Brotbeutel sind nicht nur praktisch und haben einen Vintage-Charakter, sie tragen auch zum Schutz des Planeten bei. In Zeiten von Klimawandel, Fridays for future und Verschmutzung der Weltmeere können wir durch sie viel Müll vermeiden.

Es ist schon selbstverständlich in der heutigen Zeit ungefragt eine Papier- oder Plastiktüte beim Bäcker und im Supermarkt zu erhalten. So entsteht pro Jahr eine riesige Menge an Müllprodukten und die Rodung von Wäldern für Papier gefährdet unser Klima. Durch die Nutzung eines Stoffbeutels umgehst du diesen Kreislauf und besitzt ein Produkt, dass wiederverwendbar und natürlich ist.

Im nachfolgenden informativen Brotbeutel-Test 2019 werden wir alle Arten von Brotbeuteln miteinander vergleichen und dir eine Übersicht der besten Produkte geben. Somit kannst du herausfinden, welcher Beutel für dich und deine Bedürfnisse am Besten geeignet ist. Das wird dir die Kaufentscheidung erleichtern.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Brotbeutel sind eine gute und wichtige Alternative zu den bisherigen Verpackungsoptionen im Laden, da sie Müll reduzieren und nachhaltig sind
  • Solche Brotsäcke gibt es in verschiedenen Größen und Materialien, die die restliche Beschaffenheit wie Umweltverträglichkeit, Atmungsaktivität und Reinigung bestimmen
  • Auch die vielen Funktionsbereiche eines Brotbeutels, zum Beispiel als Einkaufstasche, Gefrierbehälter oder Lager für diverse Lebensmittel sind ein Pluspunkt

Brotbeutel Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Baumwolle-Brotbeutel

Der Brotbeutel von RBV Birkmann besteht aus Baumwolle mit dem Öko-Tex Standard 100. Die Baumwolle ist luftdurchlässig und sorgt dafür, dass Brot und sonstige Backwaren im Beutel saftig bleiben und nicht austrocknen. Ein Kordelzug sorgt dafür, dass der Brotbeutel gut und dicht verschlossen werden kann. Er ist waschmaschinenfest und kann so unkompliziert gereinigt werden.

Der Baumwollbeutel von RBV Birkmann ist ein solider Brotbeutel für jeden, der anfängt auf nachhaltige Verpackungen umzustellen, und besticht durch sein schönes Design.

Der beste Leinen-Brotbeutel

Der Leinenbrotbeutel von Bread Story kommt in einer Größe von ca. 33 x 38 cm und besteht aus 100% natürlichem Leinenstoff. Ein mittelgroßes Brot oder bis zu 5 Brötchen finden darin Platz. Nach außen hin besticht er durch einen schönen Druck, nach innen wirkt er antibakteriell und atmungsaktiv. Verschliessen lässt sich der Sack durch einen Kordelzug. Die Lieferung beinhaltet 3 Beutel und die Pflege muss schonend manuell vorgenommen werden.

Wer einen robusten und gleichzeitig schönen Brotbeutel sucht, der Brot lange frisch und knusprig hält, sollte sich dieses Produkt definitiv anschaffen.

Der beste Hanf-Brotbeutel

Der Mehrweg-Hanfbeutel von Natürlich Hanf ist ebenfalls als 3er-Set verfügbar und wird in den praktischen verschiedenen Größen S (20x25cm), M (25x35cm) und L (27x46cm) geliefert. Somit ist dieser Beutel sehr vielseitig und kann dank seiner hohen Stabilität und Robustheit gut für jegliche Arten von Lebensmitteln eingesetzt werden.

Wer einen treuen Begleiter zum verpackungsfreien Einkaufen sucht, ist mit diesem Brotbeutel perfekt ausgestattet. Ein weiterer Pluspunkt ist die Gewichtsangabe, die beim Einkaufen an der Kasse einfach abgezogen werden kann.

Der beste Bienenwachs-Brotbeutel

Die Wachstücher für Lebensmittel von Vatum werden in 3 unterschiedlichen Größen und mit kleinen Extras, wie Reparaturwachs und E-Book, geliefert. Die Tücher wirken antibakteriell und können sowohl als Behälter als auch zur Abdeckung anstelle von Alufolie genutzt werden.

Das Produkt besteht aus 100% Bio-Baumwolle überzogen mit Bienenwachs und ist biologisch abbaubar. Die Reinigung ist unkompliziert und der Hersteller verspricht bis zu 200 Anwendungen pro Tuch – von kleinen Selbstkorrekturen abgesehen.

Wenn du keinen reinen Brotbeutel suchst, sondern ein Produkt mit vielen anderen Funktionen und Extras, ist diese Alternative die richtige für dich. Besonders für kleine Mengen und Portionen sind Wachstücher und -beutel super geeignet.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Brotbeutel kaufst

Was ist ein Brotbeutel?

Ein Brotbeutel ist eine Tasche, in der Backwaren wie Brot, Brötchen oder Süßes, aufbewahrt werden können. Überwiegend besteht dieser aus verschiedenen Stoffarten, ist aber auch mit Bienenwachs überzogen erhältlich.

Brotbeutel gibt es mit allen möglichen Drucken und Beschriftungen und sie werden in den unterschiedlichsten Ländern zur Lebensmittelaufbewahrung verwendet. (Bildquelle: unsplash.com / Kuroko Ukou)

Andere Lebensmittel können ebenfalls im Beutel verstaut und gelagert werden, für Gemüse und Obst beispielsweise gibt es jedoch auch eigene Netze und Taschen.

Den Großteil der Brotbeutel kannst du nicht nur zur Aufbewahrung nutzen, sondern ihn problemlos zum Einkaufen oder Einfrieren verwenden.

Für wen eignet sich ein Brotbeutel?

Ein Brotbeutel eignet sich für jedermann. Wenn dir folgende Punkte wichtig sind, solltest du dich auf jeden Fall zum Kauf eines Brotsackes entscheiden:

  • Frische: Brot und diverse Backwaren gelten immer noch zu einem der Grundnahrungsmittel für viele Menschen. Damit ist die Aufbewahrung ein wichtiges Thema, denn Brotprodukte sollen möglichst lange frisch, saftig und außen kross bleiben. In der Plastikalternative schwitzt das Brot oder trocknet in der Papiertüte aus.
  • Nachhaltigkeit und Müllreduktion: Der wichtigste Entscheidungsfaktor für die Nutzung von Brotbeuteln aus Naturstoffen ist dessen Umweltfreundlichkeit bzw. Nachhaltigkeit. Wenn du deinen Brotbeutel und Gemüsenetze zum Einkaufen nutzt, sparst du dir pro Einkauf mindestens jeweils eine Plastik- und Papiertüte. Das summiert sich, gerechnet auf ein Jahr, auf eine große Menge. So kann in kleinen, unkomplizierten Schritten ein Teil unseres Mülls vermieden werden.

  • Vielseitige Funktionen: Ein Brotbeutel ist bestens für die Lagerung sämtlicher Backwaren und verschiedener Lebensmittel geeignet. Zudem ist er vielseitig einsetzbar, wie beispielsweise zum Einkaufen, Lagern, Einfrieren oder als Deko-Element im Vintage-Look. Seine platzsparende Funktion ist ein weiterer Pluspunkt.

Welche Materialien stehen zum Kauf eines Brotbeutels zur Verfügung?

Brotbeutel gibt es aus folgenden verschiedenen Stoffarten und Materialien:

  • (Bio-)Baumwolle
  • Leinen
  • Hanf
  • Papier
  • Bienenwachs

Sie alle eignen sich zur die Aufbewahrung von Backwaren oder anderen Lebensmitteln. Du kannst auch normale Jutebeutel zum Aufbewahren verwenden.

Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien kannst du im Entscheidungs-Abschnitt einsehen. Grundsätzlich gilt: Naturprodukte, die biologisch abbaubar sind, bieten den besten Mehrwert für die Umwelt.

Viele Unternehmen bieten sogar nachhaltige Produkte an, die ohne tierische Erzeugnisse, Farbstoffe und Bleichmittel auskommen.

Welche Verschlussmöglichkeiten gibt es für Brotbeutel?

Handelt es sich um Bienenwachsprodukte, kannst du diese ganz einfach durch Handwärme verschließen oder die Lebensmittel fest im Tuch einrollen. Manchmal werden auch Clips für den Verschluss mitgeliefert.

Typ Eigenschaften
Kordelzug Die am weitesten verbreitete und praktischste Verschlussart von Brotbeuteln ist der Kordelzug. Damit kann man den Beutel optimal luftdicht verschließen, was zum einen der Haltbarkeit der Waren dient und zum anderen super zum Einfrieren ist.
Dünne Zugbänder Auch dünne Zugbänder sind oft in Brotbeuteln verarbeitet. Sie funktionieren zwar ähnlich wie der Kordelzug, sind allerdings nicht gleichwertig luftdicht. Der Kordelzug ist zudem einfacher zu bedienen.
Kein Verschluss Manche der Brotbeutel besitzen zudem keine Verschlussmöglichkeit. Benutzt man den Beutel ausschließlich zuhause an gleicher Stelle, ist auch eine Lagerung ohne Verschluss möglich. Das Brot wird so aber nicht gleichmäßig frisch wie in einem verschlossenen Beutel gelagert. Auch Einkaufen und Einfrieren sind ohne Verschlussmöglichkeit eher unpraktisch.

Wo kann ich Brotbeutel kaufen?

In vielen Läden und Supermärkten kann man bereits eigene Brotbeutel des Unternehmens kaufen und ist damit gern gesehener Gast. Hierzu fragst du am besten beim Bäcker oder Markt deines Vertrauens direkt nach.

Auch eine Internetsuche nach speziellen Geschäften oder Marken hilft oft schnell weiter, da manche Anbieter Brotbeutel und Netze direkt über ihren Online-Shop verkaufen.

Bei der Recherche sind vor allem folgende Portale immer wieder aufgefallen:

  • amazon
  • ebay
  • brotliebling.com
  • naturtasche.de
  • manufactum.de

Was kostet ein Brotbeutel?

Die Preise für Brotbeutel variieren stark je nach Material, Größe und Zubehör. Es kommt außerdem darauf an, ob du Wert auf einen bestimmten Anbieter bzw. Shop legst und wie er aussehen soll. Es gibt verschiedene Drucke, die aus dem Brotbeutel einen echten Hingucker machen.

Die günstigsten Beutel kann man bereits für 3-9€ erstehen, die meisten Produkte befinden sich aber in der mittleren Preiskategorie von 14-23€. Die teuersten Beutel kosten bis zu 30€.

Häufig ist im Preis aber nicht nur ein einziger Stoffsack enthalten, sondern ein Set aus mehreren unterschiedlich großen Beuteln. Andere Sets beinhalten außerdem Gemüse- und Obstnetze.

Die oft im Preis mit enthaltenen weiteren Netze und Beutel bieten einen super Mehrwert, denn sie fördern weiterhin nachhaltiges und verpackungsfreies Einkaufen von sämtlichen Lebensmitteln.

Somit erhält man zu einem guten Preis Naturprodukte, mit denen man einfach nachhaltig einkaufen kann.

Kann ich mit einem Brotbeutel im Laden vor Ort einkaufen gehen?

In den meisten Bäckereien oder Lebensmittelläden kann man mit dem eigenen Brotbeutel einkaufen gehen und seine Ware darin verstauen. Oft ist das sogar erwünscht, denn so reduziert man die Ausgabe von Plastik- oder Papiertüten.

Oft wird das Mitbringen von eigenen Beuteln in Läden sogar erwünscht, um die Ausgabe von Müllprodukten zu reduzieren.

Manche Läden verkaufen auch eigens hergestellte Brotbeutel, um Kunden zu animieren, diese zum Einkauf zu nutzen. Am Besten ist es, hier einmal im betroffenen Laden vor Ort nachzufragen.

Allerdings verbietet die EU-Hygieneschutzverordnung diesen Weg offiziell. Manche Verkäufer umgehen das Verbot aber trotzdem. Die eigens mitgebrachte Verpackung darf aus Hygienegründen eigentlich nicht die Ladentheke überqueren und wieder zurückgegeben werden. Deshalb bietet es sich an, den Brotbeutel auf der Käuferseite zu behalten und den Verkäufer zu bitten, die Backwaren hineinzulegen.

Welche Alternative gibt es zum gekauften Brotbeutel?

Alternativ zum Brotbeutel als Aufbewahrungsmittel kannst du dir eine Holzbox oder ein Tongefäß kaufen. Beide sind allerdings wesentlich teurer als ein Beutel. Unpraktisch ist außerdem, dass die Boxen nur eine Funktion haben. Einkaufen sowie einfrieren ist mit diesem Produkt eher unpraktisch. Optisch machen sie aber einiges her und halten Backwaren über einen langen Zeitraum frisch.

Eine weiter Alternativen sind sogenannte Bienenwachstücher. Dazu solltest du dir überlegen, welche Eigenschaften dein Brotbeutel haben soll und dir dann den passenden Stoff dazu aussuchen.

Wer sich keinen Brotbeutel kaufen möchte oder diesen lieber nach eigenen Wünschen gestalten möchte, kann sich selbst einen nähen. Im Netz gibt es hierfür viele Anleitung, You-Tube-Videos und Schnittmuster.

 

Entscheidung: Welche Arten von Brotbeutel gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dich dazu entscheidest, dir Brotbeutel zuzulegen, kannst du dich dabei zwischen verschiedenen Beutel-Arten entscheiden:

  • Baumwolle-Brotbeutel
  • Leinen-Brotbeutel
  • Hanf-Brotbeutel
  • Papier-Brotbeutel
  • Bienenwachs-Brotbeutel

Bei Bienenwachsprodukten gibt es neben richtigen Beuteln auch einfache Bienenwachstücher, in die man kleinere Produkte problemlos einpacken kann.

Es gibt für jeden Brotbeutel-Typ verschiedene Vor- und Nachteile. Hierbei kommt es darauf an, worauf du besonderen Wert bei der Lagerung, den Materialien und der Reinigung legst. Alle wichtigen Aspekte werden dir im Folgenden vermittelt und die Kaufentscheidung erleichtern.

Was zeichnet einen Baumwoll-Brotbeutel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Der Baumwolle-Beutel wird sowohl aus normaler Baumwolle als auch Biobaumwolle gewonnen und ist als Naturprodukt biologisch abbaubar.

Baumwolle besitzt zwar eine gute Luftzirkulation, sie speichert aber relativ wenig Feuchtigkeit. Das hat den Vorteil, dass Schimmelbildung im Beutel verhindert wird. Allerdings verliert das Brot so schnell seine Feuchtigkeit und bleibt weniger lange frisch.

Vorteile
  • Verhindert Aufnahme von Luftfeuchtigkeit
  • Biologisch abbaubar
  • Leichte Reinigung
Nachteile
  • Brot bleibt weniger lang frisch

Er kann nach jeder Benutzung wiederverwendet werden, indem er sich einfach und schnell reinigen lässt. Bei 40-60° C kannst du den Beutel je nach Angaben waschen und anschließend bügeln.

Auch Lebensmittel einfrieren funktioniert im Baumwollbeutel unproblematisch.

Was zeichnet einen Leinen-Brotbeutel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Anders als Baumwolle bietet ein Leinen-Brotbeutel die nötige Atmungsaktivität, die gewährleistet, dass das Brot innen saftig und außen kross bleibt. Es gewährleistet genug Speicher, um die abgegebene Feuchtigkeit aufzunehmen, lässt aber gleichzeitig auch genügend Feuchtigkeit nach außen entweichen. Somit ist auch die antibakterielle Funktion gegeben.

Leinen ist ebenfalls biologisch abbaubar und besitzt deshalb den üblichen nachhaltigen Charakter eines guten Brotbeutels. Der Stoff besitzt nebenbei auch einen eigenen Kühleffekt.

Vorteile
  • Atmungsaktiv
  • Biologisch abbaubar
  • Hemmt Bakterien
  • Kühleffekt
Nachteile
  • Knitteranfällig
  • Vorsichtige Reinigung
  • Hält starker Reibung nicht stand

Auch Leinenbeutel sind wiederverwendbar, allerdings ist die Reinigung etwas aufwändiger. Soll der Brotbeutel eine lange Lebensdauer haben, musst du ihn mit lauwarmem Wasser und sanftem Reinigungsmittel säubern.

Auch der Schongang der Waschmaschine ist denkbar, Leinen verträgt aber keine größere Reibung oder hohe Temperaturen und ist sehr knitteranfällig. Kalte Temperaturen sind kein Problem, daher eignet sich diese Stoffart auch zum Einfrieren.

Was zeichnet einen Hanf-Brotbeutel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ist der Hanf-Brotbeutel fair und bio produziert, so ist er ein optimaler Begleiter. Das Material ist robust, bietet aber dennoch gute Atmungsaktivität. Auch hier kann Luft, Temperatur & Luftfeuchtigkeit gut zirkulieren, was die Bildung von Bakterien und Schimmel verhindert. Das Brot bleibt dabei aber frisch.

Vorteile
  • Sehr strapazierfähiges Material
  • Atmungsaktiv
  • Verhindert Bakterienbildung
  • Leichte Reinigung
Nachteile
  • Knitteranfällig

Durch sein strapazierfähiges Material ist Hanf einfach bei 40° C in der Waschmaschine zu reinigen und somit ebenfalls wiederverwendbar. Allerdings kann dein Beutel schnell knittern, pass hier also auf, wenn du ihn gerne schön glatt haben möchtest.

Auch einfrieren klappt im Hanf-Brotbeutel problemlos.

Was zeichnet einen Papier-Brotbeutel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Da Papierbeutel schon lange im Gebrauch sind und einfach in Massenproduktion hergestellt werden, kann man sie in großen Mengen günstig erstehen.

Für kurze Zeit eignet sich Papier, um Brotwaren aufzubewahren. Mit der Zeit weicht es jedoch meist auf, da es keine Feuchtigkeit auffangen kann und lässt so viel Luft ins Innere, dass die Produkte hart werden.

Der Geschmack der Lebensmittel bleibt unverfälscht erhalten, da das Papier kein Aroma abgibt.

Vorteile
  • Günstig
  • Lebensmittelecht
Nachteile
  • Wenig Atmungsaktiv
  • Nicht langlebig
  • Wenig umweltfreundlich

Papier-Brotbeutel können meist nicht mehr als 1-3 mal verwendet werden und müssen dann entsorgt werden. Dies spricht nicht für besondere Nachhaltigkeit und verursacht wieder Müll. Damit die Tüten hergestellt werden können, müssen zudem viele Bäume gefällt werden.

Was zeichnet einen Bienenwachs-Brotbeutel aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bienenwachs-Brotbeutel bzw. -tücher sind in der Regel Baumwolle- oder Vlies-Produkte, die mit Bienenwachs überzogen sind. Meist sind diese in schönem, bunten Design, zum Beispiel mit floralen Mustern, erhältlich.

Vorteile
  • Antibakteriell
  • Atmungsaktiv
  • einfache Reinigung
Nachteile
  • Schlechtere Verschlussmöglichkeiten
  • Reparaturen möglich
  • Kürzere Einfrierperioden

In den meisten Fällen wirkt Bienenwachs gut antibakteriell, allerdings solltest du mit anfälligen Produkten, wie rohem Fleisch oder Eiern, trotzdem vorsichtig sein. Backwaren sind jedoch gut geeignet. Trotz der Wachsschicht bleibt das Produkt atmungsaktiv.

Du kannst deinen Bienenwachsbeutel bzw. Wachstuch einfach mit kaltem Wasser abwischen und anschließend trocknen lassen, so kannst du es so oft du willst wiederverwenden. Achte allerdings darauf, dass du bei kleinen Rissen im Material kurze Korrekturen übernehmen musst, dazu kannst du das Tuch oder den Beutel einfach kurz im Ofen erwärmen.

Auch durch die schlechten Verschlussmöglichkeiten und die Beschaffenheit des Materials sollten Lebensmittel nicht länger als 4 Wochen in Bienenwachs eingefroren werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Brotbeutel vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielfalt an möglichen Brotbeuteln entscheiden kannst.

Diese Kriterien helfen dir, dich mit den verschiedenen Brotbeutel-Typen auseinanderzusetzen:

  • Material
  • Größe
  • Umweltfreundlichkeit
  • Atmungsaktivität
  • Einfache Reinigung

In den nun folgenden Absätzen führen wir diese Kriterien weiter für dich aus.

Material

Der größte Unterschied zwischen allen Brotbeuteln besteht in ihrem verwendeten Material. Dieses bestimmt bis auf die Größe alle weiteren Kriterien.

Verpackungsfreies Einkaufen und Müllvermeidung werden in den nächsten Jahren notwendig sein.

Die nachhaltige Gewinnung des Stoffes und seine besonderen Eigenschaften, wie beispielsweise die biologische Abbaufähigkeit und mehrfache Nutzung, machen die meisten Brotbeutel zu einem wahren Segen für die Umweltfreundlichkeit. Wenn du gerne auf verpackungsfreies Einkaufen umstellen möchtest, solltest du auf jeden Fall über einen Brotbeutel nachdenken.

Jeder der Stoffe eines Brotbeutels zeigt verschiedene Reaktionen auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdurchlässigkeit, etc. Diese wirken sich wiederum auf das enthaltene Lebensmittel aus.

Während manche Stoffe viel Feuchtigkeit speichern, tun das andere eher weniger. Ein Stoff kann besonders antibakteriell sein, der andere dafür eine optimale Luftzirkulation gewährleisten. Somit wird der Zustand der Backwaren und deren Haltbarkeit massiv beeinflusst.

Ebenfalls bestimmt von der Stoffart ist die Reinigung. Während eine Beutelart sehr einfach zu reinigen ist, fordert eine andere intensive Pflege oder kleinere Korrekturen im Laufe des Gebrauchs.

Größe

Für Brotsäcke gibt es keine Einheitsgrößen, deshalb wirst du auf der Suche nach dem geeigneten Beutel viele unterschiedliche Größen finden. Hier kommt es darauf an, was genau und wieviel davon du in einer Tasche verstauen willst.

Verschiedene Brotgrößen und -formen erfordern ein vielfältiges Angebot an unterschiedlich großen Brotbeuteln. (Bildquelle: unsplash.com / James Harris)

Weit verbreitet sind Brotbeutel für Brötchen & Kleingebäckwaren sowie für mittelgroße oder große Laib Brote. Für diese Produkte unterscheiden sich die Größen bei verschiedenen Anbietern jeweils um ein paar Zentimeter. Häufig sind in den Angaben aber die Eignung für die jeweiligen Backwaren aufgeführt.

Selbst für eher außergewöhnliche Größen gibt es mittlerweile eigens hergestellte Brotbeutel, wie zum Beispiel für Baguettes (ca. 16-20 x 65-70 cm) oder sehr große Brotlaibe.

Umweltfreundlichkeit

Die Umweltfreundlichkeit sowohl gegenüber der Natur als auch dem Konsumenten ist ein wesentliches Merkmal des Brotbeutels, das ihn von bisherigen Beutel-Alternativen abhebt.

Da man denselben Beutel immer wieder verwendet, produzieren wir viel weniger Müll. Zudem halten sie Backwaren und Lebensmittel länger frisch, was auch Lebensmittelverschwendung reduziert. Verwendet man Papiertüten, entsteht zwar meist biologisch abbaubarer Müll, dass viele Bäume dafür gefällt werden müssen, darf allerdings nicht außer Acht bleiben.

Wenn du einen Brotbeutel benutzt, produziert du weniger Müll und handelst umweltfreundlicher. (Bildquelle: 123rf-com / Sergey Nivens)

Ein weiterer Pluspunkt für die Umweltfreundlichkeit solcher Beutel ist die Gewinnung über Naturstoffe. Diese sind meist auch für den Menschen sehr verträglich, da wenig bis keine Schadstoffe im Beutel enthalten sind und sie antibakteriell auf ihren Inhalt wirken.

Atmungsaktivität

Die Atmungsaktivität eines Brotbeutels ist ein nicht zu unterschätzender Faktor beim Kauf, denn sie sorgt für den Zustand des Brotes über eine längere Lagerung hinweg.

Folgende Eigenschaften sollten gegeben sein, um deine Backwaren lange frisch zu halten:

  • gute Luftzirkulation: sorgt dafür, dass sich kein Schimmel bildet und dass Feuchtigkeit ein- und austreten kann.
  • Speicherung von Luftfeuchtigkeit: Der Beutel sollte genau die richtige Menge an Feuchtigkeit aufnehmen können, dass kein Schimmel vorzeitig entsteht oder die Kruste aufweicht. Auch sollte das Brot genug Feuchtigkeit behalten, damit es frisch bleibt.
  • gute Temperaturregulierung: Während Brot in Plastik leicht anfängt zu schwitzen oder im Kühlschrank schnell austrocknet, soll ein Brotbeutel für die bestmögliche Temperatur sorgen.

Einfache Reinigung

Da bis auf Papiertüten jede Art von Brotbeuteln wiederverwendbar ist, müssen sie auch alle zu reinigen sein. Die Reinigung kann je nach Stoffart und Beschaffenheit unterschiedlich leicht oder umständlich ausfallen.

Einfachheit der Reinigung Art der Reinigung Beispiel
Sehr einfach Waschmaschinenfest (40-60° C) Biobaumwolle, Baumwolle, Hanf
Einfach Abwischen per Hand und lufttrocknen lassen Bienenwachs
Umständlicher Sanfte Reinigung mit speziellen Vorgaben wie Temperatur und Waschmittel Leinen

Überlege dir bei Stoffen, die mehr Pflege bedürfen, ob du dafür Zeit und Lust hast. Den Kauf eines solchen Stoffbeutels solltest du im Zweifel vermeiden, da seine Langlebigkeit von der entsprechenden Pflege abhängt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Brotbeutel

Wie lange kann man Brot und Brötchen im Brotbeutel aufbewahren?

Im richtigen Beutel und bei ordentlichem Verschluss bleibt Brot bis zu 7 Tagen innen frisch und nach außen knusprig. Dazu sollte die Zimmertemperatur zwischen 18-22 Grad betragen.

Im Brotbeutel bilden sich weniger schnell Bakterien und Schimmel.

Allerdings bleibt zu beachten, dass es keine Faustregel gibt, denn verschiedene Brotsorten haben eine unterschiedlich lange Haltbarkeit. Weizen- und Dinkelbrote haben eine kürzere Haltbarkeit als Roggenbrote. Die Bakterien- und Schimmelbildung reduziert sich im Brotbeutel aber im Vergleich zu Plastik- oder Papiertüten wesentlich.

Kann man Lebensmittel im Brotbeutel einfrieren?

Ja, man kann Lebensmittel im Brotbeutel einfrieren, allerdings nicht in Papiertüten. Alle anderen aufgeführten Stoffe sowie Jutebeutel sind zum Einfrieren gut geeignet. Hierbei sollte darauf geachtet werden:

  1. Portionieren: Die Menge pro Beutel bestimmen. Oft macht es Sinn nur Teilstücke von Backwaren oder Brotscheiben einzufrieren
  2. Vorbereitung: Den ausgewählten Beutel so gut wie möglich komplett luftdicht verschließen und restliche Luft aus dem Behälter zu drücken. Einfacher ist das mit einem festen Verschluss oder Kordelzug, bei offenen oder nur leicht verschließbaren Beuteln kann es sonst zu Gefrierbrand kommen. Das schadet dem Lebensmittel an sich nicht, kann aber den Geschmack beeinträchtigen.
  3. Auftauen: Beim Auftauen das Brot erst einmal für ein paar Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

In Bienenwachs-Brotbeuteln sowie -tüchern sollten Lebensmittel nicht länger als 4 Wochen eingefroren werden. In den anderen Stoffbeuteln geht dies mindestens 6 Monate bis zu 2 Jahre.

Kann man Brotbeutel bedrucken oder besticken und wo?

Viele Beutel, die du im Internet kaufen kannst, sind bereits mit Logos oder Sprüchen versehen. Wenn du aber deinen eigenen Druck verwenden willst, kannst du das ohne Probleme bei einer örtlichen Druckerei mit einem Textildruck erledigen.

Suchst du im Internet nach einer Firma, die dir deinen Brotbeutel bedruckt, landest du überwiegend auf Anzeigen für Werbeartikel-Drucke. Daher empfehle ich dir, beispielsweise auf etsy.com zu suchen und dir dort einen individuell erstellten Brotbeutel liefern zu lassen.

Besticken ist ebenfalls kein Problem, das kannst du entweder selbst machen oder an eine Näherei vor Ort weitergeben.

Wo kann ich Brotbeutel als Werbeartikel bestellen?

Brotbeutel als Werbeartikel sind ganz einfach nach einer kurzen Google-Suche zu finden. Hierzu gibt es diverse Online-Anbieter. Je nachdem was du suchst und worauf du Wert legst wirst du hier schnell fündig. Brotbeutel musst du vorher nicht bestellen, dir werden verschiedene Beutel mit Druckoptionen direkt angeboten.

Wo kann ich alte Brotbeutel früherer Kriege und Armeen kaufen?

Wer sich leidenschaftlich mit dem 1. und 2. Weltkrieg und der Bundeswehr auseinandersetzt, für den sind möglicherweise Brotbeutel aus diesen Epochen ein Highlight. Hier kommt es darauf an für welche Truppe, wie beispielsweise Reichswehr, DRK, Army, Zivilschutz, du dich interessierst. Es gibt verschiedene alte Modelle, die bekanntesten davon sind M31 und M44.

Solche Beutel sind meist Sammlerstücke. Zum einen aufgrund ihres Alters und Charakters, zum anderen sind sie oft in einem Zustand, in dem du sie nicht mehr zur Lebensmittellagerung nutzen kannst.

Suche hier am Besten auf ebay.com, dort werden die begehrten Relikte häufig versteigert.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]http://www.brotbeutel.info

[2]https://brotliebling.com/blogs/brotzeit-blog/33334212-brotwissen-haltbarkeit

[3]https://utopia.de/ratgeber/brotbeutel-verpackungsfrei-einkaufen/

Bildquelle: 123rf.com / lightfieldstudios

Warum kannst du mir vertrauen?

Redaktion
Redaktion
Die Redaktion von STERNEFOOD.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Bewerte diesen Artikel


33 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
4 33