Willkommen bei unserem großen Heißluftfriteuse Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Heißluftfriteusen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Heißluftfriteuse zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Heißluftfriteuse kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einer Heissluftfriteuse können Sie im Gegensatz zu einer herkömmlichen Friteuse komplett auf Öl verzichten, denn die Speisen werden durch die Heissluft-Technologie zubereitet. Die Zubereitung erfolgt effizient und vitaminschonend.
  • Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Funktionalität und ihrem Design. Je nach Wünschen müssen Sie selbst entscheiden, welche Anforderungen Sie hinsichtlich der Eigenschaften an das Gerät stellen und welche optischen Ansprüche Sie haben.
  • Der Geschmack einer Speise, die mit Hilfe eines Heissluftfrittiergerätes zubereitet wurde, unterscheidet sich kaum zu einer herkömmlichen Frittierung. Natürlich können Sie zur Optimierung Öl zusätzlichen Geschmacksverstärker hinzufügen.

Heissluftfriteuse Test: Das Ranking

Platz 1: Philips „HD9240/90“ XL Heissluftfriteuse

Platz 2: Tefal ActiFry „FZ7070“ Heissluftfriteuse

Platz 3: Tefal ActiFry „YV9601“ 2in1 Heissluftfriteuse

Platz 4: Philips „HD9220/20“ Heissluftfriteuse

Platz 5: Klarstein „VitAir Turbo“ Heissluftfriteuse

Platz 6: Princess „182020“ Digitale Heissluftfriteuse

Platz 7: Tristar „FR-6990“ Heissluftfriteuse

Platz 8: DeLonghi „FH 1163/1“ Heissluftfriteuse

Platz 9: gourmetmaxx „01940 “ Heissluftfriteuse

Platz 10: DeLonghi „FH 1396/1“ MultiFry Extra Chef Plus Heissluftfriteuse

Platz 11: Severin „FR 2432“ Heissluftfriteuse

Platz 12: Rosenstein & Söhne „NC2391-944“ Heissluftfriteuse

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Heißluftfriteuse kaufst

Heißluftfriteuse vor einem weißen Hintergrund

Der Vorteil einer Heißluftfriteuse ist die Zubereitung ohne Fett, was Kalorien spart und viel gesünder ist. (Foto: nito500 / 123rf)

Der wesentliche Vorteile einer Heissluftfriteuse liegt in der Art der Zubereitung. Die Nahrung, welche in der Friteuse zubereitet wird, ist durch die Anrichtung ohne Fett deutlich gesünder, als die Speisen, welche in einer klassischen Friteuse frittiert werden. Aufgrund der geringen Verwendung von Fett beziehungsweuse Öl behalten die Lebensmittel nicht nur ihren natürlichen Geschmack, sondern auch die ursprüngliche Farbe.

Die Friteuse mit Heissluft-Technik ist ein enorm facettenreiches Küchengerät. Neben dem normalen Frittiergut lassen sich dank unterschiedlicher Friteusenbehälter unter anderem auch Fisch und Gemüse garen oder Muffins backen. Größere Friteusen ohne Öl bieten zudem die Möglichkeit, mehrere Lebensmittel parallel zuzubereiten. Hierfür stehen unterschiedliche Ebenen im Gerät bereit.

Da das Vorheizen bei der Friteuse ohne Fett entfällt, sinken die Zubereitungszeit und der Verbrauch von Strom gegenüber der von normalen Friteusen und Backöfen extrem. Laut aktuellen Tests sorgt das innovative Gerät dafür, dass die Nahrungsmittel nach dem Garen etwa ein Drittel mehr Vitamine in sich tragen und bedeutende Fettsäuren nicht verloren gehen.

Die Zubereitung der Speisen ohne beziehungsweise mit wenig Fett sorgt für eine absolut sichere Handhabung. Die Unfallgefahr durch heißes Öl eine Verbrennung zu erleiden existiert nicht und die Frittierbehälter lassen sich bequem in der Spülmaschine reinigen. Da keine Entsorgung von altem Fett notwendig ist, wird die Umwelt geschont.

Entscheiden Sie selbst, ob Sie komplett auf Öl/Fett verzichten wollen oder eventuell einen Schuss Öl als Geschmacksverstärker verwenden.

Jeder, der schon mal eine herkömmliche Friteuse verwendet hat, kennt das Problem des spritzenden Fetts, wenn Frittiergut in das siedende Öl gegeben wird. Dadurch, dass das Frittiergut in aller Regel kälter als das siedende Fett ist, kommt es zu Ölspritzern, die nicht nur sehr unangenehm auf der Haut sein können, sondern auch eine verschmutzte Arbeitsplatte hinterlassen. Mit einer Heissluftfriteuse entfallen diese Probleme, da die zu frittierenden Speisen zuerst in die Friteuse gegeben werden und dann erst erhitzt werden. Siedendes Öl ist hierbei ohnehin nicht im Spiel.

Auch die meisten Friteusen produzieren während des Betriebs einige Gerüche. Diese Gerüche sind aber diejenigen, die zum Kochen dazugehören und im Vergleich zur Geruchsbildung einer herkömmlichen Friteuse als Düfte bezeichnet werden könnten. Denn bei der Friteuse mit Heissluft haben Sie den Vorteil, dass nicht die ganze Wohnung nach Fett riecht, wenn man sich beispielsweise einige Portionen Pommes-Frites zubereitet.

Mit einer Heißluftfritteuse kann auch Zeit und Energie gespart werden. Durch die kurze Aufheizzeit und dem Bauart-bedingten kleinen Garraum, kann innerhalb kürzester Zeit mit der Zubereitung der Speisen begonnen werden. Dadurch kann sich im Vergleich zur Zubereitung in einem herkömmlichen Backofen sowohl die benötigte Energie, als auch in vielen Fällen die benötigte Zeit reduzieren.

Dennoch gibt es einige Nachteile, die ein Heissluftfrittiergerät mit sich bringt. Die zubereiteten Speisen werden in der Friteuse mit Heißluft nicht ganz so beziehungsweise anders knusprig.

Überdies birgt eine Friteuse ohne Fett die Gefahr, dass die Lebensmittel beim Garen austrocknen und somit an Saftigkeit verlieren.

Grundsätzlich sinkt zwar dank der kurzen Vorheizzeit die Zubereitungszeit, der Garvorgang an sich ist bei der Heißluftmethode allerdings länger, als bei bei der konventionellen Friteuse.

Welche Speisen kann ich mit einer Heissluftfriteuse zubereiten?

Eine Friteuse ohne Fett lässt sich sehr vielfältig einsetzen. Auf dieser Webseite und im Internet können Sie viele Rezepte und Tipps entdecken. Auch die Hersteller der Heissluftfriteusen haben ihren Produkten umfangreiche Rezeptbücher beigelegt, die Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde begeistern werden.

Heißluftfriteuse - Chickenwings und Soße

Grundsätzlich kann man mit einer Heißluftfriteuse die gleichen Nahrungsmittel zubereiten wie mit einer herkömmlichen Friteuse. Der unterschied ist, dass es kein zusätzliches Fett gibt und dadurch der Geschmack etwas leidet, da Fett bekanntlich ein guter Geschmacksträger ist. (Foto: mrpizzamandc / pixabay)

Der Klassiker unter den „Frittier-Speisen“ sind natürlich Pommes-Frites. Es lassen sich sowohl selbst gemachte Pommes als auch Pommes aus dem Tiefkühlfach zubereiten. Diese Pommes werden nur einen geringen Anteil Fett haben, da kein zusätzliches Fett durch das Öl einer klassischen Friteuse in die Speise fließt. Sie müssen also kein schlechtes Gewissen nach einer Pommes-Frites-Mahlzeit haben und können es genießen.

Ebenfalls sind alle Arten von Fleisch wie Steaks, Schnitzel und Bratwürste, aber auch Geflügel, zum Beispiel Chicken Wings, Hähnchenstreifen, Nuggets und Hähnchenflügel, sehr beliebt. Desweiteren lässt sich Fisch lecker zubereiten. Meeresfrüchte wie Garnelen und Shrimps sind ebenfalls eine Delikatesse aus solch einer Friteuse.

Überdies lässt sich Gemüse in allerlei Variationen zubereiten, zum Beispiel gefüllte Paprika, panierter Blumenkohl oder zarte Scheiben aus Zucchini.

Mit einer Friteuse ohne Fett kann man auch Brötchen (vom Vortag oder tiefgefroren) schön knusprig aufbacken.

Auch tiefgekühlte Pizzen und Mehlspeisen werden in einer Friteuse mit Heissluft-Technologie zu einem unvergesslichen Geschmackserlebnis.

Natürlich kann man mit einer Heißluftfritteuse noch viele weitere leckere und fettarme Speisen zubereiten. Den eigenen Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Im Prinzip können Sie alle Speisen in dieser Art von Friteuse zubereiten, die Sie normalerweise in einem Backofen anfertigen. Die Möglichkeiten sind nahezu unendlich.

Wie teuer ist eine Heissluftfriteuse?

Wie die meisten Produkten hängt auch der Preis einer Heissluftfriteuse zum einen vom Hersteller und zum anderen vom Funktionsumfang ab.

Der Durchschnittspreis eines Heissluftfrittiergerätes liegt um die 100 Euro. In diesem Preissegment bekommen Sie solide Geräte, mitsamt Zusatzfunktionen. Günstige Alternativen, meist von unbekannteren Herstellern, sind auch für unter 100 Euro zu kaufen. Diese Geräte sind meist mit den Basisfunktionen ausgestattet. Premium-Heissluftfriteusen von Markenherstellern mit mehr Funktionen, Features und erhöhtem Komfort liegen im Preisbereich zwischen 150 bis 200 Euro.

Wo kann man eine Heissluftfriteuse kaufen?

Heissluftfriteusen sind sowohl im stationären Handel als auch im Internet erhältlich.

Im stationären Handel, wie zum Beispiel bei vielen großen Elektrohändlern (Saturn, Media Markt, Expert), werden viele Küchenmaschinen dieser Art angeboten. Das Sortiment ist jedoch begrenzt, durch die Vielzahl an Küchengeräten.

Im Internet hingegen, beispielsweise beim Online-Versandhändler Amazon, ist das Angebot nahezu grenzenlos. Hier finden sich Modelle aller Hersteller und Preisklassen. Hinzu kommt, dass die Qualität der Geräte durch die Kundenrezensionen transparenter für den Endkunden werden. Ebenso können auch gebrauchte Friteusen, die sich in einem neuwertigen Zustand befinden, beim Online-Auktionshaus eBay ersteigert werden.

Entscheidung: Welche Arten von Heißluftfritteusen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei Arten von Heißluftfritteusen unterscheiden:

  • Fritteusen für Singles
  • Fritteusen für Paare und Kleinfamilien
  • Fritteusen für Großfamilien

Jeder hat ab und zu Gelüste auf frittiertes Essen, verzichtet jedoch darauf, da es ungesund ist und durch den hohen Fettgehalt auch viele Kalorien mit sich bringt. Heißluftfritteusen bieten eine willkommene Alternative zu herkömmlichen Fritteusen.

Die oben genannten Arten bieten allesamt eine Vielzahl an Vorteilen. Zum einen ist diese Variante des Frittierens durch den geringen Fettgehalt gesünder und es entsteht kein unangenehmer Geruch durch heißes Öl, der sich in der gesamten Küche hartnäckig festsetzt. Zum anderen bleiben wichtige Inhaltsstoffe in den Lebensmitteln erhalten, da sie nicht durch das heiße Fett zerstört werden.

In den folgenden Abschnitten möchten wir dir daher die unterschiedlichen Arten näherbringen. Außerdem werden wir dir die jeweiligen Vorteile und Nachteile der einzelnen Arten zum Vergleich übersichtlich darstellen.

Wie funktioniert eine Heißluftfritteuse für Singles und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Heißluftfritteusen für Singles haben ein geringeres Fassungsvermögen. Meist liegt der Durchschnittswert bei 0,5 bis 1 Liter und ist völlig ausreichend für eine Person. Eine Heßluftfritteuse funktioniert ähnlich einem Backofen mit Umluft. Warme Luft wird im Garraum konzentriert und mittels Ventilatoren zirkuliert.

Vorteile
  • Meist nur wenig Stauraum nötig
  • Kein unnötiger Energieverbrauch bei Nutzung für eine Person
Nachteile
  • Für größere Personenanzahl muss in mehreren runden frittiert werden

Meist sind die Küchen in einem Singlehaushalt kleiner und bieten daher nicht so viel Stauraum. Daher ist eine Heißluftfritteuse für Singles ideal, da sie nur wenig Platz benötigt. Falls ihr für Besuch etwas frittieren möchtet, muss dies zwar in mehreren Durchgängen geschehen, jedoch ist der Alltag mit dieser Variante ideal bestreitbar.

Wie funktioniert eine Heißluftfritteuse für Paare und Kleinfamilien und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Da man oftmals keine Lust hat, für sich alleine zu kochen, ist die Fritteuse für Singles eine komfortable Methode, sich schnell und einfach gesundes Essen auf den Tisch zu zaubern.

Die Heißluftfritteuse für Paare oder Kleinfamilien ist vom Aufbau wie die Single-Fritteuse gestaltet. Einziger Unterschied ist, dass der Garraum im Schnitt circa doppelt so groß ist. Durch das zusätzliche Fassungsvermögen können Gerichte für zwei oder mehr Personen frittieren. Zudem bieten einige Modelle die Möglichkeit, auf zwei Ebenen zu garen.

Vorteile
  • Verschiedene Lebensmittel voneinander getrennt zubereitbar
  • Große Zeitersparnis
Nachteile
  • Mehr Stauraum nötig

Wer oftmals etwas für seine kleine Familie oder für sich und seinen Partner mit einer Heißluftfritteuse zubereiten möchte, fährt mit der mittleren Variante gut. Die Möglichkeit, mehrere Mahlzeiten auf einmal zuzubereiten, ist dabei eine enorme Zeitersparnis.

Wie funktioniert eine Heißluftfritteuse für Großfamilien und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Das größte Modell ist die Heißluftfritteusen für Großfamilien.  Hier liegt das Fassungsvermögen bei bis zu 10 Litern und ist daher nur für eine größere Personenanzahl geeignet.

Vorteile
  • Vergleichsmäßig preiswert
  • Sehr großes Fassungsvermögen
Nachteile
  • Oftmals schwächere Leistung verglichen mit anderen Arten

Für Personen, die eine große Familie bekocht oder oftmals Besuch hat, für den sie etwas in der Heißluftfritteuse zubereiten möchte, ist eine XXL Fritteuse ideal geeignet. Wichtig ist, dass beim Kauf auf Qualität geachtet wird, da ansonsten die schwächere Leistung  des Gerätes etwas einschränken könnte.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Heißluftfriteusen vergleichen und bewerten

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen zeigen, anhand welcher Faktoren Sie die Heissluftfriteusen vergleichen können. Um einen Fehlkauf zu vermeiden sollten Sie sich überlegen, welche Features Ihre zukünftige Heissluftfriteuse haben sollte.

Hierbei handelt es sich zusammengefasst um folgende Kriterien:

  • Leistung
  • Fassungsvermögen
  • Einstellung der Temperatur
  • Timer-Funktion
  • Möglichkeit der Programmwahl
  • Rotator
  • Überhitzungsschutz
  • Weitere Features und Funktionen
  • Reinigung und Pflege

In den nächsten Absätzen werden die jeweiligen Kaufkriterien im Detail erklärt und aufgezeigt wie Sie diese Kriterien einordnen können.

Leistung

Ein Blick auf die Leistungsdaten kann vor dem sehr Kauf nützlich sein.

Je größer die Leistung der Friteuse, desto höher kann im Allgemeinen die Temperatur eingestellt werden und desto schneller wird die Speise zubereitet. Hierbei gilt es aber darauf zu achten, welche Portionen zubereitet werden. Während Familien-Haushalte meist größere Portionen zubereiten, sollte demnach auch die Friteuse eine höhere Leistung haben. Für Single-Haushalte eignen sich Geräte mit einer niedrigeren Watt-Zahl.

Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen der Heissluftfriteuse, also die Menge der zubereitenden Portionen, ist ebenso wie die Leistung ein wichtiger Faktor und bei der Auswahl abhängig von der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen.

Vor dem Kauf ist es daher wichtig zu klären, wie viele Leute sich im Haushalt befinden, die das Gerät verwenden. Heissluftfriteusen haben unterschiedliche Größen und Füllmengen und sind somit je nach Modell für unterschiedliche Portionsgrößen ausgelegt. Die Auswahl ist sehr groß und für jedes Fassungsvermögen bieten die Hersteller das optimale Gerät.

Einstellung der Temperatur

Es gibt zwei Arten der Temperaturregulierung bei Heissluftfriteusen: zum einen die programmierte Einstellung und zum anderen die selbst einstellbare Funktion.

Hier sollten Sie selbst entscheiden, welche Art Ihnen besser gefällt. Durch die Selbstregulierung können Sie Ihre Speisen flexibler zubereiten. Ebenso können Sie so viele Rezepte aus Kochbüchern nachkochen.

Einige Heissluftfriteusen beinhalten vorprogrammierte Einstellungen, die mit der Temperaturregelung verknüpft sind. Eine exakte Temperatureinstellung ist nicht möglich. Der Hersteller liefert bei diesen Geräten immer eine Bedienungsanleitung mit, wonach einer problemlosen Zubereitung trotzdem nichts im Wege steht.

Sie sollten daher für sich selbst entscheiden, ob Sie die Temperatur selbst einstellen möchten oder ob Sie eine vorprogrammierte Variante bevorzugen.

Timer-Funktion

In den meisten Heissluftfriteusen ist eine Timer-Funktion eingebaut, dennoch gibt es Ausnahmen.

Sie sollten darauf achten, dass Ihre gewünschte Friteuse diese Funktion hat. Denn sie dient der Einstellung der exakten Zeitspanne für den Garungsprozess. Durch diese Möglichkeit der genauen Zeitdefinition können Sie das Ergebnis der zubereiteten Speise erheblich verbessern und nachkorrigieren.

Möglichkeit der Programmwahl

In diversen Heissluftfriteusen ist eine vorprogrammierte Kombination von Zeit und Temperatur eingebaut.

Diese Programmwahl mag zwar bequem sein, dennoch sollte sie darauf achten, dass eine manuelle Temperatur- und Zeitregulierung ebenfalls gegeben sind, um den Garprozess der Speise zu adjustieren. Die Möglichkeit der Programmwahl ist eine sinnvolle Ergänzung, ohne die Funktionen „Timer“ und „Temperaturregelung“ eingeschränkt positiv zu bewerten.

Trotz Programmwahl solltest du dich für ein Gerät entscheiden, bei dem du auch manuelle Zeit und Temperatur einstellen kannst. Quelle: www.amazon.de

Rotator

Ein ebenfalls wichtiges Kritierum ist die Integration eines Rotators.

Manche Modelle enthalten solch einen rotierenden Rührarm, der für gleichmäßigeres Garen ohne Anbrennen sorgt und überdies eventuell verwendetes Öl besser verteilt. Dieses Features ist sehr empfehlenswert und eine bequeme Zusatzfunktion, für die Zubereitung einer guten Speise aber kein „must-have“. Denn zur guten Herstellung von Mahlzeiten können Sie die Speisen auch selbst mit dem Öl durchmischen.

Überhitzungsschutz

Der Überhitzungsschutz ist ein standardsgemäß integriertes Merkmal einer Heissluftfriteuse.

Dieser Schutz gewährleistet eine Nicht-Überhitzung der Außenschale des Gerätes. Durch diesen Mechanismus werden Hautverbrennungen vorgebeugt. Im niedrigeren Preissegement dieser Küchenmaschinen gibt es dennoch einige, wenige Modelle, die keinen Überhitzungsschutz haben. Sie sollten deshalb dieses Merkmal nicht vernachlässigen und hierauf besonders Acht geben.

Weitere Features und Funktionen

Die meisten Heissluftfriteusen haben eine Grundausstattung, die mit zunehmendem Preis auch dann an Extra-Funktionen verfügen.

Ein hilfreiches Feature ist ein integriertes Sichtfenster. Dadurch kann der Garungsprozess der Speise stetig kontrolliert werden, ohne das Gerät zu öffnen.

Heissluftfrittiergeräte, die im höheren Preissegment liegen haben beispielsweise zwei Ebenen, auf denen parallel verschiedene Speisen zubereitet werden können. Auf der einen Ebene können Speisen in einem Behälter gegart werden und auf der anderen Ebene können Speisen auf einer Platte gegrillt werden. Auch ein optional einsetzbarer Grilleinsatz ist für bestimmte Speisen eine sehr nützliche Angelegenheit, zum Beispiel für die Zubereitung von Hähnchen oder auch Fleischspießen. Sie sollten daher achten, inwiefern diese Features notwendig sind.

In Zeiten der modernen Technologie beinhalten einige Friteusen ein digitales Display. Dies ist ein nettes Zusatzfeature, dennoch nicht essenziell. Das gleiche gilt für die Bluetooth-Funktion, die bereits in einigen Heissluftfriteuse eingebaut ist. Dieses Gerät kann nach einer bestimmten Konfiguration mit dem eigenen Smartphone kontrolliert werden.

Um Kunden für sich zu gewinnen und ihnen außerdem einen Mehrwert zu bieten, gibt es in den meisten Fällen ein Rezeptbuch kostenfrei dazu.

Pflege und Reinigung

Der große Vorteil von Heissluftfriteusen gegenüber herkömmlichen Friteusen liegt natürlich zum einen an der fettarmen, beziehungsweise fettfreien Zubereitung der Speisen, aber zum anderen auch an der sehr viel leichteren Reinigung der Geräte.

Die meisten Heissluftfrittiergeräte enthalten bewegliche Teile, die ohne Probleme entnommen werden können und mit einem einfachen Mikrofasertuch geputzt werden können, oder auch für die Spülmaschine geeignet sind. Dennoch sollten Sie sich vorher informieren, ob diese Möglichkeiten bestehen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/wagners-kochschule-zur-mitte-zur-fritte-geschmack-zack-zack-a-820170.html


[2] http://www.dgfett.de/material/frittierempfehlungen_dgf.pdf


[3] https://heissluft-fritteuse.tumblr.com

Bildquelle: 123rf.com / springtime78

Bewerte diesen Artikel


39 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,49 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von sternefood.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.