Geschirrtücher
Zuletzt aktualisiert: 6. April 2020

Unsere Vorgehensweise

10Analysierte Produkte

12Stunden investiert

3Studien recherchiert

61Kommentare gesammelt

Geschirrtücher kommen in jeder Küche vor und dürfen auch nicht fehlen, denn die Verwendung von Geschirrtüchern ist umweltfreundlicher und effektiver als beispielsweise das verwenden von Küchenrollen. Sie ermöglichen es dir grobe Oberflächen, aber auch feine Oberflächen des Geschirres abzutrocknen und zu reinigen, ohne irgendwelche Kratzer zu hinterlassen. Dabei spielt die Auswahl des richtigen Stoffes eine große Rolle.

Mit unserem Geschirrtücher Test 2020 wollen wir, das für dich, am besten geeignete Geschirrtuch finden. Dazu haben wir die unterschiedlichen Stoffe der Geschirrtücher wie, Halbleinen, Leinen, Baumwolle und Mikrofaser unter die Lupe genommen und deren jeweiligen Vor -und Nachteile aufgelistet. Je nachdem zu welchem Zweck du dein Geschirrtuch nutzen willst, soll dir dieser Vergleich, die Kaufentscheidung erleichtern.

Inhaltsverzeichnis




Das wichtigste in Kürze

  • Grundsätzlich sind in Küchen Geschirrtücher aus Baumwolle, Mikrofaser, Leinen -und Halbleinen zu finden, welche sich bezüglich des Preises und der Eigenschaften unterscheiden.
  • Baumwolle Geschirrtücher sind der Klassiker unter den Geschirrtüchern und eignen sich durch ihre saugstarke Eigenschaft eher zum Abtrocknen von groben, aber nicht feinen Oberflächen.
  • Mikrofaser und Leinen Geschirrtücher eignen sich auch für das Reinigen von feineren Oberflächen, wobei Mikrofasern nicht auf Hochglanz verwendet werden sollten, da diese sonst die Oberfläche abstumpfen können.

Geschirrtücher Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Halbleinen Geschirrtuch

Dieses Halbleinen Geschirrtuch von Zollner, kommt oft in der Gastronomie, in Hotels und sogar Krankenhäusern zur Anwendung. Es entspricht den OEKO – Tex 100 Richtlinien und besteht zu 50% aus Baumwolle und 50% Halbleinen, dabei lässt es sich bei bis 95 Grad Waschen und ist trocknergeeignet. Das Geschirrtuch kommt in einem 12er Pack mit einer Größe von 50×70 cm und ist durch sein Mischgewebe ein Allrounder.

Es kombiniert die Eigenschaften von Baumwolle und Halbleinen, in dem es einerseits saugstark und robust ist und anderer seits nicht fusselt und auch bei etwas feineren Oberflächen genutzt werden kann. Wenn du also ein Geschirrtuch suchst der die beiden Eigenschaften dieser Stoffe kombiniert, könnte dies die Richtige Wahl für dich sein.

Das beste Baumwolle Geschirrtuch

Auch dieses Geschirrtuch ist von Zollner und gehört zu den Klassikern, welches zu 100 % aus Baumwolle besteht und nahezu in jeder Küche zu finden ist. Es entspricht dem OEKO – Tex Standard 100 und hat eine Größe von 50×70 cm. Zudem ist es pflegeleicht und kann zwischen 60 und 95 Grad gewaschen werden.

Die Geschirrtücher kommen in einem 10er Pack und haben ein klassisches Rote Karodesigne. Außerdem sind sie sehr strapazierfähig und saugstark, sodass es sich perfekt zum schnellen Abtrocknen von groben Oberflächen eignet. Wenn du also ein Geschirrtuch suchst, womit du grobe Oberflächen schnell mal abtrocknen kannst, wäre dies die richtige Wahl für dich.

Das beste Mikrofaser Geschirrtücher

Dieses Mikrofaser Geschirrtuch von Elexaclean, ist auf Schadstoffe geprüft und entspricht dem OEKO – Tex Standard 100, was sie somit auch im Haushalt einsetzen lässt. Es besitzt eine Größe von 68×42 cm und besteht zu 80 % aus Polyester und 20 % aus Polyamid. Der Hersteller empfiehlt die Wäsche bei 40 bis 60 Grad für das Mikrofaser Geschirrtuch.

Es ist wasserabweisend und zu dem auch fusselfrei, welches sich perfekt zum Abtrocknen und polieren von Töpfen, Besteck, Geschirr und anderen glatten Flächen eignet. Brauchst du ein Geschirrtuch, welches auch bei etwas feineren Flächen zum Einsatz kommen muss, könnte dies die perfekte Wahl für dich sein.

Das beste Leinen Geschirrtuch

Das Leinen Geschirrtuch von Varvara Home, hat die Maße 45×70 cm und kommt in einem 3er Pack. Es besteht aus Naturfarben, wodurch sie bei höheren Temperaturen gewaschen werden können. Es besteht laut Angaben des Herstellers zu 100% aus Leinen, ohne Beimischung andere Stoffe und entspricht dem OEKO – Tex 100 Standard.

Die Geschirrtücher sind sehr robust und eignen sich perfekt zum Abtrocknen. Auch feinere Oberflächen können damit abgetrocknet und sauber gemacht werden, da das Geschirrtuch zu 100 % aus Leinen besteht. Möchtest du also ein Geschirrtuch, welches sich für nahezu alle Flächen eignet und zudem noch stillvoll in der Küche aussehen soll, ist dieses Geschirrtuch das Richtige für dich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Geschirrtücher kaufst

Was kostet ein Geschirrtuch

Der Preis eines Geschirrtuches hängt stark vom Material und der Herstellung des Stoffes ab, da beispielsweise Leinen Geschirrtücher und Mikrofaser Geschirrtücher in der Regel etwas teuerer in der Anschaffung sind, als Baumwolle Geschirrtücher.

Zudem kommen Geschirrtücher häufig in einer verschiedener Anzahl, z. B. gibt es 3er Sets oder auch 12er Sets. In der folgenden Tabelle kannst du sehen wie sich die Preise in etwas voneinander unterscheiden.

Material Preis
Halbleinen 18-20 Euro
Leinen ca. 40 Euro (6er Set)
Baumwolle 12-20 Euro
Mikrofaser 20-38 Euro

Ausgenommen des 100% Leinen Geschirrtuches, haben wir 10er und 12er Sets zum Vergleich herangezogen.

Worauf achten, beim Kauf eines Geschirrtuches?

Hast du dich für den Kauf eines Geschirrtuches entschlossen, musst du dich als Nächstes entscheiden, welches Material das Geschirrtuch haben soll. Abgesehen davon ist es bei der Auswahl des Materials wichtig, was du mit den Geschirrtüchern abtrocknen oder reinigen willst.

Geschirrtücher-1

Geschirrtücher aus Baumwolle sind der Klassiker in der Küche und eignen sich durch ihre saugfähigkeit, ideal für das Abtrocknen von groben Oberflächen.
(Bildquelle: unsplash.com / Caroline Attwood)

Es spielt also eine Rolle, ob du das Geschirrtuch zum Trocknen von Töpfen oder für feinere Flächen verwenden willst. Hier ist nämlich wichtig, dass das Geschirrtuch nicht die Oberfläche des jeweiligen Materials zerkratzt.

Auf diesen Punkt wird im nächsten Abschnitt näher eingegangen. Deine Geschirrtücher sollten jedenfalls waschfest sein und sich bei mindestens 60 Grad waschen lassen, da meist ab dieser Temperaturhöhe die Keime abgetötet werden. Zudem sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass das Geschirrtuch dem Standard 100 by Oeko-Tex® entspricht.

Der Standard 100 by Oeko-Tex® bedeutet, dass der Stoff keine für den Menschen schädliche Substanzen enthält.

Welchen Stoff soll das Geschirrtuch haben?

Bei der Qualität des Geschirrtuches spielt das Material eine große Rolle. Geschirrtücher können aus unterschiedlichen Materialien bestehen, wie zum Beispiel Leinen, Halbleinen, Baumwolle oder Mikrofaser. Alle dieser Stoffe haben unterschiedliche Eigenschaften und eignen sich somit auch für unterschiedliche Oberflächen. Das bedeutet dies hängt einfach davon ab, wofür du deine Geschirrtücher verwenden möchtest.

Auch der Preis eines Geschirrtuches hängt hauptsächlich davon ab, aus welchem Stoff das Geschirrtuch besteht.

Geschirrtücher-2

Bei der Auswahl des Materials für dein Geschirrtuch, kommt es darauf an, für welchen Zweck du dein Geschirrtuch nutzen möchtest.
(Bildquelle: unsplash.com / Jim DiGritz)

Wo kann ich Geschirrtücher kaufen?

Geschirrtücher können bei vielen Einzelhändlern wie Ikea, Real, Aldi, Edeka etc. erworben werden. Allerdings gibt es auch eine große Auswahl mit unterschiedlichen Farben und Motiven in Online-Shops, wie beispielsweise:

  • erwinmueller.de
  • otto.de
  • amazon.de
  • ebay.de
  • ikea.de

Unseren Recherchen zu Folge bieten die oben genannten Online-Shops die größte Auswahl an Geschirrtücher an und ermöglichen es dir, diese unkompliziert, online zu erwerben.

Welche Alternative gibt es zu Geschirrtüchern?

Hier gibt es eigentlich nicht viel zur Auswahl, außer einer Küchenrolle, welches nicht empfehlenswert ist, da diese einfach einmal verwendet und dann in die Mülltone geworfen werden. Demzufolge sind diese auch nicht umweltfreundlich.

Alternativ könntest du allerdings deine Geschirrtücher selber basteln, indem du zum Beispiel alte Bettücher T-Shirts oder andere Stoffreste zerschneidest und zusammen nähst, allerdings ist dies mit ein bisschen Aufwand verbunden. Dennoch haben wir unten ein Video mit einer ausführlichen Beschreibung zum selber basteln der Geschirrtücher eingefügt, wenn du auf diese nachhaltige Alternative setzen möchtest.

Wie sollte man Geschirrtücher reinigen?

Grundsätzlich sind die meisten Geschirrtücher waschfest und können somit in die Waschmaschine geworfen werden, zudem lassen sich die meisten Alternativen bei einer Temperatur von 60 Grad waschen.

Deine Geschirrtücher kannst du auch in einem Topf auskochen.

Ausgenommen davon sind Mikrofaser Geschirrtücher, die nur bei 40 Grad gewaschen dürfen, dennoch sollten sie die Anweisungen des Herstellers lesen, da dies immer wieder variieren kann.

Beim Auskochen werden die Geschirrtücher einfach in dem Topf hineingelegt, ein Spülmaschinen Tab reingeworfen und das Wasser einfach im Topf gekocht. Nachdem das Wasser anfängt zu kochen, solltest du den Herd abschalten und anschließend, das Geschirrtuch rund eine Stunde drinnen liegen lassen.

Bei wieviel Grad werden Geschirrtücher gewaschen?

Wie im oberen Abschnitt erwähnt, variiert dies, da es stark davon abhängt, aus welchem Stoff, das Geschirrtuch besteht. Unten haben wir eine Tabelle für dich als Richtlinie für die unterschiedlichen Stoffe eingefügt.

Die Tabelle kann dir als Richtlinie dienen. Achte dennoch auf die Hinweise des Herstellers vor der Wäsche.

Material Temperatur
Halbleinen 60-95 Grad
Leinen 60-95 Grad
Baumwolle 95 Grad
Mikrofaser 40 Grad

Wie oft sollten Geschirrtücher gewaschen werden?

Da Geschirrtücher Bakterien enthalten, sollten diese immer wieder bei 60 Grad gewaschen werden und nicht all zu lange ohne waschen genutzt werden. Um diese gefährlichen Bakterien zu meiden, solltest du, deine Geschirrtücher mindestens einmal in der Woche in die Waschmaschine werfen.

Welches Waschmittel sollte bei der Reinigung von Geschirrtüchern verwendet werden?

Auch dies hängt von der Farbe und dem Stoff des Waschmittels ab. Grundsätzlich können die meisten ungefärbten Geschirrtücher mit einem Vollwaschmittel gewaschen werden. Bei gefärbten oder empfindlichen Geschirrtüchern empfiehlt es sich ein Color Waschmittel oder Fein Waschmittel zu nutzen.

Bei Mikrofasern sollten sie beispielsweise keinen Weichspüler verwenden, da sonst die Fasern zerstört werden. Auch bei den anderen Stoffen empfiehlt es sich auf Weichspüler zu verzichten, da diese der Saugfähigkeit des Stoffes schaden.

Warum sollten Geschirrtücher gebügelt werden?

Deine Geschirrtücher solltest du nicht nur Bügeln, damit sie schön aussehen und besser in die Regale passen, anscheinend kann das Bügeln der Geschirrtücher auch aufgrund der hohen Temperatur antibakteriell wirken und damit Keime entfernen.

Entscheidung: Welche Arten von Geschirrtüchern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Hast du dich entschlossen dir ein Geschirrtuch anzuschaffen, gibt es 4 Alternativen zwischen denen du dich entscheiden kannst. Natürlich gibt es auch  andere Stoffe zur Auswahl, wir haben für dich allerdings die gängigsten und beliebtesten Stoffe zur Auswahl gestellt.

  • Halbleinen Geschirrtuch
  • Leinen Geschirrtuch
  • Baumwolle Geschirrtuch
  • Mikrofaser Geschirrtuch

Die Stoffe dieser Geschirrtücher bringen alle ihre Vor -und Nachteile mit. Abgesehen davon hängt es bei deiner Auswahl auch davon ab, für welchen Zweck du die Geschirrtücher verwenden möchtest und wie viel du bereit bist dafür aufzuwenden.

Im folgenden Abschnitt haben wir für dich die Vor -und Nachteile der jeweiligen Geschirrtücher und deren Stoffe aufgelistet, um dir die Entscheidung zu erleichtern.

Was zeichnet ein Halbleinen Geschirrtuch aus und was sind ihre Vor -und Nachteile?

Geschirrtücher aus Halbleinen bestehen zu 50 Prozent aus Leinen und zu 50 Prozent aus Baumwolle. Einer der Vorteile dieser Geschirrtücher ist, dass sie aufgrund des Gewebes der Leinen, ziemlich reißfest und robust sind.

Geschirrtücher-3

Geschirrtücher aus Halbleinen kommen heutzutage häufig in der Gastronomie zur Anwendung.
(Bildquelle: unsplash.com / Debby Hudson)

Der 50 Prozent Baumwoll-Anteil sorgt dafür, dass das Geschirrtuch elastisch ist, außerdem fusselt ein Halbleinen Geschirrtuch nicht so sehr wie ein Baumwolle-Geschirrtuch.

Einige negative Aspekt sind, dass diese nicht so saugstark, wie reine Baumwolle Geschirrtücher sind und zudem nicht so preiswert, wie andere Alternativen erwerben werden können, ausgenommen der 100 Prozent Leinen Geschirrtücher.

Halbleinen Geschirrtücher sind ein Mischgewebe und lassen sich generell schon ab 60 Grad waschen, dennoch solltest du die Anweisung des Herstellers beachten.

Vorteile
  • Strapazierfähig
  • Fusselt nicht

  • Elastisch

  • Pflegeleicht

Nachteile
  • Weniger saugstark
  • Teuere Anschaffung

Was zeichnet ein Leinen Geschirrtuch aus und was sind ihre Vor -und Nachteile?

Leinen ist eine pflanzliche Naturfaser der aus den Stängeln der Flachspflanze gewonnen wird. Geschirrtücher die zu 100 Prozent aus Leinen bestehen sind meist sehr langlebig und zudem auch fusselfrei.

Da Leinen auch glatt sind sorgen sie bei der Reinigung dafür, dass empfindliche Materialien, wie beispielsweise, Bestecke oder Gläser bei der Reinigung nicht zerkratzt werden. Geschirrtücher aus Leinen wirken zudem auch edel.

Der Nachteil ist, dass Reinleinen Geschirrtücher etwas teuerer als die im oberen Abschnitt genannten Halbleinen und auch teuerer als andere Geschirrtücher sind, da sie komplett aus Leinen bestehen. Ein Weiteres Manko ist, dass Leinen Geschirrtücher nicht so elastisch wie Baumwolle Geschirrtücher sind und zu dem leicht knittern.

Sie können bei einer Temperatur von 60 bis 95 Grad gewaschen werden, wenn sie ungefärbt sind. Sollte der Stoff aber gefärbt sein, empfiehlt es sich bei maximal 40 Grad zu waschen.

Vorteile
  • Zerkratzt Oberflächen nicht
  • Fusselt nicht

  • Langlebig

Nachteile
  • teuere Alternative
  • knittern leicht

Was zeichnet ein Baumwolle Geschirrtuch aus und was sind ihre Vor -und Nachteile?

Baumwolle Geschirrtücher sind schon seit langem nahezu in jeder Küche zu finden und eignen sich eher dafür, um robustere oder weniger empfindliche Oberflächen zu reinigen oder zu trocknen.

Sie sind nicht so strapazierfähig wie Leinen oder Halbleinen Geschirrtücher und können möglicherweise empfindliche Oberflächen zerkratzen. Aus diesem Grund sollten Baumwolle Geschirrtücher nicht auf feinen Flächen zur Anwendung kommen. Zudem wird bei der Nutzung hin und wieder über fusseln geklagt.

Allerdings sind Baumwolle Geschirrtücher sehr saugfest und preiswerter zu erwerben, als die anderen Alternativen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Baumwolle ein nachhaltiger und sehr hautfreundlicher Stoff ist. Baumwolle Geschirrtücher lassen sich bei bis zu 95 Grad waschen und können damit alle Keime beseitigen.

Vorteile
  • Sehr saugstark
  • Pflegeleicht

  • Hautfreundlich

  • Preiswert

Nachteile
  • Nicht für feine Flächen geeignet
  • Fusselt

  • Weniger strapazierfähig

Was zeichnet ein Mikrofaser Geschirrtuch aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Mikrofaser ist kein natürlicher Stoff, wie die anderen genannten Alternativen. Es wird aus Polyester, Acryl oder Polyamid hergestellt. Sie sind aufgrund ihrer Wabenstruktur saugstark und sind in der Lage, empfindliche Oberflächen fusselfrei, wie auch bei Leinen ohne Kratzer zu reinigen oder zu trocknen. Außerdem ist Mikrofaser wasserabweisend und trocknet sehr schnell.

Negative Punkte sind, dass Geschirrtücher aus Mikrofaser nicht so pflegeleicht, wie andere Alternativen sind. Außerdem sind diese nicht so elastisch, wie Baumwolle, was dazu führen kann, dass sie knittern. Zudem sollten Mikrofaser Geschirrtücher teuerer in der Anschaffung und sollten nicht auf Hochglanz Oberflächen verwendet werden, da diese sonst abgestumpft werden können.

Mikrofaser Geschirrtücher können zwischen 40 und 60 Grad gewaschen werden.

Vorteile
  • Zerkratzt empfindliche Oberflächen nicht
  • Wasserabweisend

  • Sehr saugstark

  • Strapazierfähig

Nachteile
  • Nicht für Hochglanz geeignet
  • Nicht pflegeleicht

  • Teuere Anschaffung

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Geschirrtücher vergleichen und bewerten

Material

Das Material bzw. der Stoff bei der Auswahl eines Geschirrtuchs, ist das erste Kriterium, welches du in Betracht ziehen solltest. Denn bei der Auswahl des Materiales muss dir vorerst bewusst sein, zu welchem Zweck oder für welche Oberflächen du dein Geschirrtuch verwenden möchtest.

Mikrofasern Geschirrtücher sind wasserabweisend und trocknen schnell.

Mikrofaser Geschirrtücher sind auch, wie Leinen für feinere Flächen geeignet, allerdings sollten diese nicht zum polieren von Gläsern verwendet werden, da diese sonst stumpf werden können. Auch der Preis bei Mikrofasern -und Leinen Geschirrtüchern ist in der Regel etwas teuerer als reine Baumwolle Geschirrtücher.

Wie in vorherigen Abschnitten schon erwähnt, eignen sich beispielsweise Baumwolle Geschirrtücher eher zum schnell trocknen und für nicht so feinere Flächen, dies können zum Beispiel Töpfe sein. Leinen eignen sich für feinere Oberflächen oder zum polieren und trocknen von Gläsern und Bestecken.

Hautfreundlich

Beim Kauf deiner Geschirrtücher solltest du darauf achten, das diese hautfreundlich sind und keine schädlichen Substanzen enthalten. Dies kannst du tun in dem du beim Kauf darauf achtest, dass die Geschirrtücher dem Standard 100 by Oeko-Tex® entsprechen. Dies ist eine weltweiter Standard, bei dem Textilien auf Schadstoffe geprüft und eingestuft werden. 

Hin -und wieder kann es nämlich vorkommen, dass beispielsweise Baumwolle Geschirrtücher nicht zu 100 Prozent aus Baumwolle bestehen und noch andere Substanzen enthalten können.

Fusselfrei

Ob dein Geschirrtuch frei von fusseln ist, hängt in der Regel von dem Stoff des Geschirrtuches ab. Baumwolle Geschirrtücher tendieren eher dazu nach einer Zeit zu fusseln und zu knittern, wo hingegen dies bei Leinen, Halbleinen und Mikrofasern, welche strapazierfähiger sind, generell nicht passiert.

Möchtest du also ein Geschirrtuch haben, dass keine Fusseln beim Trocknen oder Reinigen hinterlässt, empfiehlt es sich ein Leinen oder Mikrofaser Geschirrtuch bei der Auswahl vorzuziehen.

Waschfestigkeit

Bei der Reinigung deiner Geschirrtücher sollte dir im klaren sein, dass nicht jeder Stoff gleich gewaschen wird. Beispielsweise können Baumwolle Geschirrtücher generell bei 60 bis 95 Grad gewaschen werden. Auch bei den Halbleinen Geschirrtüchern ist eine Waschung zwischen 60 und 95 Grad generell möglich.

Ab einer Temperatur von 60 Grad werden Keime abgetötet.

Mikrofaser Geschirrtücher hingegen, eignen sich nicht dafür, bei zu hohen Temperaturen gewaschen werden. Es empfiehlt sich eine Reinigung von 40 Grad, zudem solltest du das Mikrofaser Geschirrtuch nicht mit Weichspüler reinigen, denn diese beschränken die Saugfähigkeit des Geschirrtuches.

Diese Faktoren sind nicht nur wichtig für die Langlebigkeit des Geschirrtuches, sondern auch für die Hygiene von Bedeutung, da wie oben bereits erwähnt Keime erst ab einer Temperatur von 60 Grad getötet werden. Sollten diese Aspekte also für dich eine wichtige Rolle spielen, ziehe diese beim Kauf am besten in Betracht.

Farbe

Die beiden Eigenschaften Farbe und Waschfestigkeit sind teilweise voneinander abhängig, denn bei der Wäsche des Geschirrtuches spielt nicht nur der Stoff, sondern auch die Farbe des Geschirrtuches eine Rolle. Beispielsweise haben weiße Geschirrtücher den Vorteil, dass sie ausgebleicht und bei 95 Grad gewaschen werden können, welches wie auch oben erwähnt sehr gut ist, da dadurch Keime abgetötet werden.

Geschirrtüchern mit Mustern oder Farben sollten nicht bei zu hohen Temperaturen gewaschen werden, d.h. generell liegt der Temperaturgrad bei 40 Grad für diese Geschirrtücher, was allerdings nicht so von Vorteil ist, da dadurch möglicherweise nicht alle Keime abgetötet werden.

Dennoch empfehlen wir dir, die Anweisung des Herstellers zu beachten, da manche Geschirrtücher eben doch waschfester sein können als hier beschrieben.

Saugfähigkeit

Die Saugfähigkeit eines Geschirrtuches ist von Bedeutung, da es dafür sorgt, dass beim Abtrocknen oder reinigen des Geschirres keine Feuchtigkeit oder Reste hinterlassen werden. Mikrofaser und Leinen Geschirrtücher können durch ihre Saugfähigkeit, dass Wasser aufnehmen und das Geschirr reinigen ohne Flecken oder Fussel darauf zu hinterlassen.

Mikrofaser Geschirrtücher können mehr als 4x ihres eigenen Gewichtes an Wasser tragen.

Dennoch sind Baumwolle Geschirrtücher, saugfähiger als alle anderen Alternativen, der Nachteil hierbei ist, dass diese oftmals schwer werden, wenn sie z. B. zu viel Wasser absorbieren.

Sollte dein Geschirrtuch nur zum Abtrocknen geeignet sein empfiehlt sich aufgrund der Saugfähigkeit, eher ein Baumwolle-Geschirrtuch. Leinen Geschirrtücher sind nicht so saugfähig, wie die beiden anderen  genannten Alternativen, dennoch trocknen sie schneller und eignen sich besser zum polieren und abtrocknen von feinen Flächen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.merkur.de/leben/wohnen/leinen-waschen-weichspueler-grad-waschmittel-zr-10587131.html

[2] https://www.t-online.de/leben/id_65100350/wenn-die-waschmaschine-zur-keimschleuder-wird.html

[3] https://www.bunte.de/health/kuechentipps-genialer-trick-warum-du-deine-geschirrtuecher-auf-dem-herd-kochen-solltest.html

[4] https://www.otto.de/reblog/alternative-kuechenrolle-23487/

Bildquelle: Khodzhamedov/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?