Zuletzt aktualisiert: 22. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

89Stunden investiert

14Studien recherchiert

227Kommentare gesammelt

Emaille ist eine Art von Keramik, die mit Glas verschmolzen wurde. Sie ist porenfrei, nimmt also keine Gerüche oder Aromen auf und kann zum Kochen von säurehaltigen Speisen wie Tomatensoße verwendet werden, ohne dass du dir Sorgen machen musst, dass die Emaille in deinen Teller abplatzt. Die Oberfläche ist außerdem resistent gegen Kratzer durch Metallutensilien, was sie ideal für den täglichen Gebrauch in der Küche macht.

Emaille ist ein sehr hartes, haltbares Material, das hohen Temperaturen standhält. Außerdem reagiert es nicht auf säurehaltige Lebensmittel wie Tomaten und Wein. Die Emaille-Beschichtung der Pfanne ermöglicht das Kochen bei höheren Temperaturen, ohne dass die Oberfläche deines Kochgeschirrs beschädigt wird oder Chemikalien in dein Essen gelangen.

Inhaltsverzeichnis




Emaille Pfanne Test: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Emaille Pfanne ausführlich beantwortet

Was macht eine gute Emaillepfanne aus?

Die besten Emaillepfannen sind aus Gusseisen, einem sehr langlebigen Material. Sie sollten außerdem dick und schwer sein, um eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu gewährleisten. Eine gute Qualitätspfanne hat einen Aluminiumkern, der die Hitze gleichmäßig über die gesamte Oberfläche der Pfanne verteilt. Es ist wichtig, dass dein Kochgeschirr die Hitze gut leitet, damit du bei jeder Verwendung gleichbleibende Ergebnisse erzielen kannst!

Welche Arten von Emaillepfannen gibt es?

Es gibt zwei Arten von emaillierten Pfannen: Gusseisen und Stahl. Gusseisen ist die gängigste Art, die heute beim Kochen verwendet wird. Es hat eine dicke Porzellanschicht, die mit der Oberfläche verschmolzen ist, was es sehr haltbar und widerstandsfähig gegen Rost und Abplatzungen macht. Stahlpfannen haben eine dünne Beschichtung auf ihrer Oberfläche, die mit der Zeit abblättern kann, wenn sie nicht richtig gepflegt wird, aber sie sind leichter als gusseiserne Pfannen, so dass sie leichter zu handhaben sind, wenn sie mit Lebensmitteln wie Suppen oder Eintöpfen gefüllt sind.

Wer sollte eine Emaillepfanne verwenden?

Emaillepfannen sind ideal für alle, die mit weniger Fett kochen wollen. Sie sind auch ideal für Menschen, die eine antihaftbeschichtete Oberfläche wollen, die leicht zu reinigen ist und nicht zerkratzt oder abplatzt. Wenn du eine emaillierte Pfanne hast, kannst du sie sowohl auf dem Herd als auch im Backofen (bis zu 500 Grad) verwenden.

Wann brauchst du eine Emaillepfanne?

Wenn du etwas kochen willst, das eine hohe Hitze erfordert, ist eine Emaillepfanne die beste Wahl. Sie hält sehr hohen Temperaturen stand und lässt dein Essen nicht anbrennen oder hinterlässt keine Spuren darauf. Das macht sie perfekt zum Anbraten von Fleisch und zum Kochen von Eiern am Morgen. Sie sind auch ideal, wenn du gerne Pfannengerichte zubereitest, denn sie verteilen die Hitze gleichmäßig über ihre Oberfläche, so dass es keine heißen Stellen gibt, an denen dein Essen verbrennt, bevor es richtig durchgebraten ist!

Was sind die Vorteile einer Emaillepfanne?

Emaille ist ein nicht reaktives Material, das heißt, es reagiert nicht mit säurehaltigen oder alkalischen Lebensmitteln. Außerdem hat es eine hervorragende Wärmespeicherung und -verteilung. Die Emaille-Beschichtung der Pfanne erleichtert auch die Reinigung!

Was sind die Nachteile einer Emaillepfanne?

Emaillepfannen sind nicht so haltbar wie andere Arten von Kochgeschirr. Sie können splittern oder brechen, wenn sie herunterfallen, und sie können nicht auf einem Induktionsherd verwendet werden. Außerdem ist Emaille ein poröses Material, das Gerüche von den darin gekochten Speisen aufnimmt. Das bedeutet, dass du niemals dieselbe Pfanne für süße und herzhafte Gerichte (oder sogar für verschiedene Arten von Süßigkeiten) verwenden solltest. Da sich Emaille schnell erwärmt, aber nur langsam abkühlt und die Hitze auch im leeren Zustand gut speichert, solltest du am besten nicht bei großer Hitze kochen.

Kaufberatung: Was du zum Thema Emaille Pfanne wissen musst

Gibt der redaktionelle Emaille Pfanne Test einen Marktüberblick über die gesamte Bandbreite an Herstellern im Bereich Emaille Pfanne?

Unser Emaille Pfanne Test stellt Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor.

Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken: Tefal, GreatKitchen, Riess, Riess .

Welches ist das Emaille Pfanne-Produkt aus dem Test mit dem günstigsten Preis?

Das günstigste Emaille Pfanne-Produkt in unserem Test kostet rund 28 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen.

Wer bereit ist etwas mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, der sollte sich das Emaille Pfanne Produkt für rund 71 EUR ansehen.

Welches Emaille Pfanne Produkt aus dem Test zeichnet sich durch die meisten Rezensionen aus?

Ein Emaille Pfanne Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor: Das Emaille Pfanne Produkt der Marke Tefal wurde 1255-mal bewertet.

Welches Emaille Pfanne Produkt aus dem Test zeichnet sich durch die beste Gesamtbewertung anderer Käufer aus?

Die beste Gesamtbewertung erhielt das Emaille Pfanne Produkt der Marke Tefal.

Dieses hat seine Nutzer mit ausgezeichneten Produktfeatures überzeugt – das zeigt sich in einer Bewertung von 4.3 von 5 Sternen.

Welches Emaille Pfanne Produkt aus dem Test wurde von der Redaktion am besten eingeschätzt und ist am besten für die meisten Käufer geeignet?

Es gibt mehrere Emaille Pfanne Produkte die sich positiv hervorgetan haben und die von der Redaktion uneingeschränkt empfohlen werden. Dazu zählen die Emaille Pfanne Produkte der Marken Tefal, GreatKitchen und Riess die jeweils rund 38 EUR, 55 EUR und 41 EUR kosten und auch von anderen Kunden top bewertet wurden.

Welche Emaille Pfanne Produkte hat die Redaktion für den Emaille Pfanne-Test ausgesucht und bewertet?

Unser Team hat verschiedene Emaille Pfanne Produkte für den Vergleich ausgewählt. Daher können wir dir verschiedene Produkte präsentieren, unter anderem von Tefal, GreatKitchen und Riess.

Was ist die Preisspanne in der sich die von der Redaktion getesteten Emaille Pfanne Produkte bewegen?

Produkte aus der Kategorie Emaille Pfanne bewegen sich zwischen rund 28 und rund 71 EUR. Das billigste Produkt aus dem Emaille Pfanne Test kostet nur um die 28 EUR. Wobei das teuerste rund 71 EUR kostet.

Je nach eigenem Bedarf kann man sich für die günstigere oder die teurere Variante entscheiden.

Was ist die Bewertungsspanne in der sich die von der Redaktion getesteten Emaille Pfanne Produkte bewegen?

Produkte aus der Kategorie Emaille Pfanne bewegen sich zwischen 3.7/5 und 5.0/5 Bewertungssternen. Das am schlechtesten bewertete Produkt aus dem Emaille Pfanne Test kommt auf 3.7 Sterne. Wobei das am besten bewertete Produkt auf 5.0 Sterne kommt.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Emaillepfanne kaufen?

Das erste, was du beachten solltest, ist das Material. Emaillierte Gusseisenpfannen bestehen aus emailliertem Stahl, was sie sehr langlebig und leicht zu reinigen macht. Außerdem haben sie eine antihaftbeschichtete Oberfläche, die ein gleichmäßiges Garen ohne Zugabe von Öl oder Butter ermöglicht. Im Vergleich zu anderen Kochgeschirren wie Töpfen und Pfannen aus Edelstahl oder Aluminium können sie jedoch schwer und teuer sein. Wenn du etwas Leichteres willst, das aber trotzdem robust genug ist, um jahrelang zu halten, ist eloxiertes Aluminium vielleicht die beste Wahl, denn es ist leicht und trotzdem stabil genug, um sich nicht zu verziehen, wie es bei einigen billigeren Marken der Fall ist. Edelstahl ist eine weitere gute Option, wenn es dir nichts ausmacht, mehr Geld für hochwertiges Kochgeschirr auszugeben, das länger hält als die meisten anderen in seiner Preisklasse. Es hat eine hervorragende Wärmespeicherung, so dass das Essen jedes Mal gleichmäßig gart, und ist gleichzeitig resistent gegen Rost, Absplitterungen, Kratzer, Dellen, Verformungen usw..

Worauf musst du beim Vergleich einer Emaillepfanne achten?

Das erste, worauf du achten musst, ist das Material der Pfanne. Sie sollte aus Emaille bestehen, einer Antihaftbeschichtung, die hohen Temperaturen standhält und nicht so leicht rostet oder korrodiert. Außerdem solltest du darauf achten, dass der Boden der Pfanne einen Aluminiumkern hat, damit sich die Hitze beim Kochen gleichmäßig über das Essen verteilt. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, wie leicht sich der Topf nach dem Gebrauch reinigen lässt. Das hängt vor allem davon ab, ob es im Inneren des Topfes Rillen gibt, in denen sich beim Abwasch Essensreste festsetzen könnten. Vergewissere dich vor dem Kauf, dass alle Teile deines Kochgeschirrs gut zusammenpassen – sonst kann es sein, dass sie nicht richtig funktionieren, wenn du sie zu Hause benutzt hast!

Was sagen die Bewertungen im Internet über die Emaillepfanne?

Die Bewertungen im Internet sind sehr positiv. Die Leute lieben Emaillepfannen, weil sie im Backofen, in der Mikrowelle und sogar in der Spülmaschine verwendet werden können! Sie sagen auch, dass sie nach dem Gebrauch leicht zu reinigen sind.

Haben Menschen, die eine Emaillepfanne kaufen, negative Erfahrungen mit dem Produkt gemacht?

Die große Mehrheit der Menschen, die eine Emaillepfanne gekauft haben, sind sehr zufrieden mit ihrem Kauf. Sie finden, dass die Pfannen so funktionieren, wie sie angepriesen werden, und es gefällt ihnen, wie einfach sie nach dem Gebrauch zu reinigen sind. Einige beschweren sich jedoch darüber, dass diese Produkte zu schwer sind oder nicht genug Platz für die Lebensmittel auf der Kochfläche haben.

Trivia: Interessante Fakten rund um das Thema Emaille Pfanne

Brauchst du zusätzliche Ausrüstung, um eine Emaillepfanne zu verwenden?

Nein, emaillierte Pfannen können auf jedem Herd verwendet werden. Sie können auf Gas- oder Elektroherden und sogar im Backofen bei bis zu 500 Grad Fahrenheit (260 Celsius) verwendet werden. Emaille ist ein sehr haltbares Material, das bei richtiger Pflege jahrelang hält.

Welche Alternativen zu einer Emaillepfanne gibt es?

Es gibt ein paar Alternativen zu Emaillepfannen. Die beliebteste Alternative ist rostfreier Stahl, der den Vorteil hat, dass er nicht reaktiv und leicht zu reinigen ist. Er hat jedoch keine besonderen Eigenschaften, die ihn für das Kochen von Speisen besser machen als andere Materialien (z. B. Wärmespeicherung oder gleichmäßige Verteilung). Außerdem ist es tendenziell teurer als emailliertes Gusseisen-Kochgeschirr. Eine weitere Option sind keramikbeschichtete Aluminiumtöpfe und -pfannen.

Diese sind zwar leichter, aber sie verteilen die Hitze nicht so gleichmäßig wie emaillierte Pfannen. Sie können auch leicht zerkratzen, wenn du Metallgegenstände darauf verwendest. Deshalb musst du vorsichtig sein, wenn du sie mit säurehaltigen Lebensmitteln wie Tomaten oder Zitrusfrüchten verwendest, denn dies kann im Laufe der Zeit zu Verfärbungen führen, die durch chemische Reaktionen zwischen dem Säuregehalt des Lebensmittels und dem Material, mit dem die Oberfläche deines Topfes/ deiner Pfanne beschichtet ist, entstehen.

Bildquelle: 123rf / 148559185

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte