Erythrit
Zuletzt aktualisiert: 4. März 2021

Unsere Vorgehensweise

19Analysierte Produkte

23Stunden investiert

8Studien recherchiert

85Kommentare gesammelt

In den letzten Jahren sind zunehmend Ersatzprodukte auf dem Markt erschienen, um einen gesünderen Lebensstil zu gestalten. Dazu gehören auch verschiedenste Zuckerersatzstoffe. Doch nicht alle sind ein guter Ersatz. Durch die Zunahme immer neuer Produkte und unzähligen Informationen wird es immer schwieriger das Richtige für sich zu finden.

Daher wollen wir Dir in diesem Ratgeber das Süßungsmittel Erythrit vorstellen. Dazu haben wir ein Ranking verschiedener Produkte erstellt, um Dir einen Vergleich zu ermöglichen. Ebenfalls Kauf- und Bewertungskriterien, die bei der Wahl von Erythrit relevant sind. Offene Fragen werden zum Schluss in einem Ratgeber beantwortet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Erythrit ist für nahezu alle Personengruppen geeignet. Diabetiker, Sportler oder auch bei speziellen Ernährungsweisen und Diäten.
  • Wichtige Kaufkriterien sind die Form von Erythrit, die Eignung, der Geschmack und die Inhaltsstoffe.
  • Erythrit ist teurer als herkömmlicher Zucker, bietet aber gesundheitliche Vorteile.

Erythrit im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden haben wir Dir unsere Favoriten aufgeführt. Das soll Dir helfen einen Überblick über die verschiedenen Marken und Ausführungen von Erythrit zu geben und das Passende zu finden.

Das beste kalorienfreie Erythrit

Bei dem Xucker Light Erythrit handelt es sich um eine kalorienfreie Zuckeralternative. Zudem ist es vegan und besitzt keine für den Körper verwertbaren Kohlenhydrate. Dadurch ist es besonders für Diabetiker oder Ernährungsweisen wie Low Carb geeignet.

Das Süßungsmittel ist in einer 1 kg sowie 4,5 kg Dose zu erhalten. Diese ist wiederverschließbar und gewährleistet somit eine ideale Aufbewahrung. Das Produkt ist zertifiziert und frei von Gentechnik.

Das Erythrit von Xucker ist ein natürliches Produkt und bietet somit einen gesunden Ersatz zu herkömmlichen Zucker. Der Geschmack ist dabei ähnlich und die Süßkraft beträgt 70 % des normalen Zuckers. Das Süßungsmittel besitzt eine gute Löslichkeit, weshalb es gut für Tee und Kaffee verwendet werden kann. Aber auch zum Backen oder anderer Süßspeisen.

Bewertung der Redaktion: Das Erythrit ist durch seine natürlichen Eigenschaften vielseitig einsetzbar. Daher kommt es für das Süßen verschiedener Speisen und Getränke zum Einsatz. Auch bei speziellen Ernährungsweisen findet es Verwendung.

Das beste vegane und glutenfreie Erythrit

Das Erythrit von Wodo Health ist glutenfrei, hat keine Kalorien und ist für veganer geeignet. Die Süße beträgt 70 % des normalen Zuckers und hat keinen bitteren Nachgeschmack.

Dadurch kann es zum Süßen von Getränken sowie zum Backen verwendet werden. Bei kalorienbewusster oder zuckerfreier Ernährung ist es ein geeigneter Ersatz. Erhältlich ist das Süßungsmittel in 1 kg Tüten, die wiederverschließbar sind.

Im Vergleich zu anderen Zuckeralternativen besitzt Erythrit die beste Verträglichkeit. Es wird unverarbeitet vom Körper wieder ausgeschieden. Trotzdem wird empfohlen zu Beginn nicht mehr als 0,5 g pro Körpergewicht zu sich zu nehmen.

Bewertung der Redaktion: Aufgrund seiner Ähnlichkeit zu Zucker dient Erythrit als gesunder Süßungsersatz. So kann ohne Verzicht eine zuckerfreie Ernährung geführt werden. Außerdem ist es sehr gut verträglich.

Die beste Erythrit-Stevia-Mischung

Der Zuckerersatz von Welz Care, mit einem Mix aus Erythrit und Stevia ist vegan sowie kalorienfrei. Er wird in Deutschland in nachhaltigen 1 kg Packungen hergestellt. Zudem verspricht er Laktose- sowie Glutenfreiheit. Die Konsistenz des Premium Kristallzuckers ist ähnlich zu normalen Zucker und lässt sich daher gut schmelzen.

Die Zuckeralternative unterstützt eine gesunde Ernährung. Der Blutzuckerspiegel wird nicht beeinflusst und sie schont die Zähne. Durch den süßlichen Geschmack entsteht auch kein Gefühl von Verzicht. So ist eine bewusste Ernährung möglich ohne Süßspeisen und Getränke vom Speiseplan zu streichen. Dadurch ist dieses Erythrit auch zum Abnehmen geeignet.

Bewertung der Redaktion: Gerade für Personen mit bewusster Ernährung ist dieser Zuckerersatz geeignet. Er hat keine Kalorien, erinnert aber sehr an Zucker. Somit musst Du auch bei zuckerfreier Ernährung nicht auf Süßspeisen verzichten.

Der beste Erythrit Puderzucker

Das Erythrit von Wiezucker ist sehr fein und kann somit als Ersatz für Puderzucker verwendet werden. Es wird in einem wiederverschließbaren 1 kg Beutel geliefert und ist frei von Gentechnik. Die Puderzuckeralternative ist vegan, glutenfrei und enthält keine Kalorien. Dadurch ist sie besonders gut für Diabetiker geeignet.

Das Erythrit hat keinen Nebengeschmack und greift die Zahnstruktur nicht an. Genau wie die zuvor vorgestellten Produkte hat auch dieser Zuckerersatz eine Süßkraft von 70 %. Zudem ist es zum Backen sowie Kochen geeignet.

Bewertung der Redaktion: Aufgrund der feinen Konsistenz ist dieses Erythrit optimal als Alternative für Puderzucker geeignet. Genau wie kristallines Erythrit kannst Du es zum Süßen von Speisen verwenden. Dabei kommt es vorrangig bei Gebäck zum Einsatz.

Der beste braune Erythrit Rohrzucker

Die Marke Xucker ist gleich zweimal in unserem Ranking vertreten. Bei diesem Erythrit handelt es sich um eine Alternative für Rohrzucker. Auch dieses Ersatzprodukt ist vegan, kalorienfrei und zahnfreundlich. Geliefert wird das Bronxe Erythrit ebenfalls in einer wiederverschließbaren 1 kg Dose.

Genau wie die anderen Erythrit Produkte hat auch dieser Rohrzuckerersatz 70 % der Süßkraft des normalen Zuckers. Es ist für das Süßen von Kaffee und Tee geeignet und kann auch zum Backen verwendet werden. So kann der Ersatz des braunen Zuckers in einer Low Carb Ernährung oder aber auch für Diabetiker eingesetzt werden.

Bewertung der Redaktion: Das Bronxe Erythrit eignet sich für alle, die eine gesunde Alternative zu braunem Zucker suchen. Die Eigenschaften der Rohrzucker Alternative sind identisch zu denen der anderen Erythrit Produkte.

Das beste zahnfreundliche Erythrit

Das Erythrit von nu3 verhindert die Entstehung von Kariesbakterien. Das liegt daran, dass diese Bakterien den Zuckerersatz nicht verwerten können. Geschmacklich ist das Erythrit dennoch sehr ähnlich zu Zucker. Im Gegensatz zu anderen Zuckeralternativen besitzt es auch keinen bitteren Beigeschmack und ist deutlich verträglicher. Auch bei Personen mit Fructoseintoleranz, die meist Alternativen nicht vertragen, ist Erythrit gut geeignet.

Zudem ist es wie jedes bisher vorgestellte vegan, kalorienfrei und beeinflusst den Blutzuckerspiegel nicht. Dadurch können Kalorien auf natürliche Weise reduziert werden. Diabetiker haben die Möglichkeit ohne schlechtes Gewissen süße Speisen zu sich nehmen.

Bewertung der Redaktion: Hier wird besonders die zahnschonende Wirkung und gute Verträglichkeit von Erythrit hervorgehoben. Dadurch wird diese Zuckeralternative besonders Personen mit Zahnproblemen und Unverträglichkeiten ansprechen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Erythrit

Um eine Entscheidung treffen zu können, welches Erythrit für Dich geeignet ist, sind hier einige Kriterien aufgeführt diese zu erleichtern. Diese Kriterien solltest Du bei einem Kauf immer im Kopf behalten.

Im Folgenden werden die Kriterien noch etwas detaillierter beschrieben. Sie sollen Dir einen besseren Einblick in die Eigenschaften von Erythrit geben. Außerdem soll Dir bewusst werden, welche Kriterien beim Kauf relevant sind.

Form

Erythrit ist in verschiedenen Formen erhältlich. Je nachdem wofür der Zuckerersatz verwendet werden soll, können verschiedene Varianten geeignet sein. So gibt es Erythrit  als Pulver, in kristalliner sowie flüssiger Form. Zudem kann er weiß sein, wie normaler Zucker oder auch braun wie Rohrzucker.

In Getränken oder Joghurt kannst du die flüssige Variante besonders gut verwenden. Beim Backen sind das Pulver sowie die kristalline Form von Vorteil. Trockener Kuchen sollte dabei eher mit Pulver und feuchter Kuchen mit kristallinem Erythrit zubereitet werden.

Eignung

Bist du sportlich aktiv und achtest auf deine Ernährung? Dann ist das kalorienfreie Süßungsmittel genau das Richtige für dich. Aber auch für Diabetiker bietet Erythrit einen großen Vorteil, da dieser den Blutzuckerspiegel nicht erhöht.

Ebenfalls gut geeignet ist es für die kohlenhydratlimitierten Ernährungsweisen Keto und Low-Carb. Neben dem Wegfallen der Kalorien enthält die natürliche Süße auch keine Kohlenhydrate. Aufgrund der guten Verträglichkeit von Erythrit, kann es auch von Personen mit Unverträglichkeiten verwendet werden.

Geschmack

Geschmacklich ist Erythrit ähnlich wie Zucker. Allerdings wirst du feststellen, dass diese Zuckeralternative einen kühlen Nachgeschmack besitzt. Dieser ist aber nicht unangenehm, sondern sollte nur bei der Verwendung berücksichtigt werden. Bei einem Eis wird der kühle Nachgeschmack weniger auffallen als beispielsweise in einem Gebäck.

Inhaltsstoffe

Erythrit wird aus lediglich einem Stoff, der Maisstärke gewonnen. Für die Fermentierung der Maisreste kommen noch speziell gezüchtete Pilze wie zum Beispiel Hefe zum Einsatz. Diese sind nur für die Fermentierung nötig.

Erythrit wird meist in seiner reinen Form verwendet. Lediglich Produkte, die Erythrit enthalten haben noch weitere Inhaltsstoffe. Das ist dann aber unabhängig von dem Süßungsmittel und betrifft nur das jeweilige Produkt.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Erythrit ausführlich beantwortet

Im Folgenden wollen wir Dir einen tieferen Einblick in die Thematik Erythrit geben. Dazu werden die wichtigsten Fragen beantwortet. Das soll Dir dabei helfen die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Worum handelt es sich bei Erythrit?

Erythrit ist ein Zuckerersatz und besitzt folglich auch einen Zucker-ähnlichen Geschmack. Offiziell fällt dieser Ersatz in Deutschland unter die Lebensmittelzusatzstoffe. Häufig gilt Erythrit für viele Menschen als Fitness- oder Abnehmprodukt, da es meist auf Websites für Sportler vertrieben wird.

Das Süßungsmittel wird vom Körper nicht abgebaut und beeinflusst somit auch den Blutzuckerspiegel nicht. Dadurch ist es besonders für Diabetiker von großem Nutzen.

Erythrit

Erythrit kann für verschiedene Speisen und Getränke als Zuckeralternative eingesetzt werden. Auch beim Backen kann es zur Süße des Teigs oder der Toppings zum Einsatz kommen. (Bildquelle: Michaela Baum/ Unsplash)

Erythrit führt dem Körper also keine Energie zu und dient somit nur einer geschmacklichen Süße. Dadurch gilt es auch als eines der bestverträglichen Zuckeralkohole. Der Körper scheidet die Zuckeralternative ohne Weiterverarbeitung einfach wieder aus.

In Hinblick auf Nährstoffe bietet Erythrit ebenfalls Vorteile. Es ist kalorien- sowie kohlenhydratfrei. Die Zuckeralternative ist im wesentlichen also um einiges gesünder als herkömmlicher Zucker. Das Risiko von Übergewicht oder auch Zahnkaries kann durch das Ersatzprodukt Erythrit verringert werden. Zudem wirkt Erythrit als Insektizid, welches wirksam Fruchtfliegen bekämpft.

Welche Arten von Erythrit gibt es?

Erythrit kommt nicht nur in seiner reinen Form vor, sondern kann auch in Kombination mit anderen Süßungsmitteln oder Produkten auftreten. So gibt es beispielsweise eine Zuckeralternative aus einem Mix von Stevia und Erythrit.

Aber auch verschiedene Lebensmittel, die mit Erythrit statt Zucker gesüßt sind, kannst du finden. Das kann eine Schokocreme, Marmelade oder auch eine Tafel Schokolade sein. Die Produktpalette wird ständig erweitert und Erythrit zunehmend zur Süße von Lebensmitteln eingesetzt.

Was kostet Erythrit?

Im Vergleich zu herkömmlichen Zucker ist Erythrit etwas teurer. Innerhalb der verschiedenen Marken oder Ausführungen des Süßungsmittels sind die Preise allerdings sehr ähnlich.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (4 – 10 €) 0,2 kg – 1 kg
Mittelpreisig (10 – 25 €) 1 kg – 5 kg
Hochpreisig (ab 25 €) 5 kg und mehr

Abhängig davon, wie viel Du bereit bist auszugeben, kannst Du verschiedene Mengen von Erythrit kaufen. Bei den meisten Herstellern wird der durchschnittliche Kilopreis bei größeren Mengen günstiger. Solltest Du Dir also sicher sein, Erythrit häufig zu verwenden, ist es sinnvoll diese zu wählen.

Wie wird Erythrit verwendet?

Erythrit ist ein Süßungsmittel und gilt als Zuckerersatz. Daher kannst du es zur Süßung von Getränken und Speisen verwenden. Am besten geeignet sind dafür Joghurt, Magerquark, Eier oder auch Frischkäse. Natürlich kann diese Zuckeralternative auch zum Backen verwendet werden.

Allerdings solltest du wissen, dass Erythrit Zucker nicht 1:1 ersetzen kann. Die Zuckeralternative kann nur 70 % der Süßkraft des Zuckers vorweisen. Würdest du also die gleiche Süße wie die von Zucker erreichen wollen, müsstest du größere Mengen von Erythrit nehmen.

Du solltest Dir dann aber eines stärkeren kühlen Geschmacks bewusst sein. Sollte dein Gebäck einen trockenen Teig haben, wird es zudem etwas knusprig und härter werden. Erythrit hat eine niedrige Wasserlöslichkeit weshalb es nach dem Abkühlen wieder auskristallisiert.

Fazit

Um Zucker durch eine gesunde Alternative zu ersetzen ist Erythrit sehr zu empfehlen. Da es kalorienfrei ist und kaum Kohlenhydrate enthält, ist es besonders gut für Low Carb oder Keto Ernährungsweisen geeignet. Aber auch für Diabetiker hat die Zuckeralternative den Vorteil, dass es den Blutzuckerspiegel nicht erhöht.

Erythrit kann genau wie Zucker zum Backen sowie für andere Speisen und Getränke eingesetzt werden. Der Geschmack ist dabei ähnlich, allerdings mit einem kühlen Nachgeschmack. Zudem besitzt Erythrit nur 70 % der Süßkraft von Zucker.

Bildquelle: Sharon McCutcheon / Unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte