Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2022

Unsere Vorgehensweise

31Analysierte Produkte

47Stunden investiert

12Studien recherchiert

119Kommentare gesammelt

Kohlenstoffmesser werden aus einem Stahl mit hohem Kohlenstoffgehalt hergestellt. Sie haben eine extrem scharfe Schneide und halten sie gut, aber sie brauchen mehr Pflege als Klingen aus rostfreiem Stahl, um Korrosion zu verhindern.




Carbon Messer Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kohlenstoffmessern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Haupttypen von Kohlenstoffmessern: Die erste Art ist eine Vollerlklinge. Das bedeutet, dass das Metall von der Spitze bis zum Ende der Klinge durchgängig ist und ein festes Stück bildet. Der zweite Typ ist ein sogenanntes Rattenschwanzmesser, das keinen Griff hat und nur einen Teil der eigentlichen Klinge bildet.

Qualität des Kohlenstoffstahls, Wärmebehandlung und Klingengeometrie. Die Qualität des Stahls ist wichtig, denn sie bestimmt, wie gut das Messer die Schärfe hält und korrosionsbeständig ist. Eine gute Wärmebehandlung bedeutet, dass du eine Klinge mit ausgezeichneter Zähigkeit (die Fähigkeit, sich zu biegen, ohne zu brechen) und Härte (Abriebfestigkeit) hast. Die Geometrie schließlich bezieht sich auf die Form deiner Klinge, die ihre Leistung bei verschiedenen Aufgaben wie Hacken oder Schneiden beeinflusst.

Wer sollte ein Carbonmesser benutzen?

Jeder, der ein leichtes, starkes und rasiermesserscharfes Messer haben möchte. Messer aus Carbon sind ideal für die Jagd, zum Angeln oder zum Campen, denn sie rosten nicht, wenn sie nass werden. Außerdem halten sie ihre Schärfe sehr gut, so dass du dir keine Gedanken über das ständige Nachschärfen deiner Klinge machen musst.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Carbon-Messer kaufen?

Das Wichtigste, was du beim Kauf eines Kohlenstoffmessers beachten solltest, ist dein Verwendungszweck. Unterschiedliche Messer sind für unterschiedliche Aufgaben konzipiert, also solltest du eine Vorstellung davon haben, wofür du es verwenden willst. Du musst auch über die Größe und das Gewicht des Messers nachdenken und darüber, ob du eine Öffnungshilfe an deiner Klinge haben möchtest (falls vorhanden). Wenn du das Messer jeden Tag bei der Arbeit benutzen willst, haben Haltbarkeit und Zuverlässigkeit Vorrang vor anderen Überlegungen wie dem Preis oder der Ästhetik. Wenn es sich hingegen um ein Sammlerstück handelt, das 99 % seines Lebens in einer Vitrine liegen wird, dann sind diese Dinge vielleicht wichtiger als andere, z. B. wie scharf es aus der Verpackung kommt oder wie lange es scharf bleibt, bevor es gewartet werden muss.

Du solltest auf das Material achten, aus dem das Messer gefertigt ist. Es ist wichtig zu prüfen, ob es sich um eine Klinge aus Kohlenstoffstahl oder aus rostfreiem Stahl handelt, denn beide haben ihre Vor- und Nachteile. Klingen aus rostfreiem Stahl sind haltbarer, können aber rosten, wenn sie nicht richtig gepflegt werden, während Karbonmesser leichter sind als rostfreie, aber auch eine gute Pflege brauchen. Auch der Griff muss sorgfältig geprüft werden, denn manche Griffe werden bei der Benutzung heiß, was zu Verbrennungen an den Händen führen kann, während andere auch nach längerem Gebrauch nicht kühl bleiben, was mit der Zeit zu Blasen an den Händen führen kann. Achte also darauf, dass du einen ergonomisch geformten Griff wählst, der perfekt in deine Handfläche passt und beim Schneiden nicht so leicht abrutscht.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Kohlenstoffmessers?

Vorteile

Kohlenstoffstahl ist ein sehr hartes Material, das seine Schärfe sehr gut hält. Außerdem ist er leicht zu schärfen, wenn du es brauchst. Der Nachteil von Kohlenstoffstahl ist, dass er leicht rostet, wenn er nicht richtig gepflegt wird (siehe unten).

Nachteile

Die Nachteile von Kohlenstoffmessern sind, dass sie spröde sein können und bei falscher Pflege (trocken halten) rosten. Kohlenstoffmesser sollten nie in die Spülmaschine gegeben oder in Wasser eingeweicht werden. Außerdem sind sie nicht so schnitthaltig wie andere Materialien, z. B. rostfreier Stahl mit hohem Kohlenstoffgehalt.

Kaufberatung: Was du zum Thema Carbon Messer wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • H. Herder
  • Husqvarna
  • Opinel

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Carbon Messer-Produkt in unserem Test kostet rund 11 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 100 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Carbon Messer-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Opinel, welches bis heute insgesamt 2113-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Opinel mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte