Elektropfanne

Willkommen bei unserem großen Elektropfanne Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Elektropfannen. Wir haben für dich ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Elektropfanne zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Elektropfanne kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einer Elektropfanne kannst du backen, braten und kochen. Für den Betrieb der Pfanne wird nur eine Steckdose benötigt und keine externe Wärmequelle wie etwa einen Herd. Die Multipfanne ist ideal für Partys und Camping.
  • Eine Elektropfanne kann aus Aluminium, Edelstahl oder Gusseisen bestehen. Elektronenpfannen aus Edelstahl sind eher für den Profi-Bereich geeignet, wobei die Elektropfannen aus Aluminium viel günstiger und leicht transportierbar sind.
  • Die Beschichtung einer Elektropfanne ist ein wesentliches Kaufkriterium. Eine Keramik Beschichtung ist sehr kratzfest. Teflon hat einen hervorragenden Antihaft-Charakter. Des Weiteren sind robuste Standfüße und Cool-Touch Griffe sehr wichtig.

Elektropfanne Test: Favoriten der Redaktion

Die beste XXL-Partypfanne

Clatronic XXL-Partypfanne ist keramikbeschichtet und lässt sich ganz einfach pflegen. Die Elektropfanne verfügt über einen stufenlos regelbaren Thermostat und einen hitzebeständigen Glasdeckel. Die Pfanne wird mit 1500 Watt erhitzt und die Tragegriffen sind wärmeisoliert.

Bei der XXL-Partypfanne PP 3570 C von Clatronic handelt es sich um eine runde Elektropfanne mit einem Durchmesser von 42 Zentimeter; die Tiefe der Pizzapfanne ist 9 Zentimeter. Das Netzkabel ist per Stecker mit der Pfanne verbunden und ist abnehmbar.

Die XXL-Partypfanne hat ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Der abnehmbare Kabelanschluss ist besonders von Vorteil, damit du die Elektropfanne einfach zu dem Esstisch tragen kannst. Suchst du dir eine Elektropfanne, die ab und zu für Partys und großen Familientreffen benutzen kannst, ist dieses Produkt für dich das beste.

Die beste Elektropfanne zum Braten

XXL-Multipfanne in Bräterform von Mia ist eine hochwertige und stabile Aluminiumdruckguss-Elektropfanne. Die Multipfanne ist rechteckig und hat die Abmessungen von circa 38 x 31 x 8 Zentimeter. Die Multipfanne hat eine widerstandsfähige Antihaftbeschichtung und ein Fassungsvermögen von etwa 8 Litern.

Die Pfanne hat seitlich zwei Cool-Touch Tragegriffe und Ränder aus Chrom für Schlagschutz. Netzteil ist abnehmbar mit einer stufenloser Temperaturregelung bis zu 250 Grad Celsius. Die Standfüße sind anti-rutsch und anti-kratz.

Das verdeckte Heizelement im Pfannenboden ermöglicht eine optimale Wärmeverteilung. Diese Elektropfanne ist zusätzlich zu dem Braten auch für Warmhalten und Servierung bei Bufets sehr gut geeignet. Im Fall einer Beschädigung kann das Netzteil über da Internet nachgekauft werden.

Die beste Elektropfanne für das Wohnmobil

Princess Multi Wonder Chef Pro Elektropfanne ist eine runde Multipfanne mit Antihaftbeschichtung und 35-Zentimeter-Durchmesser. Die Elektropfanne ist 7 Zentimeter tief und hat 5,4 Liter Fassungsvermögen.

Die Leistung der Pizzapfanne ist 1800 Watt, die Pfanne verfügt über ein hocheffizientes Zweikreis-Heizelement und ein abtrennbares Netzkabel; der Thermostat hat 5 Heizstufen und die Elektropfanne erreicht eine maximale Temperatur von 215 Grad Celsius.

Diese Elektropfanne von Princess kommt besonders da gut zum Einsatz, wo es wenig Platz zum Kochen gibt. Das doppelte Heizelement sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und damit für optimale Resultate. Das Produkt wird mit 2 Holzspatel geliefert. Wenn du dir eine hochwertige Elektropfanne suchst, mit der du auch täglich arbeiten kannst, ist dieses Produkt das beste.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Elektropfanne kaufst

Was ist eine Elektropfanne und wie funktioniert sie?

Die Elektropfanne ist ein selbsterhitzendes Kochgeschirr. Eine Elektropfanne hat eingearbeitete Heizspirale im Pfannenboden, die mit einem Thermostat manuell reguliert werden. Daher brauchst du für den Betrieb der Pfanne nur eine Steckdose und keine externe Wärmequelle wie etwa einen Herd.

Der Thermostat kann über mehrere Heizstufen verfügen oder die Temperatur stufenlos regeln. Die Leistungsfähigkeiten verschiedener Multipfannen sind ganz unterschiedlich. Insbesondere bei niedrigen Temperaturen kann es vorkommen, dass die Elektropfanne nicht überall gleich erwärmt. Mit einer bewussten Entscheidung kannst du solche Leistungsprobleme vermeiden.

Da sich die Heizspirale direkt unter der Bratfläche befinden, strahlen sie die Wärme auch nach unten ab. Du solltest beachten, dass die Elektropfanne fest auf einer hitzebeständigen Fläche steht. Um Sicherheit bei der Nutzung zu gewähren, soll eine Elektropfanne robuste Standfüße haben. Bei großen Modellen sind hitzebeständige Griffe essenziell.

Für welche Anwendungen eignet sich eine Elektropfanne?

Eine Elektropfanne kannst du vielseitig einsetzen. Deshalb werden Elektropfannen auch Multipfanne, Partypfanne oder Pizzapfanne genannt.

Mit einer Elektropfanne kannst du backen, braten, kochen und die Speisen direkt servieren.

Eine Elektropfanne ist mehr als eine gewöhnliche Bratpfanne mit Stromanschluss. Sie ist auch zum Kochen und Backen geeignet. Deswegen ist eine Multipfanne besonders da sehr beliebt, wo es keinen Platz für einen Herd gibt, zum Beispiel bei Partys, beim Camping und im Wohnmobil.

Mit einer genug tiefen Multipfanne kannst du auch Nudeln kochen. Die Elektropfannen eignen sich für allerlei Pfannkuchen-, Rührei- und Kartoffel-Rezepte. Große und schmale Elektropfannen sind besonders gut geeignet für Braten. Die Reinigung erfolgt ganz einfach. Die Elektropfanne ist ein mobiler Alleskönner.

Die Partypfannen sind tief und einige Modelle sind bis zu 60 Zentimeter groß. Du kannst das Essen in solche Modellen warmhalten und direkt von der Pfanne aus servieren.

Elektropfanne-1

Eine Elektropfanne ist ein mobiler Alleskönner.
(Bildquelle: pexels.com / Zamani Sahudi)

Wie viel kostet eine Elektropfanne?

Es gibt viele Faktoren, die auf den Preis einer Elektropfanne auswirken. Dazu gehören: Material, Beschichtung, Größe, Leistung und Zubehör. Die Preise für eine Elektropfanne von guter Qualität beginnen ab 40 Euro.

Die Preisspanne für Partypfannen beginnt ab 20 Euro. Die günstige Varianten sind meistens Teflon-beschichtete Aluminium-Pfannen und von niedrigerer Qualität. Möchtest du die Elektropfanne nur ab und zu für eine Feier verwenden, ist eine Partypfanne aus Aluminium sicherlich ausreichend.

Eine ordentliche Pizzapfanne für regelmäßige Nutzung kostet zwischen 40 und 50 Euro. Die hochwertigen Geräte sind von 140 bis 200 Euro zu finden. Sie sind eher für den Profibereich gedacht, zum Beispiel für die Warmhaltung und Servierung der Speisen in einem Restaurant.

Wo kann ich eine Elektropfanne kaufen?

Es gibt eine enorme Auswahl an Elektropfannen. Eine Elektropfanne kannst du in Haushaltswaren-Abteilungen von Kaufhäusern oder im Fachhandel kaufen. Da es sich hier um ein elektrisches Gerät handelt, sind die Pizzapfannen auch in Elektronik-Fachmarktketten wie Saturn und Media Markt zu finden.

Im Internet kannst du eine Vielzahl an Elektropfannen vergleichen und günstiger kaufen. Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops die meisten Elektropfannen verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • real.de

Alle Partypfannen, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du eine Partypfanne gefunden hast, die dir gefällt, kannst du gleich zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu einer Elektropfanne?

Die Elektropfannen erledigen verschiedene Aufgaben einer Pfanne, eines Kochtopfs, einer Servierplatte und sogar eines Ofens. Deswegen ist es schwierig, eine Alternative zu finden, die eine Partypfanne ersetzen kann. Wenn du allerdings die Elektropfanne für einen bestimmten Zweck suchst, findest du andere elektrische Küchengeräte, die dir dabei helfen können.

Zum Grillen und Braten stellen die Elektrogrills eine gute Alternative dar. Elektrogrills verbrauchen Strom statt Kohle und sind ganz praktisch für die, die zum Grillen keinen großen Platz haben oder sich weniger Aufwand wünschen.

Jedoch kann man dabei den Rauch vom Grill nicht vermeiden. Wohingegen die Elektropfannen mit einem Glasdeckel gestattet sind und sich auch für die Anwendung im Innenbereich eignen.

In einer großen Elektropfanne kannst mehrere Gerichte gleichzeitig kochen.

Wenn du mal leckere Pfannkuchen- oder Reibekuchen-Rezepte probieren möchtest, kannst du statt einer Elektropfanne auch einen Waffeleisen verwenden. Mit einem Waffeleisen ist für deinen Reibekuchen eine gute Form versichert.

Allerdings ist die Anzahl an den in gleicher Zeit gefertigten Reibekuchen bei einem handelsüblichen Waffeleisen oft mit eins oder zwei begrenzt. Mit einer großen Elektropfanne kannst du auch für große Gruppen kochen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Elektropfannen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Elektropfannen für die Richtige entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Partypfannen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Material

Ein wesentlicher Aspekt bei der Auswahl einer Elektropfanne ist das Material. Eine Elektropfanne besteht aus Aluminium, Edelstahl oder Gusseisen. Das Material hat einen erheblichen Einfluss auf den Geschmack, die Brateigenschaften und den Energieverbrauch.

Material Eigenschaften
Aluminium Elektropfannen aus Aluminium sind die günstigste Variante der Multipfannen. Aluminium ist ein sehr guter Wärmeleiter, wodurch gleichmäßige Ergebnisse beim Braten zu erwarten sind. Partypfannen aus Aluminium heizen schnell aber brauchen lange Zeit, sich wieder abzukühlen. Dieses Eigenschaft kann für die Warmhaltung der Speisen von Vorteil sein.
Edelstahl Edelstahl ist sehr Hitzebeständig und leicht zu reinigen. Deswegen gehören die Elektropfannen aus Edelstahl zu den teuersten Partypfannen. Edelstahl kann mit Aluminium oder Keramik beschichtet sein. Aluminium ermöglicht ein gleichmäßiges Ergebnis und Keramik ist weist einen Antihaft-Charakter auf. Bist du Nickel-Allergiker, solltest du auf unbeschichtete Edelstahlpfannen verzichten.
Gusseisen Elektropfannen aus Gusseisen kannst du sehr gut und sicher bis zu hohen Temperaturen erhitzen. Sie geben die Wärme gleichmäßig ab aber sie brauchen lange Zeit, die gewünschte Temperatur zu erreichen. Partypfannen aus Gusseisen sind sehr hitzebeständig und kratzfest.

Wenn du die Elektropfanne öfter, insbesondere zum Kochen benutzen möchtest, empfehlen wir dir eine Elektropfanne aus Gusseisen oder Edelstahl, da diese Materialien beständiger als Aluminium sind. Allerdings sind Partypfannen aus Aluminium leichter und somit einfacher zu transportieren.

Beschichtung

Eine Beschichtung sorgt in der ersten Linie dafür, dass die Speisen nicht an der Elektropfanne haften bleiben. Die Beschichtung der Elektropfanne kann entweder Keramik oder Teflon sein.

Eine Keramik-Beschichtung ist sehr kratzfest und hitzebeständig. Sie wirkt sehr antihaft und enthält keine Giftstoffe. Ein Nachteil von Keramik ist es, dass sie abfärben kann, wenn Speisen für lange in der Pfanne warten.

Teflon oder auch Polytetrafluorethen (PTFE) ist eine Beschichtung mit sehr guter Antihaftwirkung. Mit einer Pfanne aus Teflon kannst du fettarm kochen und dann die Elektropfanne ganz einfach reinigen, da Speisereste auf Teflon nicht haften bleiben. Allerdings ist Teflon nicht kratzbeständig.

Das ist ein wesentlicher Nachteil, da sich von einer zerkratzten Beschichtung kleine Teile lösen und verschluckt werden können. Deswegen soll in Pfannen mit Teflon-Beschichtung nur Geschirr aus Holz- oder Plastik verwendet werden.

Bei Temperaturen ab 200 Grad Celsius kann die Beschichtung aus Teflon Dämpfe bilden, die zum Beispiel für Vögel bedenklich sind. Allerdings sind die Dämpfe erst ab 360 Grad Celsius für die menschliche Gesundheit gefährlich. Eine Elektropfanne mit Teflon-Beschichtung soll nicht länger als drei Minuten leer erhitzt werden, weil sie sich sehr schnell erwärmt.

Eine andere Möglichkeit stellen die unbeschichteten Pfannen dar. Das kommt vor allem bei Elektropfannen aus Gusseisen vor. Durch Einbrennen mit Öl bekommt die Pfanne eine natürliche Patina, die Antihafteigenschaften besitzt. Die Patina gibt den Speisen ein ganz besonderes Aroma ab.

Leistung

Gute Leistung ist für eine Elektropfanne wichtig, damit du das Essen schnell in gewünschter Menge aufbereiten kannst. In der Regel haben die Elektropfannen 1500 Watt an Leistung. 1500 Watt bedeutet, dass die Elektropfanne in einer Stunde 1,5 kWh Energie verbraucht.

Es gibt auch leistungsstarke Elektropfannen mit 2000 Watt an Leistung. Sie sind besonders für große Partys geeignet, wo man gleichzeitig für viele Personen kocht.

Größe, Tiefe und Form

Die richtige Größe, Tiefe und Form der Elektropfanne hängt stark von deinem individuellen Bedürfnissen ab. Möchtest du die Elektropfanne zum Camping mitnehmen, solltest du eine kleinere, runde Variante wählen; wobei du eine XXL-Elektropfanne brauchen würdest, wenn du eine große Party organisierst. Zum Braten oder zu der gleichzeitigen Vorbereitung von mehreren Speisen eignen sich schmale, eckige Partypfannen besser.

Elektropfannen haben meistens einen Durchschnitt von 42 Zentimeter und sind deutlich größer als herkömmliche Pfannen. Kleinere Modelle sind in der Regel 30 oder 35 Zentimeter. Eckige Pfannen können bis zu 60 Zentimeter lang sein. Je größer die Partypfanne ist, desto schwieriger ist der Transport.

Elektropfannen sind tiefer als die gängigen Pfannen. Die meisten Modelle sind 9 – 10 Zentimeter tief. Bei der Kauf über Online-Shops solltest du beachten, ob die Tiefe als tatsächliche Tiefe der Elektropfanne oder als der Abstand zwischen dem Deckel und dem Untergrund gegeben ist. Eine klare Antwort dazu findest du oft bei den Kommentaren von Kunden.

Herausnehmbarer Einsatz

Wenn man eine Elektropfanne kaufen möchte, denkt man schnell an einen herausnehmbaren Einsatz, damit man die Bratfläche weit entfernt vom Stromanschluss sicher spülen kann. Jedoch ist eine Elektropfanne mit einem herausnehmbaren Einsatz auf dem Markt wegen in den Boden integrierten Heizelementen kaum zu finden.

Allerdings stellt das kein Problem für die Reinigung und Pflege der Elektropfanne dar. Wie du bei der Reinigung vorgehen solltest, findest du in dem Trivia-Teil unseres Ratgebers.

Zubehör

Neben Material und Beschichtung gibt es viele anderen Faktoren, die die Qualität einer Elektropfanne bestimmen. Im folgenden findest du einen Übersicht über diese Elemente und warum sie wichtig sind.

Zubehör Eigenschaften
Deckel In der Regel ist eine Elektropfanne mit einer Glasdeckel ausgestattet. Der Glasdeckel ermöglicht jederzeit Einblick in den Garzustand. Hochwertige Varianten sind bruchsicher und feuerfest. Der Glasdeckel ist meistens mit einem Dampfabzug ausgestattet. Der Deckel hält die Wärme in der Pfanne.
Griff Eine Elektropfanne kann mit einem oder mehreren Griffen ausgestattet sein. Griffe helfen dabei, die Pfanne auch in heißem Zustand zu bewegen. Besonders beliebt sind die Cool-Touch Griffe aus Edelstahl.
Standfüße Mithilfe der Standfüße steht die Elektropfanne fest auf einem Untergrund. Um Brandgefahr zu verringern sollen die Standfüße möglichst stabil sein.
Thermostat Durch den Thermostat regelst du die Temperatur für deine Elektropfanne. Der Thermostat kann über mehrere Heizstufen verfügen oder die Temperatur stufenlos regeln.Stufenlose Ausführungen haben den Vorteil, dass du die Temperatur ganz genau nach deinen Bedürfnissen einstellen kannst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Elektropfannen

Wie reinige ich eine Elektropfanne?

Da es sich bei den Elektropfannen um elektronische Geräte handelt, kann man sie nicht ins Wasser eintauchen. Nichtsdestotrotz erfolgt die Reinigung einer Elektropfanne ganz einfach. Hier sind unsere Tipps für die Reinigung einer Partypfanne:

  • Lass die Elektropfanne auskühlen, bevor du mit der Reinigung anfängst.
  • Beschichtete Elektropfannen kannst du einfach mit warmem Wasser reinigen, indem du ein mildes Spülmittel hinein gibst und die Pfanne mit einer weichen Spüllappen wischst.
  • Unbeschichtete Partypfannen solltest du ohne Spülmittel, einfach mit warmem Wasser reinigen, damit die Patina auf dem Pfannenboden nicht beschädigt wird.
  • Verwende keine aggressiven Reinigungsmittel wie Topfkratzer.
  • Sollten Speisereste auf der Bratfläche gehaftet sein, kannst du etwas Wasser in der Elektropfanne aufkochen und die Reste lassen sich einfach wegwischen.

Wo finde ich Ersatzteile für meine Elektropfanne?

Für die Ersatzteile zu deiner Elektropfanne solltest du den Hersteller anfragen. Nicht jeder Hersteller bietet Ersatzteile an oder nicht jede Elektropfanne eignet sich zum Beispiel für ein Ersatzkabel. Dabei ist entscheidend, ob das Kabel fest mit der Elektropfanne verbunden oder abtrennbar ist. Manche Hersteller bieten auch Ersatzteile für Griffe, Standfüße oder Deckel.

Wie mache ich eine Pizza in der Elektropfanne?

Mit dem mobilen Alleskönner kannst du viele verschiedene Rezepte ins Leben bringen. Pizza in der Pfanne ist nur eine von zahlreichen Möglichkeiten. Du kannst eine Tiefkühlpizza in der Elektropfanne vorbereiten oder den Teig selbst kneten.

Mit dem mobilen Alleskönner kannst du viele verschiedene Rezepte ins Leben bringen. Pizza in der Pfanne ist nur eine von zahlreichen Möglichkeiten.

Hier ist ein Pizza-Rezept für 2 Personen:

  1. Ein halbes Block (circa 10 Gramm) Backhefe zerbröseln und in 125-Milliliter lauwarmem Wasser auflösen.
  2. 250 Gramm Mehl, etwa 4 Gramm Salz, das Hefe-Wasser-Mischung und 1-2 Esslöffel Olivenöl in eine Schüssel zusammengeben und mindestens 10 Minuten kneten.
  3. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort stellen. In 45 bis 60 Minuten wird sich das Volumen des Teiges verdoppeln.
  4. Den Teig zu einem Pizzaboden formen. Du kannst den Teig in zwei halbieren, wenn du dünne Pizzen haben möchtest.
  5. Den Teig in die Pfanne geben und je nach Dicke und gewünschter Knusprigkeit 5 bis 10 Minuten anbraten. Schließe dabei die Elektropfanne mit dem Deckel.
  6. Während dieser Zeit die Tomatensoße und anderen gewünschten Zutaten für den Belag vorbereiten. Wenn du dir auf der Pizza Salami oder Schinken wünscht, kannst du sie vorher anbraten.
  7. Den Teig anwenden. Die Tomatensoße und den Belag zugeben. Die Pizza weitere 5 bis 10 Minuten backen lassen.

Nun ist die Zeit, deine Pizza aus der Elektropfanne zu genießen. Guten Appetit!

(Quelle: tippscout.de)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.welt.de/wissenschaft/article151796702/Teflon-oder-Wellensittich-das-ist-hier-die-Frage.html

[2] https://www.chefkoch.de/rs/s0/party+pfanne/Rezepte.html

Bildquelle: Pablo Borca / 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Renate arbeitet als Beraterin für Großküchen und kocht in ihrer Freizeit nicht nur gerne für ihre Kinder, sondern auch für Freunde. Durch ihre langjährige Erfahrung in der Küche kennt sie sich bestens mit Töpfen, Pfannen und allem was sonst noch in eine gut ausgestattete Küche gehört, aus.