Zuletzt aktualisiert: 3. Januar 2022

Eier tragen zur Konsistenz von Gebäck bei und dienen insbesondere als Bindemittel zwischen verschiedenen Zutaten. Du kannst oder willst keine Eier beim Kochen und Backen benutzen? Dir fällt es schwer eine Alternative zu finden? An diesem Punkt kommen Ei-Ersatz-Produkte ins Spiel. Ei-Ersätze sind Lebensmittelprodukte, die Eier beim Kochen und Backen substituieren.

In diesem Artikel möchten wir die unsere Favoriten in der Rubrik Ei-Ersatz vorstellen und dir die Kaufentscheidung vereinfachen. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen und Kaufkriterien, auf die du beim Kauf achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Eier haben für ein erfolgreiches Essen essenzielle Aufgaben in der Küche. Eier sind Binde- und Verdickungsmittel, lockern den Teig auf, spenden der Speise Feuchtigkeit. Darüber hinaus brauchst du andere Lebensmittel, die Ei ersetzen, wenn du aus einigen Gründen kein Ei benutzt.
  • Ei-Ersatz können Produkte sein, die täglich in deiner Küche sind. Diese Produkte sind zum Beispiel Apfelmus, Banane, Avocado und vielleicht Sojamilch und Chiasamen.
  • Es gibt Ei-Ersatzpulver und verschiedene Mehlen, die trocken lange haltbar sind. Du kannst nach dem Kauf jederzeit deine gewünschte Menge mit bisschen Wasser mischen und die Mischung als Ei-Ersatz anwenden.

Ei-Ersatz im Vergleich: Favoriten der Redaktion

Viele verschiedene Arten von Ei-Ersatz-Produkten sind auf dem Markt zu finden. Bei unserem Vergleich haben wir uns auf die folgenden Kategorien begrenzt. Informationen auch zu den anderen Produktarten kannst du in unserem Ratgeber finden.

Der beste stark verdickende Ei-Ersatz

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Dieses Johannisbrotkernmehl wird 100 % aus dem gemahlenen Samen von Johannisbrotbaum gewonnen. Das Bio-Produkt ist ein natürliches, pflanzliches Binde- und Verdickungsmittel und kommt in einer 100-Gramm-Dose.

Das Johannisbrotkernmehl kann anstelle von Mehl, Stärkemehl oder Eigelb zum Binden und Andicken von kalten und warmen Speisen verwendet werden.

Meinung der Redaktion: Dieser Ei-Ersatz wird auch in industriellen Produkten verwendet und ist ein sehr starkes Binde- und Verdickungsmittel.

Der beste Leinsamen als Ei-Ersatz

Die Leinsamen kommen in einer 3-er Packung mit einem Gesamtgewicht von 750 g. Sie stammen aus biologischem Anbau. Die braunen Samen sind geschrotet und sind würzig und nussig im Geschmack.

Durch ihren hohen Eiweißgehalt eignen sie sich besonders gut als Ei-Ersatz. Auch bei einer Low-Carb-Ernährung kannst du sie verwenden. Sie sind zucker- und glutenfrei. Für Veganer und Vegetarier zählen Leinsamen zum Must-have, da sie sich vielseitig einsetzen lassen.

Meinung der Redaktion: Wenn du einen Ei-Ersatz mit neutralem Geschmack suchst, ist Leinsamen die beste Wahl beste für dich.

Der beste Ei-Ersatz in Pulverform

Dieses Volleipulver eignet sich sowohl zum Kochen als auch Backen. Es handelt sich um sprühgetrocknetes Pulver, das ohne Zusatzstoffe auskommt. In der Lieferung ist eine 2 kg Packung mit einem ZIP-Verschluss enthalten. Dadurch bleibt das Produkt lange haltbar.

Bei der Zubereitung musst du lediglich das Pulver mit Wasser im Verhältnis von 1:3 anmischen. 100 g Volleipulver ersetzen 8 bis 9 frische Eiern. Dieses Ei-Ersatz-Produkt kannst du für jede Art Speise anwenden, bei der Ei benötigt wird.

Meinung der Redaktion: Wenn du eine schnelle Lösung für den Ei-Ersatz suchst, ist dieses Produkt das Richtige für dich.

Das beste ökologische Ei-Ersatzpulver

Am meisten werden sich Allergiker über den Ei-Ersatz freuen. Der Hersteller bietet bei diesem Produkt eine pflanzliche Ei-Alternative in Pulverform an. Die Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Geliefert wird das Pulver in einer Aufbewahrungsdose mit einer Füllmenge von 175 g.

Es ist frei von Nuss, Gluten, Milchzucker, Weizen und weiteren Lebensmitteln. Auch ist es für die Zubereitung von allen Gerichten geeignet und dient als Bindemittel.

Meinung der Redaktion: Für Veganer und Allergiker ist dieses Produkt bestens geeignet und vielseitig einsetzbar.

Der beste Ei-Ersatz aus Kichererbsen

Dieses geröstete Kichererbsenmehl stammt aus Italien und ist ein hundertprozentiges BIO-Produkt. Es hat ein Gewicht von 500 g. Das Kichererbsenmehl eignet sich gut für  Müsli, Suppen, Pfannkuchen und weitere Speisen. Auch für die Zubereitung von Getränken, wie Proteindrinks, Smoothies, Fruchtshakes kannst du das Mehl verwenden.

Kichererbsenmehl ist sehr reich an Proteinen und kalorienarm. Es ist eine gute Proteinquelle für vegane Gerichte. 1 Esslöffel von dem Mehl, das mit Wasser gemischt wird, entspricht 1 Ei.

Meinung der Redaktion: Du erhältst hier ein hochwertiges Produkt in BIO-Qualität. Es eignet sich hervorragend zum Verdicken.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Ei-Ersatz kaufst

Was ist Ei-Ersatz?

Viele Menschen essen heutzutage keine Eier, weil sie Allergien haben oder vegane Ernährung bevorzugen. Allerdings ist ein Ei nicht nur ein tierisches Nahrungsmittel, das essenzielle Aminosäuren und viele Vitamine enthält. Eier tragen zur Konsistenz der Gebäcke bei und dienen insbesondere als Bindemittel zwischen verschiedenen Zutaten. Deswegen ist es wichtig, Eier bei den Rezepten nicht ganz wegzulassen, sondern mit anderen Lebensmittel zu ersetzen.

Ei-Ersatz-Produkte sind nicht nur für Veganer oder Allergiker gedacht. Wenn du zu Hause spontan einen schönen Kuchen backen möchtest, aber keine Eier im Kühlschrank hast, hast du mit großer Wahrscheinlichkeit mindestens eine dieser Ei-Alternativen in deiner Küche.

Ei-Ersatz-1

Wenn es in einem Rezept nur ein Ei verlangt wird, kannst du erfahrungsgemäß das Ei weglassen. Ein Ei macht keinen großen Unterschied.
(Bildquelle: pixabay / Steve Buissinne)

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Ei-Ersatz vergleichen und bewerten

Suchst du einen Ei-Ersatz, stehen dir viele verschiedene Produktarten zur Verfügung. Anschließen werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Ei-Ersatz-Produkten entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du Ei-Ersatz-Produkten miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Geschmack

Geschmack des Ei-Ersatzes ist dabei entscheidend, für welche Speise du das Produkt anwenden kannst, damit sich der Ei-Ersatz und die restlichen Zutaten in Harmonie befinden.

Ei-Ersatzpulver, Chia Samen, Seidentofu und Johannisbrotkernmehl sind geschmacksneutrale Ei-Alternativen. Allerdings muss der Ei-Ersatz nicht immer geschmacksneutral sein. Die charakteristische Würze eines Ei-Ersatzes sei vielleicht eine nette Geste für den Geschmack.

Banane und Apfelmus gehören zu Süßigkeiten. Banane schmeckt man durch, der süße Geschmack von Banane kann neben Ei auch den raffinierten Zucker ersetzen. Obwohl der Geschmack von Apfelmus bei den Backwaren minimal empfindlich ist, schmeckt es leicht fruchtig. Apfelmus eignet sich am besten für den Mürbeteig.

Leinsamen hat einen herzhaften Geschmack; Kichererbsenmehl schmeckt leicht würzig; Sojaprodukte haben einen charakteristischen Geschmack, den manche mögen und manche gar nicht. Je nach Rezept und Geschmack eignet sich eine andere Ei-Alternative besser für dich.

Allergene

Jeder möchte wissen, was in dem Produkt steckt, das man isst. Jedoch schenken Allergiker zu diesem Thema mehr Aufmerksamkeit, da es sonst zu Unannehmlichkeiten kommen kann.

Die meisten Ei-Ersatzpulver enthalten Lupinenmehl und Maisstärke – jedoch nicht alle. Seidentofu, Sojamilch und -mehl sind Produkte, die aus Sojabohnen hergestellt werden. Die Informationen zu Allergenen oder zu anderen Zusatzstoffen findet man immer auf den jeweiligen Verpackungen. Auch in Online-Shops sind diese Informationen zu finden.

Ei-Ersatz-3

Reine Früchte oder Samen haben den Vorteil, dass man sie ohne Bedenken über die Zusatzstoffe verzehren kann.
(Bildquelle: Unsplash / Brenda Godinez)

Konsistenz

Eier sind in vielen Rezepten, damit sie zur Konsistenz der Backwaren und Speisen beitragen. Ei hat eine leicht dicke Konsistenz. Das als Ei-Ersatz gewählte Produkt soll diese Eigenschaft aufweisen können.

Die Ei-Ersatzpulver und Mehlen werden mit einer bestimmten Menge Wasser gemischt, damit die Feuchtigkeit, die Eier spenden sollten, nicht verloren geht. Besonders nimmt das Kichererbsenmehl beim Backen viel Wasser auf.

Eine reife Banane und der weiche Seidentofu sollten nur durch Pürieren zu der gewünschten Konsistenz kommen. Der Unterschied an Konsistenz ist der Grund, warum wir zwischen unreifen und reifen Bananen als Ei-Ersatz unterscheiden.

Ei-Ersatz-4

Wegen wässriger Konsistenz eignet sich die Sojamilch nicht als Bindemittel, sonders als Lockerungsmittel.
(Bildquelle: pixabay / rawpixel)

Reinheit

Industrielle Produkte bestehen aus vielen verschiedenen Zusatzstoffen, deren Namen uns meistens nichts bedeuten. Diese Zusatzstoffe gelten mal als unbedenklich, mal als schädlich. Deswegen hat es eine zunehmende Bedeutung, dass die von uns gekauften Produkte möglichst rein sind.

Besonders in Ei-Ersatz-Pulvern können schädliche Mineralölrückstände, Chlorat und Phosphat erhalten sein. Du sollst dir die Inhaltsstoffe genau anschauen. Generell gilt: je weniger Zusatzstoffe, desto besser.

(Titelbild: Aksenova/ 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte