kann ich meinen Herd reinigen?

Es ist nicht immer notwendig teure Reinigungsmittel zu kaufen. Du kannst viele Verschmutzungen auch ganz einfach mit Hilfe von Hausmitteln entfernen. Diese sind in der Regel viel günstiger und auch viel schonender für die Umwelt.

Folgende Hausmittel kannst du zur Reinigung deines Herdes verwenden:

  • Backpulver: Backpulver kann in Verbindung mit Wasser selbst hartnäckige und eingebrannte Flecken entfernen. Dazu musst du nur eine Paste anrühren, auf die zu behandelnden Stellen auftragen und einwirken lassen. Du kannst sogar deinen Backofen mit Backpulver reinigen.
  • Zitrone: Zitronensaft kann unangenehme Gerüche verschwinden lassen und hat eine desinfizierende Wirkung. Auch zur Fettentfernung eignet sich Zitronensaft sehr gut. Du kannst ihn mit Wasser oder Essig vermischen und als Flüssigreiniger verwenden.
  • Essig: Essig ist ein wahrer Alleskönner und besonders beim Putzen sehr effektiv. Essig und Essigessenz können Kalk, Schmutz und Fett entfernen. Du kannst ihn entweder pur oder mit Zitronensaft verwenden.

Kann ich meinen Herd mit Rasierschaum säubern?

Wenn du mal nichts Anderes zur Hand hast und du dringend deinen Herd von starkem Schmutz befreien musst, dann kannst du als Notlösung zu Rasierschaum greifen.

Denn Rasierschaum enthält unter anderem Kaliumseife und hat deshalb eine reinigende Wirkung.

Du kannst verkrustete und eingebrannte Stellen mit Rasierschaum einsprühen und dann für einige Stunden einwirken lassen. Anschließend musst du den Schaum zusammen mit dem Schmutz nur noch mit einem feuchten Tuch wegwischen.

Was hilft gegen eingebrannte Flecken?

Wenn du ein Ceranfeld oder einen Induktionsherd hast, dann solltest du zuerst die eingebrannten Speisereste mit einem speziellen Ceranfeld-Schaber entfernen.

Benutze dafür auf keinem Fall ein Messer oder andere spitze Gegenstände, denn sonst können Kratzer in der Glasoberfläche entstehen.

Dann kannst du entweder einen Ceranfeldreiniger verwenden oder auf Hausmittel zurückgreifen. Besonders gut gegen eingebrannte Flecken helfen Backpulver, Essig und Rasierschaum.

Kann ich mit Geschirrspültabs meinen Herd putzen?

Geschirrspültabs bringen nicht nur deine Teller und Besteck wieder zum Glänzen, sondern auch deinen Herd.

Denn in Geschirrspültabs sind unter anderem Phosphate enthalten, welche schmutzlösend wirken. Außerdem enthalten sie Tenside und können deshalb Fette lösen.

Spülmaschinen Tabs können sehr effektiv bei verschmutzten Herdplatten sein. (Bildquelle: 123.rf.com / 93697130)

Um deine Herdplatte mit Geschirrspültabs zu reinigen, musst du zuerst die Herdplatte mit lauwarmem Wasser befeuchten und eingebrannte Stellen aufweichen lassen. Dann solltest du dir Handschuhe anziehen und mit einem Tab über die Herdplatte reiben. Meistens reichen dafür ein bis zwei Tabs.

Ist Spülmittel dafür geeignet den Herd zu reinigen?

Spülmittel funktioniert ähnlich wie Geschirrspültabs, denn es hat ebenfalls eine schmutzlösende und eine fettlösende Wirkung. Du kannst das Spülmittel mit ein wenig lauwarmen Wasser vermischen und auf der Herdplatte auftragen.

Bei stark verschmutzten Stellen musst du etwas kräftiger reiben. Anschließend entfernst du die Mischung mit einem Tuch und reibst alles trocken. In der Regel reichen schon wenige Spritzer Spülwasser.

Für Ceranfelder verwendest du aber besser spezielle Ceranfeldreiniger, wie in diesem Video:

Kann Scheuermilch den Herd säubern?

Einer der gängigsten Reiniger ist Scheuermilch. Sie ist in jedem Supermarkt erhältlich, einfach zu benutzen und entfernt sogar starke Verschmutzungen mit wenig Schrubben. Außerdem hat Scheuermilch eine fettlösende Wirkung.

Aber du solltest auf keinem Fall ein Ceranfeld oder einen Induktionsherd mit Scheuermilch putzen. Denn sonst verursachst du irreparable Kratzer und beschädigst den Glanz.

View this post on Instagram

Putztipp💃🏻💦 – …ich glaube diese Scheuermilch hat ein Bild in meinem Feed verdient😂 Die ist einfach sooo soo gut… Heute habe ich damit so einiges angestellt, siehe oben in meinen Storys😱 Benutzt es eigt auch jmd?😬 Kann es wirklich nur jedem empfehlen👏🏼 Lasst mich mal wissen, ob ihr mehr Bock auf mehr Haushaltstipps habt?😋 Will niemanden nerven…aber ich finde der Haushalt gehört einfach zum Real-Life dazu nechh😬 Ich liebe es übrigens zu putzen🙈💦 . . Werbung, da Markennennung #favoriteproducts#instablog#makeupblog#blogger#beautyblogger#blog#produkttester#tester#producttest#makeup#kosmetik#kosmetiktipps#details#dotd#tipp#test#review#ootd#fotd#motd#favoriteproductstestet#fashionblogger#streetstyle#viss#scheuermilch#putzen #haushalt#cleaning

A post shared by ηιιнαℓιιм✨ (@niihaliim) on

Trivia: Was du sonst noch über Herd reinigen wissen solltest

Wenn du dich noch mehr über die Reinigung von Herd und Co informieren möchtest, dann solltest du hier weiterlesen.

Denn hier haben wir für dich noch ein paar spannende Informationen und hilfreiche Tipps.

Wie kann ich meinen Backofen reinigen?

Eingebrannte und verkrustete Speisereste im Backofen zu reinigen kann sehr mühsam sein, aber das muss es nicht, denn auch hierfür gibt es viele hilfreiche Tipps und Tricks.

Vielleicht hast du ja auch Glück und dein Backofen verfügt über eine selbstreinigende Funktion.

Du kannst entweder mit chemischen Reinigern vorgehen oder auch mit Hausmitteln wie Backpulver, um deinen Backofen zu reinigen.

Wie reinige ich am besten meine Backbleche?

Auf deinen Backblechen können sich wie auf deinem Herd und in deinem Backofen Speisereste einbrennen.

Um die Verschmutzungen zu entfernen, kannst du entweder chemische Reiniger wie Spülmittel oder Scheuermilch verwenden, oder einfach genau wie bei der Reinigung von Herd und Backofen vorgehen und auf Hausmittel setzten.

Bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen funktioniert Backpulver am besten. Du kannst einfach aus Backpulver und Wasser eine Paste anrühren und diese zum Einwirken auf die betroffenen Stellen auftragen.

Wenn die Paste getrocknet ist kannst du sie mitsamt dem Schmutz leicht mit einem feuchten Tuch entfernen.

Fazit

Beim Reinigen deines Herdes ist es sehr wichtig, dass du weißt was für ein Kochfeld du hast und wie du es pflegen musst. Denn bei Ceranfeldern und Induktionsplatten musst du andere Dinge beachten als bei einem Gasherd.

Du kannst zum Säubern deines Herdes entweder chemische Reinigungsmittel oder Hausmittel verwenden.

Letzteres ist besonders gut, falls du mal nichts Anderes zur Hand hast und viele Hausmittel sind mindestens genauso effektiv wirksam gegen Schmutz, wie andere Reiniger.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.kochen-essen-wohnen.de/ratgeber/welche-herdarten-gibt-es

[2] https://www.haushaltstipps.com/Hausputz/Reinigungsmittel/Rasierschaum.html

[3] https://utopia.de/ratgeber/ceranfeld-reinigen-hausmittel-gegen-flecken-und-eingebranntes

Bildquelle: 123rf.com / 41580778

Bewerte diesen Artikel


33 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5