Brotzeitbrett
Zuletzt aktualisiert: 21. September 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Brotzeitbretter gehören nicht nur zur traditionellen Brotzeit, sondern sind unverzichtbare Küchenhilfen. Ob sie als messerschonende Schneidunterlage oder als Ablage für heiße Töpfe genutzt werden, als Servierhilfe und zum edel anrichten oder einfach gebraucht werden, um darauf Abend zu essen. Brotschneidebretter sind Schneidebretter – und noch viel mehr als das.

Mit dem Brotzeitbrett Ratgeber wollen wir dir die Vielseitigkeit von diesen zeigen und dabei helfen, das für dich beste zu finden. Wir haben uns mit Material, Größen und weiteren Features beschäftigt, um dir hier Vor- und Nachteile verschiedener Brotzeitbretter zu zeigen. Dieser Artikel soll dir deine Kaufentscheidung möglichst leicht machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Brotzeitbretter sind praktische Allround-Talente: Sie schützen Tisch und Messer beim Schneiden von Essen, können zum Tragen von Speisen und als Untersetzer genutzt werden und werten darauf angerichtete Mahlzeiten ästhetisch auf.
  • Die verschiedenen Materialien, in denen Brotzeitbretter erhältlich sind, haben unterschiedliche Vor- und Nachteile. So kann Holz zum Beispiel durch richtige Pflege auch nach starker Abnutzung wieder aufgewertet werden, bei falscher Behandlung jedoch reißen. Plastik hingegen verzeiht grobe Behandlung, muss jedoch nach kürzerer Zeit ausgetauscht werden.
  • Neben schlichten Brotzeitbrettern für den eigenen Bedarf gibt es mittlerweile Sets und eine Vielzahl an Individualisierungsmöglichkeiten, die sie zu einem perfekten Geschenk machen. So sind zum Beispiel personalisierte Gravuren oder sogar Fotos Möglichkeiten der Gestaltung.

Brotzeitbretter Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Unterschiedliche Brotzeitbretter haben verschiedenste Vorzüge. Wir haben die besten aus unterschiedlichen Kategorien zusammengetragen.

Das beste Brotzeitbrett aus Massivholz

Das Schneidebrett von Edeldings besteht aus massivem Eichenholz. Jedes Brett wird einzeln von Hand gefertigt, das Holz dafür stammt von Eichen aus Europa. Durch die unterschiedliche Maserung sind alle Brotzeitbretter Unikate. Sie sind schon mit pflegendem Öl behandelt und können von beiden Seiten benutzt werden.

Durch das massive Holz ist das Brett schwer, das verleiht ihm jedoch Stabilität. Es ist in drei verschiedenen Größen erhältlich, sodass sowohl Personen aus Single-Haushalten, wie auch Familien fündig werden.

Bewertung der Redaktion: Dieses Brotzeitbrett eignet sich besonders für dich, wenn du auf ästhetische Präsentation von Mahlzeiten Wert legst, die praktischen Aspekte darunter aber nicht leiden dürfen.

Das beste kleine Brotzeitbrett

Diese kleinen Frühstücksbretter von Zassenhaus bestehen aus Akazie aus nachhaltigem Anbau. Die Brotzeitbretter sind mit ihrer Größe von 22 mal 15 cm eher klein, kommen dafür aber im 3er Set. Daneben werden größere 2er Sets von Brettern aus demselben Holz angeboten. Diese Maße sucht man bei der Konkurrenz umsonst, sie schließen eine Lücke von kleinen und mittelgroßen Brettern mit guter Qualität.

Die kleine Größe und der Fakt, dass die Bretter in einem Set geliefert werden, macht sie zu perfekten Begleitern für den Frühstücks- oder Abendbrottisch. Egal ob sie individuell zum Servieren von kleineren Portionen von Essen genutzt werden oder Teller oder Plastikbrett ersetzen sollen: Sie werten die Mahlzeit optisch auf.

Bewertung der Redaktion: Wenn du dein Brot gerne von Brettchen isst oder kleinere Happen einzeln in Szene setzen möchtest, bist du mit diesem Brotzeitbrett gut bedient.

Das beste runde Brotzeitbrett

Das Brotzeitbrett von Fackelmann, auch Vesperbrett genannt, fällt neben seiner runden Form vor allem durch die Farbe und Maserung des Akazienholzes auf. Dieses zeichnet ein streifenförmiges Muster in das Naturprodukt und erinnert daran, dass jedes Brett ein Einzelstück ist.

Mit der Größe von 25 cm Durchmesser und der Saftrille, die rundherum führt, eignet es sich für die Darbietung vieler Gerichte. So kann neben herzhaften Gerichten auch kleine Pizza serviert werden oder das Brett zum Schneiden von Brot verwendet werden.

Bewertung der Redaktion: Serviertechnisch ist dieses Brotzeitbrett ein Allround-Talent. Die Präsentation funktioniert in alle Richtungen und die Saftrille verhindert zuverlässig, dass Flüssigkeit den Tisch verschmutzt. Wenn du also ein Brett haben möchtest, das alle Blicke auf sich zieht, ist dieses das richtige für dich.

Das beste Brotzeitbrett aus Kunststoff

Aus Kunststoff ist das Schneidebrett von Zeller. Es hat Granitoptik und ist dabei in Anthrazit oder Hellgrau erhältlich. Außerdem kann es mit verschiedenen Maßen bestellt werden.

Dieses Brotschneidebrett vereint all die praktischen Vorzüge von Brettern aus Plastik: Es ist geschmacks- und geruchsneutral, besteht natürlich aus lebensmittelechtem Kunststoff. Es ist dem Material entsprechend sehr leicht und spülmaschinengeeignet. Dank seiner kompakten Größe passt es einwandfrei in diese hinein. Außerdem hat es einen praktischen Griff, an dem es beispielsweise aufgehängt und somit platzsparend verstaut werden kann.

Bewertung der Redaktion: Durch seine robuste und pflegeleichte Art überzeugt dieses Brett in jeder eher praktisch orientierten Küche.

Das beste Brotzeitbrett Set

Die hochwertigen Schneidebretter aus Holz von Lahrn bestehen aus in nachhaltigen Quellen angebautem Bambus. Sie kommen in einem Set mit drei unterschiedlich großen Brettern, die sich gegenseitig ergänzen. Mit jedem Set werden rutschfeste Füße für die Brotzeitbretter geliefert, deren Verwendung jedoch optional ist. Ohne Füße sind die Bretter von beiden Seiten nutzbar. Alle drei kommen mit kleinen Lochausschnitten, sodass sie problemlos an einem Haken verstaubar sind.

Die Verpackung der Brotzeitbretter besteht aus recycelbarer Pappe und Papier und passt sich damit an die Nachhaltigkeit des Bambus an. Des Weiteren kommt jedes der Sets mit einer internationalen Garantie von drei Jahren.

Bewertung der Redaktion: Dieses Set besticht durch die verwendeten, nachhaltigen Materialien, die bei Herstellung und Verpackung verwendet werden. Die Garantie weist außerdem auf langanhaltende Qualität hin. Wer der Umwelt etwas gutes tun möchte, ist also hier an der richtigen Adresse.

Das beste personalisierbare Brotzeitbrett

Die Brotzeitbretter von Geschenkissimo können mit einer hochwertigen Gravur versehen werden. Damit werden sie zu individuell gestaltbaren und damit sehr persönlichen Geschenken. Die Bretter aus Buche sind schlicht gehalten, damit die Gravur besser herauskommt. Neben der Gravur des Namens ist auch die Verewigung kurzer Sprüche und Motive möglich. Sogar eigens gestaltete Zeichnungen oder Schwarz-Weiß-Grafiken können dauerhaft auf das Holz gebracht werden. Die Anpassung des eigenen Brotzeitbrettes ist simpel über das Internet möglich, für Sonderwünsche steht Geschenkissimo gerne bereit.

Die gravierbaren Bretter sind in verschiedenen Größen erhältlich, auch eine Option mit Saftrille gibt es. Damit das Geschenk lange und in bester Qualität erhalten bleibt, wird eine Anleitung für die richtige Pflege mitgeliefert.

Bewertung der Redaktion: Wenn du auf der Suche nach einem persönlichen Geschenk bist, wird dich dieses Brett nicht enttäuschen. Die Gravur sorgt für eine lang anhaltende Erinnerung, die bei jeder Benutzung wachgehalten wird.

Brotzeitbretter: Kauf- und Bewertungskriterien

Brotzeitbretter scheinen auf den ersten Blick sehr ähnlich zu sein. Wir haben einige Aspekte zusammengetragen, die du beachten solltest – denn damit kannst du einen zweiten wagen und das perfekte Brett für dich finden.

Weshalb diese Kriterien wichtig sind, bringen wir dir im nächsten Abschnitt näher.

Größe

Die Größe eines Brotzeitbrettes kann sich stark unterscheiden. Sie hängt unter anderem von der Form ab. Rechteckig, kreisförmig oder oval – so gestalten sich die meisten Bretter.

Die Individualität des Maßes kannst du dir zum Vorteil machen: Du kannst ein Brotzeitbrett finden, das perfekt auf dich zugeschnitten ist.

Da es keinen Standard gibt, solltest du genaues Augenmerk auf die angegebene Abmessungen legen. Dadurch stellst du sicher, dass die Proportionen des Brotzeitbrettes dir gefallen.

Zudem solltest du die Dicke des Brettes beachten. Sie kann, abhängig vom Material, schnell das Gewicht erhöhen.

Farbe

Die Farbe des Brotzeitbrettes sollte natürlich deinem Geschmack entsprechen. Du solltest jedoch bedenken, dass diese sich durch häufige Nutzung verändern kann.

Die Maserung von Holz beispielsweise kann durch Pflege erhalten werden. Kunststoff hingegen ist anfällig für Farbänderungen. Helle Töne können verfärben, während dunkle verblassen. Das zeigt sich besonders in der Mitte der Brotzeitbretter, die am stärksten beansprucht wird.

Spülmaschineneignung

Nicht jedes Brotzeitbrett eignet sich für eine Reinigung in der Spülmaschine.

Gerade hölzerne Bretter können durch das viele Wasser angegriffen werden. Die Fasern können aufquellen und das Brett spröde werden lassen. Damit wird es anfällig für Keime. Auf Dauer steigt die Wahrscheinlichkeit für Verfärbungen, Splitter und sogar Risse.

Die meisten anderen Materialien kannst du in der Spülmaschine reinigen. Mittlerweile gilt das auch für einige Brotzeitbretter aus Holz. Du solltest also auf die Angaben der Hersteller achten.

Weitere Features

Angebote von Brotzeitbrettern beschränken sich mittlerweile nicht mehr nur auf die Bretter selbst. Sie werden in Sets mit Zubehör verkauft oder lassen sich anderweitig modifizieren.

Brotzeitbretter lassen sich mit Gravuren personalisieren.

Ein Brotzeitbrett mit integriertem Messer und dazu passender Tasche eignet sich zum Wandern. Eines im Naturschnitt mit Rinde hingegen sorgt für schöne Präsentation.

Personalisierte Brotzeitbretter wiederum sind ein schönes Geschenk. Wenn du ein personalisiertes Brett möchtest, kannst du es mit einer Gravur ausstatten. Auch Drucke von Bildern sind möglich. Du kannst viele Brotzeitbretter also gestalten, wie du möchtest.

Brotzeitbretter: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im nächsten Absatz beantworten wir die Fragen, die in Bezug auf Brotzeitbretter häufig aufkommen, in Kürze.

Für wen eignet sich ein Brotzeitbrett?

Brotzeitbretter sind vielseitige Küchenhilfen. Du musst jedoch nicht leidenschaftlich gerne kochen, damit sich das Zulegen des Brotzeitbrettes lohnt. Es erfüllt Aufgaben, die in jeder Küche anfallen egal ob Profi oder Amateur am Werk ist.

Zum Beispiel dient ein Brotzeitbrett als

  • Schutz für die Unterlage
  • Alternative zum Teller
  • Tablett
  • Untersetzer
  • Plattform zur Präsentation

Ein Brotzeitbrett anzuschaffen lohnt sich also aus den verschiedensten Gründen. Dabei stehen Nützlichkeit und Ästhetik im Vordergrund.

Welche Arten von Brotzeitbrettern gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Brotzeitbrettern. Gerade im Material unterscheiden sie sich besonders. Während Holz das wohl beliebteste davon ist, existieren noch einige weitere. Diese und einige ihrer Vor- und Nachteile kannst du hier nachlesen:

Art Vorteile Nachteile
Holz Edles Aussehen, Messerschonend, Robust, Gut Pflegbar Nicht Spülmaschinengeeignet
Kunststoff Leicht, Messerschonend, Spülmaschinengeeignet, Günstig Muss bei Rillen oder Verfärbungen ersetzt werden, Kein hochwertiges Aussehen
Porzellan Edel, Kein Abnutzen der Oberfläche, Spülmaschinengeeignet Lautes Kratzen beim Schneiden, Nicht gut für Messerschärfe
Glas Spülmaschinengeeignet, Leicht Individualisierbar Nicht gut für Messerschärfe, Zerbrechlich, Keine Saftrille möglich
Schiefer Edles Aussehen, Leichte Reinigung Nicht gut für Messerschärfe, Keine Saftrille möglich, Zerbrechlich

Holz ist das übliche Material für ein Brotzeitbrett. Es ist sehr hygienisch und pflegeleicht, sieht dabei gut aus und schont die Messerklinge. Wenn du ein Brett suchst, dass auch nach langer Zeit noch strahlen kann und keine seiner guten Eigenschaften verloren hat, ist ein Holzbrett das richtige für dich.

Brotzeitbrett-1

Brotzeitbretter aus Holz haben, besonders wenn sie aus Massivholz bestehen, unterschiedliche Maserungen – so ist jedes Brett ein Unikat.
(Bildquelle: undrey/ 123rf)

Kunststoffbretter werden häufig verwendet, da sie spülmaschinenfest und auch sonst sehr robust sind. Wenn für dich das Aussehen zweitrangig ist, da das Brotzeitbrett nicht zum servieren, sondern zum Schneiden genutzt wird und du kein Problem damit hast, es wegen tiefer Schnitte auszutauschen, könnte ein Brett aus Plastik deine Wünsche erfüllen.

Was kostet ein Brotzeitbrett?

Der Preis von Brotzeitbrettern variiert stark. Sie sind ab ungefähr 5 Euro für die kleinsten Exemplare erhältlich, die Spanne reicht jedoch deutlich weiter. Die Kosten hängen von mehreren Faktoren ab. Material und Größe sind zentral, jedoch können zusätzliche Features den Preis in die Höhe treiben.

Material Preis
Holz ab 15 Euro (kann bei verschiedenen Holzarten stark abweichen)
Kunststoff ab 10 Euro
Porzellan ab 10 Euro
Glas ab 15 Euro
Schiefer ab 20 Euro

Gerade Brotzeitbretter aus Holz unterscheiden sich stark im Preis. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Besteht ein Brett zum Beispiel aus einem Stück oder aus importiertem Holz, kann das den Verkaufspreis erhöhen.

Wo kann ich ein Brotzeitbrett kaufen?

Brotzeitbretter und Schneidebretter kannst du in jedem Küchenfachgeschäft, sowie in den Küchenabteilungen großer Kaufhäuser finden. Viele auf Holz spezialisierte Betriebe bieten außerdem Brotzeitbretter an. Natürlich gibt es sie auch im Internet zu kaufen. Eine Auswahl an Shops, die sie anbieten:

  • Amazon.de
  • brotzeitbrettl-manufaktur.de
  • ebay.de
  • etsy.de

Neben diesen Online-Shop existieren noch viele weitere. Die Brotzeitbretter, die wir oben verlinkt haben, sind jedoch in mindestens einem der aufgezählten Online-Shops verfügbar.

Welche Alternativen gibt es zu einem Brotzeitbrett?

Brotzeitbretter als Allround-Küchenhilfen übernehmen viele Aufgaben. Sie zu ersetzen funktioniert zwar, dafür braucht es aber mehr als eine Alternative. Vielmehr können einzelne Funktionen übernommen werden. Welche Aspekte wie von anderen Alternativprodukten übernommen werden können, zeige ich dir hier:

Aufgabe Alternativprodukt/e
Schnittunterlage Arbeitsplatte, Teller
Transport Tablett
Präsentation Schüsseln, Körbe, Teller
Unterlage Topfuntersetzer

Die Aufgaben sind also durchaus mit anderen Produkten zu bewältigen. Keines jedoch bringt die ganze Bandbreite an Möglichkeiten mit sich.

Wie pflege ich ein Brotzeitbrett aus Holz mit Öl?

Du kannst dein Brotzeitbrett genrell auch unbehandelt nutzen. Dafür ist es wichtig, dass du es nach der Nutzung richtig reinigst und trocknest. Das heißt: Du spülst das Brett mit warmem Wasser ab, immer von beiden Seiten. Das ist wichtig, damit es sich auf Dauer nicht verzieht.

Brotzeitbrett-2

Viele hölzerne Brotzeitbretter haben eine Saftrille. In dieser kann sich überschüssige Flüssigkeit sammeln, ohne etwas zu beschmutzen. (Bildquelle: Pixabay)

Spülmittel solltest du nur benutzen, wenn es fettig ist. Das richtige Trocknen ist sehr wichtig: Dafür stellst du es hochkant, damit genug Luft herankommen kann. Wenn das Brotzeitbrett komplett getrocknet ist, haben Keime keinen Nährboden. Deshalb kannst du auch ein nicht behandeltes Brett bedenkenlos gebrauchen.

Wenn du dein Brotzeitbrett häufig nutzt, bietet es sich jedoch an, es von Zeit zu Zeit zu pflegen. Besonders wenn dein Brett tiefe Rillen aufweist oder stark verfärbt ist, lohnt es sich. Denn beide Makel können durch die Pflege entfernt werden.

Auch ein unbehandeltes Brett kann bedenkenlos genutzt werden.

In den Kerben im Holz können sich nämlich Keime ansammeln, gerade wenn es nicht ausreichend trocknen konnte oder sich Speisereste verfangen haben. Neben der besseren Hygiene kann das Brotzeitbrett nach einer Behandlung außerdem wie neu scheinen.

Die Behandlung des Brettes ist simpel:

  1. Schleifen bei unebener Oberfläche
  2. Holzstaub enfernen
  3. Öl auftragen

Das Öl sollte dabei in kleinen Mengen gleichmäßig auf die Oberfläche aufgetragen werden. Dafür kannst du einen Pinsel oder Schwamm benutzen, ein Küchentuch reich jedoch ebenfalls aus. Du solltes auf die Maserung achten und in die Richtung streichen, in die die Holzfasern gerichtet sind.

So wird das Ergebnis gleichmäßig. Anschließend solltest du das Brotzeitbrett trocknen lassen, möglichst mindestens 24 Stunden lang. Danach kannst du das Brett reinigen wie oben beschrieben.

Brotzeitbrett-3

Damit sich Brotzeitbretter nicht verbiegen, sollten sie nach dem Spülen aufgehangen oder aufrecht hingestellt werden. So können sie gleichmäßig trocknen und verziehen sich nicht.
(Bildquelle: Nick Fewings / Unsplash)

Welches Öl du für die Pflege nutzen möchtest, ist dir überlassen. Prinzipiell eignen sich alle Speiseöle. Du solltest jedoch auf Olivenöl verzichten, da es einen starken Eigengeruch hat und schnell ranzig wird. Hingegen kommt beispielsweise Kokosöl infrage, wenn du den Geruch magst.

Für eine besonders tief gehende Pflege kannst du Hartöl nutzen. Da dieses weit in das Holz eindringt. Darunter fallen zum Beispiel Walnuss- oder Leinöl.

Wie belege ich ein Brotzeitbrett?

Beim Belegen deines Brotzeitbrettes sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Der Name kommt von der bayrischen Brotzeit, bei der eine Platte von kalten Happen zwischen oder statt Mahlzeiten zu sich genommen wurde. Dieses besteht aus Brot, zum Beispiel Laugengebäck, Wurst oder Braten, Käse, Gemüse, wie Radieschen, und Dip.

Die Brotzeit hat es mittlerweile aus Bayern heraus geschafft und hat sich von ihrer traditionellen Zubereitung gelöst. Um dein eigenes Brotzeitbrett zu belegen kannst du dich jedoch an folgenden Komponenten orientieren:

  • Brot/ Gebäck
  • etwas herzhaftes
  • dazu schmeckendes Gemüse oder Obst
  • Dip
  • nach Belieben: passende Reste vom Vortag

Nach dieser “Formel” kannst du dich ausprobieren und das für dich perfekte Gericht finden. So sind zum Beispiel auch vegetarische, vegane oder auf deinen Geschmack zugeschnittene Varianten möglich.

Fazit

In keiner Küche sollte ein Brotzeitbrett fehlen. Es übernimmt täglich eine Vielzahl an Aufgaben und macht dabei außerdem noch eine gute Figur. Für besonders edles Aussehen und lange Haltbarkeit solltest du dich für ein Brett aus Holz entscheiden. Es benötigt wenig Pflege, ist sehr hygienisch und immer ein Blickfang.

Für rein praktisch ausgelegte Küchen eignet sich besser ein Brett aus Kunststoff, dein Reinigungsaufwand ist dann noch geringer. Doch egal, für welches Material du dich entscheidest: Mit dem richtigen Brotzeitbrett hast du eine treue Begleitung für lange Zeit gefunden, die dir jeden Tag Freude bereitet.

Bildquelle: dolgachov/ 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Mirjam ist gelernte Köchin und begeistert sich für alles, was mit gutem Essen zu tun hat. Um ihre Gerichte immer weiter zu perfektionieren, beschäftigt sie sich auch in ihrer Freizeit mit den neuesten Küchengeräten und Kochutensilien. Außerdem bäckt sie leidenschaftlich gerne und kreiert stets neue Meisterwerke.