Zuletzt aktualisiert: 19. April 2021

Unsere Vorgehensweise

19Analysierte Produkte

23Stunden investiert

7Studien recherchiert

44Kommentare gesammelt

Es gibt kaum etwas Besseres als an einem schönen Sommerabend mit Freunden und der Familie zu grillen. Grillgewürze sind dabei ein fester Bestandteil, um dem Essen das gewisse Extra zu verleihen. Sie sorgen für einen besonderen Geschmack und schaffen auf diese Weise einen Genuss, der in Erinnerung bleibt.

Grillgewürze gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten. Damit du den Überblick behältst, haben wir verschiedene Arten von Grillgewürzen miteinander verglichen. Du erfährst, worauf du beim Kauf achten solltest und wie du letztendlich das richtige Grillgewürz für dich und dein Grillgut findest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Grillgewürze sind nicht nur für Grill-Profis ein Muss, sondern auch für Hobby-Griller. Sie verleihen dem Essen eine ganz besondere Note und sind daher unverzichtbar.
  • Grillgewürze bieten unzählige Möglichkeiten den eigenen Geschmack zu treffen und gleichzeitig etwas Neues auszuprobieren, um das Grillerlebnis zu bereichern.
  • Mit Grillgewürzen kann man Marinaden, aber auch Rub-Mischungen herstellen. Marinaden bestehen aus Öl und Gewürzen, in die das Grillgut vorher eingelegt wird. Rub-Mischungen sind dagegen trocken und erzeugen eine leckere Kruste.

Grillgewürze im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im folgenden Teil haben wir dir unsere Favoriten zusammengestellt, damit du leichter eine Kaufentscheidung treffen kannst. Es ist für jeden Geschmack und für jedes Bedürfnis ein passendes Grillgewürz dabei.

Das beste Allround Grillgewürz

Schuhbecks Steak- und Grillgewürz kommt in einer großen 500g-Verpackung und vereint ganze 18 Gewürze und Kräuter miteinander. Neben dem Klassiker Meersalz finden sich auch gemahlene und ganze Gewürze wie Kurkuma, Paprika oder Ingwer wieder.

Der Allrounder ist vielseitig einsetzbar. Neben Fleisch, Fisch, Gemüse und Marinaden, verleiht er auch Suppen und Soßen eine pikant-würzige Note. Auf diese Weise ist er nicht nur platzsparend am Grill, sondern auch in der Küche.

Bewertung der Redaktion: Dieser Allrounder glänzt vor allem durch seine einzigartige Mischung und seine vielseitige Einsetzbarkeit. Wenn du ein Gewürz für viele Speisen verwenden möchtest, ist dies eine tolle, platzsparende Option.

Das beste Grillgewürz für Fleisch und Fisch

Das Zaubergewürz von Blockhouse ist besonders gut geeignet für Fleisch- und Fischgerichte und beinhaltet 280 g. Es beinhaltet ein Speisesalz mit einer Vielzahl weiterer Kräuter, wie Pfeffer, Paprika und Knoblauch. Neben dem Grillen ist es außerdem zum Marinieren und Braten geeignet.

Der Hersteller beschreibt die Würzkraft als angenehm. Der Name Blockhouse steht für ein Unternehmen, das auf Steak spezialisiert ist und Kunden aufgrund seines einzigartigen Geschmacks anzieht. Dieses Grillgewürz schafft es, sich den Geschmack nach Hause zu holen.

Bewertung der Redaktion: Wenn du gerne Fleisch und Fisch grillst, ist dieses Gewürz eine tolle Option, um das Grillgut mit seinem einzigartigen Geschmack herausstechen zu lassen.

Das beste Grillgewürz für Gemüse

Der Gemüse Allrounder von Just Spices kommt in einer 75g Verpackung und ist für jede Art von Gemüse geeignet. Das Gewürz sticht durch das Fehlen von Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern heraus.

Mit der Gewürzmischung wird das Gemüse ganz schnell zum Highlight auf dem Teller. Neben der Verwendung auf dem Grill, kann auch Rohkost, sowie gekochtes und gebackenes Gemüse mit der Mischung verfeinert werden.

Bewertung der Redaktion: Der Gemüse Allrounder hat das Potenzial, selbst jahrelange Fleischliebhaber durch den Geschmack des gegrillten Gemüses zu begeistern.

Das beste Grillgewürz für eine Trockenmarinade


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (15.08.22, 04:52 Uhr), Sonstige Shops (16.08.22, 18:12 Uhr)

Das Magic Dust von Ankerkraut beinhaltet eine BBQ Rub Gewürzmischung zum Marinieren von Fleisch. Das Grillgewürz kommt in einem praktischen Streuer mit 230 g und erleichtert so das Portionieren.

Die Mischung ist für alle Fleischsorten geeignet und verleiht diesen einen würzigen Paprikageschmack mit leicht pikanter Note. Die Kruste, die durch das Grillen auf dem Fleisch entsteht, bietet ein besonderes Geschmackserlebnis.

Bewertung der Redaktion: Wenn du dein Grillgut am liebsten mit einer leckeren Marinade und Kruste genießen möchtest, ist dieses Grillgewürz eine tolle Option.

Das beste Grillgewürz in Bio-Qualität

Das Grill- und Steakgewürz von Spicebar glänzt durch seine Zutaten aus einem kontrolliert biologischen Anbau. Die Mischung kommt in einer Verpackung mit 70 g. Es vereint Gewürze wie schwarzen Pfeffer, Zwiebel, Oregano, Kokosblütenzucker und Koriandersamen.

Es handelt sich um einen groben Mix, der über das Fleisch gestreut werden kann. Dieser kann jedoch auch in einer Gewürzmühle gemahlen und so in feinerer Form genutzt werden.

Bewertung der Redaktion: Wenn du Wert auf die Herkunft deiner Grillgewürze legst, ist dieses Grill- und Steakgewürz eine leckere Lösung.

Das beste Grillgewürz-Set

Das Grillgewürz-Set von Ankerkraut eignet sich als ideales Geschenk für jeden Grillfan. Es beinhaltet die 6 Korkengläser “Magic Dust”, “Patatas Bravas”, “Pfeffer Symphonie”, “Steakpfeffer Hamburg”, “Kräuterbutter Gewürz” und “Gewürzsalz”.

Es wird für jeden Anwendungszweck und jeden Geschmack das passende Gewürz geboten. Dabei geht es nicht nur um das Grillgut selbst, sondern auch um andere Komponenten, die das Grillerlebnis erweitern.

Bewertung der Redaktion: Wer anderen oder sich selbst eine Freude machen und gleichzeitig Geld sparen möchte, kann mit diesem Set nichts falsch machen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Grillgewürze

Um dir die Auswahl deines nächsten Grillgewürzes zu erleichtern, haben wir dir die wichtigsten Kriterien zusammengefasst, damit du die passende Mischung für dich finden kannst. Diese Kriterien sind folgende:

Nun erklären wir dir, was du hinsichtlich der Kriterien wissen musst, um eine gut informierte Entscheidung zu treffen.

Art des Grillguts

Schweinefleisch harmoniert sehr gut mit den Klassikern Salz, Pfeffer, Paprika, Curry und Chili. Rindfleisch ist mit vielen Gewürzen kombinierbar. Neben Zwiebeln, Chili, Senf und Knoblauch verleihen auch Petersilie und Rosmarin diesem den passenden Geschmack. Für Geflügel kann neben Salz und Pfeffer auch Knoblauch, Paprika und Curry verwendet werden.

Da Fisch von Natur aus bereits sehr salzig ist, wird auf leichte Gewürzmischungen gesetzt, damit der Eigengeschmack besser hervorkommt. Dill gilt als Universalgewürz für Fisch, aber auch Knoblauch, Basilikum, Rosmarin oder Zitronenschalen können zum Geschmack beitragen.

Bei Grillgemüse empfiehlt es sich direkt eine Marinade mit Öl herzustellen und das Gemüse damit einzureiben. Neben den Klassikern wie Salz und Pfeffer, verleihen auch Knoblauch, Zwiebeln und Chili einen besonderen Geschmack. Auch Kräuter wie Petersilie, Rosmarin und Zitronengras können genutzt werden.

Menge

Die benötigte Menge eines Grillgewürzes hängt davon ab, wie du es nutzen möchtest. Wenn du einen Grillabend mit vielen Personen und dementsprechend viel Grillgut planst, investierst du lieber in eine große Packung.

Ist jedoch schon ersichtlich, dass über einen längeren Zeitraum eher wenig gebraucht wird, greifst du lieber auf eine kleine Menge zurück. Dadurch wird ein schneller Verbrauch garantiert und das Aroma bleibt erhalten.

Hitzebeständigkeit

Da Kräuter nicht so hitzebeständig sind wie Gewürze, lohnt es sich Marinaden zu verwenden. Bevor das Grillgut aufgelegt wird, sollte die Flüssigkeit abgetropft oder abgetupft sein, um Stichflammen oder entstehende Schadstoffe zu vermeiden.

Gewürze wie Chili, Paprika oder Pfeffer weisen eine hohe Hitzebeständigkeit auf. Salz hingegen kann bei zu hoher Temperatur dem Grillgut den Saft entziehen. Deshalb solltest du stets einen Blick auf dem Grillgut haben, bei dem viel Salz genutzt wurde.

Fairtrade/Bio

Auch Gewürze können in Bio- und Fairtrade-Qualität gekauft werden. Während das Bio-Siegel auf ökologische Standards abzielt, steht der Begriff Fairtrade für fairen Handel und gerechte Arbeitsbedingungen.

Aber Vorsicht: Hat ein Gewürz das Bio-Siegel, bedeutet das nicht, dass auch fair gehandelt wurde. Andersherum muss ein Gewürz mit Fairtrade-Qualität nicht mit ökologischen Standars produziert worden sein.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Grillgewürze ausführlich beantwortet

Im folgenden Abschnitt beantworten wir dir die meist gestellten Fragen rund um das Thema Grillgewürze, damit du ausreichend für deinen eigenen Kauf informiert bist.

Für wen eignen sich Grillgewürze?

Ob Hobby oder Beruf, Anfänger oder Profi: Grillgewürze sind für jedermann! Sie machen dein Grillerlebnis zu einem leckeren Genuss und verleihen deinen Gerichten einen besonderen Geschmack.

Gewürze sind nicht vom Gerät abhängig. Deshalb ist es egal, ob du einen Elektrogrill, Gasgrill, Holzkohlegrill oder vielleicht sogar eine Grillpfanne nutzt. Wenn du gerne am Grill stehst, sind Grillgewürze ein Muss!

Welche Arten von Grillgewürzen gibt es?

Grundsätzlich wird zwischen frischen Grillgewürzen und fertigen, getrockneten Mischungen unterschieden. Frische Gewürze verfügen über einen intensiveren Geschmack, sind jedoch teurer als fertige aus dem Laden. Möchte man eigene Kräuter anbauen, wird Geduld und Platz benötigt. Dies zahlt sich jedoch im Geschmack aus.

grillgewürze-test

Grillgewürze bieten unterschiedliche Möglichkeiten deinem Fleisch, Fisch und Gemüse einen besonderen Geschmack zu verleihen und den Grillabend perfekt zu machen. (Bildquelle: Evan Wise / Unsplash)

Grillgut kann außerdem mit einer Rub-Mischung eingerieben werden, wodurch eine leckere Kruste erzeugt wird. Dies ist besonders für große Fleischstücke geeignet, muss jedoch mehrere Stunden durchziehen. Auch eine Marinade muss über längere Zeit in das Grillgut einziehen, jedoch gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Mischungen. So kann der Geschmack variiert werden.

Was kostet ein Grillgewürz?

Die Preise für Grillgewürze variieren sehr stark. Dabei kommt es darauf an, ob du dir getrocknete Gewürze, Bio- oder Fairtrade-Mischungen oder fertige Sets kaufen möchtest. Besonders die Sets können sich für Anfänger anbieten, da sie meist schon passend zusammengestellt wurden und im Preis günstiger sind.

Produkt Preisklasse
getrocknete Gewürze ab 2,50 €/100g
Fairtrade/Bio-Gewürze ab 8,00 €/100g
Gewürzmischungen-Set ab 10,00 €

Möchtest du eigene Mischungen mit heimischen Kräutern zusammenstellen, könnte es teurer werden. Das hängt von deinen eigenen Präferenzen ab. Der Vorteil ist, dass du dir Mischungen ganz nach deinem eigenen Geschmack zusammenstellen kannst.

Wie lange sind Grillgewürze haltbar?

Bei Grillgewürzen gilt: Je länger bereits geöffnete Gewürze nicht genutzt werden, desto eher verlieren sie ihr Aroma und ihre Farbe. Sie sollten deshalb in wenigen Monaten nach Öffnung aufgebraucht werden. Ein regelmäßiger Riech- und Geschmackstest kann bei der Beurteilung weiterhelfen.

Bei noch verschlossenen Dosen reicht meist ein Blick auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Grunsätzlich sind auch bereits abgelaufene Grillgewürze noch verzehrbar, jedoch nicht mehr so geschmacksintensiv.

Wie sollten Grillgewürze gelagert werden?

Grillgewürze sollten immer lichtgeschützt und luftdicht gelagert werden. Außerdem bietet sich ein Ort an, der sowohl trocken, als auch kühl ist, damit das Aroma und die Farbe erhalten bleiben.

Ein Gewürzregal mit einzelnen Dosen kann dabei eine praktische Lösung sein. Dadurch werden sie getrennt voneinander gelagert und sind durch die Verpackung portionierbar für den Gebrauch.

Fazit

Grillgewürze verleihen deinem Grillgut einen besonderen Geschmack und verbessern das Geschmackserlebnis. Aufgrund der unterschiedlichsten Kräuter und Gewürze findet jeder etwas, das seinen Geschmack trifft.

Bei der Kaufentscheidung spielen in erster Linie die eigenen Geschmackspräferenzen und der Preis eine Rolle. Dabei ist es nicht wichtig, wie es um die eigenen Grillkünste steht. Grillgewürze eignen sich für Anfänger und Profis und sind ein Muss an jedem Grill.

(Titelbild: Victoria Zakharchuk / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte