Zuletzt aktualisiert: 16. April 2021

Unsere Vorgehensweise

28Analysierte Produkte

24Stunden investiert

4Studien recherchiert

70Kommentare gesammelt

Fertige Backmischungen sind eine einfache und schnelle Alternative zum normalen Brot backen. Durch die große Vielfalt gibt es mittlerweile für jedermann die passende Backmischung zu kaufen. Backmischungen können in ihrer Zusammensetzung und Zubereitung sehr unterschiedlich sein.

Daher haben wir in diesem Ratgeber nicht nur die wichtigsten Hintergrundinformationen für euch recherchiert, sondern auch einige ausgewählte Produkte für euch analysiert und bewertet. Auch wichtige Fragen zu Inhaltsstoffen, Zubereitung und Aufbewahrung sind ausführlich erläutert. Dies soll helfen eure Kaufentscheidung so einfach wie möglich gestalten zu können.




Das Wichtigste in Kürze

  • Brotbackmischungen sind eine gute Alternative für ein hausgemachtes Brot, welches keine mühseligen und komplizierten Rezepte benötigt
  • Egal ob von normalen Mischungen wie Bauernbrot, bis hin zu außergewöhnlichen Sorten, wie Low-Carb oder Bananenbrot. Für jeden Geschmackstypen gibt es die richtige Sorte
  • Das richtige Verhältnis zwischen trockenen und nassen Zutaten, sowie eine ausreichende Knet- und Gehzeit sind die wichtigsten Faktoren für ein gutes Gelingen der Backmischungen

Brotbackmischungen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Es gibt viele Brotbackmischungen auf dem Markt. Welche die beste für dich ist, kannst du ganz einfach mit Hilfe unserer Empfehlungen herausfinden. Du findest hier Produkte aus verschiedenen Preiskategorien und vielen Brottypen.

Die beste Einsteiger-Brotbackmischung

Dieses Einsteiger-Set von Bielmeier Küchenmeister besteht aus 15 Backmischungen á 500g Packungen. Das Set enthält Grundtypen wie Weiß-, Bauern-, Dinkel-, Mehrkorn-, Roggen-, Vollkorn- und Ciabattabrot, sowie speziellere Sorten, wie Kartoffel-, Kürbiskern-, Sonnenblumenkern- und süßes Brot. Auch Fitness Brote sind enthalten, wie beispielsweise Vital- und Wellnesssbrote.

Jede Packung ergibt ca. 750 g Brot. Das Set wird in getrockneter Form und herkömmlichen Papierverpackung geliefert. Eine Anleitung für die Zubereitung der Backmischung ist auf der Rückseite der Packung ebenfalls enthalten. Eine einfache Zubereitung sowohl im Ofen als auch im Backautomaten ist damit gewährleistet.

Bewertung der Redaktion: Das ist perfekt für jeden Einsteiger, der sich gerne durch die Vielfalt der Brotbackmischungen durchprobieren möchte. Das großzügige Set bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die beste Mischung für Eiweißbrot

Die Seed Mix Eiweißbrot Backmischung von Nutringo besteht aus 3 Einheiten je 200 g Inhalt. Insgesamt können daraus 1,5 kg Brot gebacken werden. Besonderheit ist der hohe Protein-Gehalt von 20% und die nur 4 % enthaltenen Kohlenhydrate. Das Brot ist damit ohne Getreide und Gluten. Die Haupt Mehlsorten sind Sonnenblumen- und Leinensamenmehl. Ebenfalls enthalten sind Kürbis- und Sonnenblumenkerne, sowie Leinsaat und Sesam.

Der hohe Protein-Gehalt wird durch Hühnereiweißpulver unterstützt. Salz, Säuerungsmittel und Backtriebmittel sind auch direkt mit in der Backmischung enthalten. Für die Zubereitung muss lediglich etwas Olivenöl und Quark zur Backmischung hinzugefügt werden. insgesamt handelt es sich um ein perfektes Brot für Diäten, Muskelaufbau und sogar Diabetiker.

Bewertung der Redaktion: Das perfekte Brot für alle Sportler, Diabetiker, Allergiker und alle die Gewicht reduzieren wollen. Das Brot enthält viele proteinhaltige Produkte und steht für eine sättigende und gesunde Ernährungsweise.

Die beste Low-Carb Brotbackmischung

Diese Low-Carb Backmischung von Organic Workout ist ein Bio und glutenfreies Brot, welches als besonders gute Alternative für Eiweiß-Brote gilt. Das Brot enthält vier verschiedene Mehlsorten (Mandel, Leinsamen, Aprikosenkern und Kokos). Auch Kerne und Samen sind enthalten, wie Leinsamen, Sonnenblumen- und Kürbiskerne, sowie Flohsamenschalen. Wie in vielen anderen Backmischungen ist auch hier das Triebmittel bereits enthalten als Natron.

Der Artikel wird in einem 3er Set geliefert mit je 350 g pro Packungseinheit. Für die Zubereitung wird zusätzlich nur warmes Wasser und Apfelessig benötigt. Durch die vielen Bio-Zutaten ist dieses Produkt im Vergleich sehr teuer. Die in Deutschland hergestellte Superfood Backmischung die perfekte Mischung aus einfacher Zubereitung und superleckerem, sowie gesundem Bio-Brot sein.

Bewertung der Redaktion: Ein qualitativ sehr hochwertiges, deutsches Produkt, welches nur Bio Produkte verwendet und auf die besten Zutaten für ein gesundes Brot setzt. Dadurch aber preislich im ersten Moment ein wenig abschreckt.

Die beste Fitness Brotbackmischung

Die PALEO-Backmischung von Organic Workout ist eine ganz besondere Mischung. Sie ist speziell auf eine Diät-Form ausgerichtet. Dennoch ist es für jeden Gedacht, der sich gesund ernähren und dabei kohlenhydratarm essen möchte. Das Brot besteht zu großen Teilen aus verschiedenen Mehlsorten. Enthält zusätzlich aber Eiklar-Pulver für das gewisse extra Protein. Auch ein Triebmittel ist enthalten. Alle Zutaten sind aus biologischem Anbau.

Die Backmischung verspricht viele notwendige Omega-3-Fettsäuren und verdauungsfördernde Ballaststoffe zu enthalten und als ganz ohne Gluten, Hefe und Konservierungsstoffe. Durch den reduzierten Kohlenhydratgehalt wird die Insulinausschüttung gering gehalten und macht das Brot daher auch attraktiv für Diabetiker.

Bewertung der Redaktion: Die PALEO-Backmischung ist eine super gesunde Brotmischung, die für jeden der sich bewusst ernähren möchte eine gute Alternative darstellet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt ebenfalls, da dieses Produkt beim Kilo-Preis im unteren Mittelfeld liegt.

Die beste glutenfreie Haferbrot-Backmischung


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (29.01.23, 18:32 Uhr), Sonstige Shops (05.02.23, 16:38 Uhr)

Die Bauckhof Bio Haferbrot Backmischung ist eine glutenfreie Variante eines Vollkorn-Brotes. Es handelt sich hier um ein Einzelstück, welches in einer 500 g Packung geliefert wird. Nach der Zubereitung, durch die Zugabe von Hefe und Wasser, entsteht hieraus ein 850 g schweres Brot. Richtig gelesen, dieses Brot enthält keine Triebmittel!

Hauptbestandteil ist hier keine Mehlsorte, sondern Hafervollkornflocken. Weitere Zutaten sind Buchweizen-Sauerteigpulver, Salz, sowie Verdickungsmittel aus Guarkernmehl. Alle Zutaten sind aus biologischem Anbau. Das Brot kann sowohl im Ofen als auch im Backautomaten zubereitet werden und ist nach ca. 60 Minuten fertig.

Bewertung der Redaktion: Super Preis-Leistungs-Verhältnis für ein Brot, welches zu großen Teilen aus Haferflocken besteht. Also perfekt für alle, die Allergien gegen bestimmte Mehlsorten haben.

Die beste Brotbackmischung zum Verschenken

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Das Gepp’s Feinkost Brotzeit Paket ist eine besondere Alternative. Es handelt sich nämlich um ein Geschenke-Set. Enthalten ist eine Urkorn-Brotbackmischung mit Kurkuma und Kürbis, sowie Olivenöl mit Basilikum, Bruschetta und Brotzeit Gewürzmischungen.

Zusätzlich zu dem selbst gebackenem Brot, kann also das Bruschetta Gewürz zu einem leckeren Dipp verarbeitet werden. Das Produkt setzt zudem auf hochwertige und natürliche Inhaltsstoffe. Frei von Zusatzstoffen und Geschmacksverstärker wird hier eine tolle Geschenkidee für jedermann angeboten. Der Preis liegt im oberen Bereich, was aber bei der vielfältigen Auswahl dieses Sets sicherlich kein negativer Punkt ist.

Bewertung der Redaktion: Eine außergewöhnliche Geschenk-Idee für jedermann. Hochwertige und natürliche Produkte sorgen sicherlich für ein schönes Erlebnis mit diesem Set.

Kauf- und Bewertungskriterien für Brotbackmischungen

Fertig Backmischungen erlangen immer mehr an Beliebtheit. Daher wird auch der Markt immer vielfältiger. Damit du die richtige Brotbackmischung für dein Anliegen findest, haben wir dir hier die wichtigsten Kauf- und Bewertungskriterien aufgelistet die du beachten solltest:

Nachfolgend möchten wir auf die zuvor genannten Kriterien näher eingehen, damit du detaillierte Informationen dazu bekommst und die Relevanz der Kaufkriterien erkennen kannst.

Brottyp

Deutschland ist bekannt für seine vielseitige Brotkultur. Insgesamt gibt es ca. 3000 verschiedene Brotsorten in Deutschland. Backmischungen gibt es nicht für jede Sorte, aber für viele. Beispiele für die gängigsten Brottypen sind:

  • Weißbrot
  • Dinkelbrot
  • Vollkornbrot
  • Roggenbrot
  • Ciabattabrot
  • Schwarzbrot

Zudem gibt es weitere Brottypen, die spezielle auf den Bereich Gesundheit und Fitness ausgelegt sind. Dazu gehören bspw. Low-Carb, Eiweiß- oder Fitness-Mischungen oder auch Paleo Backmischungen, die speziell für die Paleo-Diät entwickelt wurden. Zudem gibt es Bio-Mischungen und Glutenfreie Varianten.

Inhaltsstoffe

Die Hauptzutat eines jeden Brotes ist Mehl. Da in Deutschland die Zutaten in der Zutatenliste auf der Verpackung der Größe nach sortiert sein müssen, sollten die Mehlsorten auch bei den Backmischungen an erster Stelle stehen.

In fast allen Brotbackmischungen sind zudem Backtriebmittel wie Backpulver, Hefe oder getrockneter Sauerteig. Auch Säuerungsmittel wie Apfelsäure oder Natriumazetate und Mehlbehandlungsmittel wie Ascorbinsäure oder Calciumphosphat sind teilweise enthalten. Je nach Brottyp können auch noch einige Kerne (Sonnblumen- oder Kürbiskerne) Samen (Leinen- oder Chiasamen) oder Brotgewürze zur Verfeinerung verwendet worden sein.

Allergenfrei

Vor allem Lebensmittel sind bekannt für ihre diversen allergischen Wirkungen. Es gibt Menschen mit Allergien gegen sämtliche Mehlsorten, Kerne, Samen und Nüsse. Aber auch auf Sojabohnen oder Milch (Lactoseintoleranz) sind immer mehr Menschen allergisch.

Da so viele Inhaltsstoffe der Brotbackmischungen allergische Reaktionen hervorrufen können, ist zu empfehlen, die Zutatenliste genauestens zu studieren. Die meisten Hersteller werben aber direkt mit der Allergenfreiheit ihrer Produkte, was den Vergleich ein wenig vereinfacht.

Zubereitungsart

Wie genau die Zubereitung einer Brotbackmischung funktioniert kannst du der Backanleitung entnehmen. Große Unterscheide in der Zubereitung gibt es nicht. Es kann aber sein, dass der Backmischung zusätzlich Trocken- oder Frischhefe beigefügt werden müssen, da sie keine Backtriebmittel enthalten. In diesem Fall empfehlen wir dir Frischhefe zu verwenden, da diese etwas weniger Gehzeit benötigt.

Auch Wasser oder Öle müssen oftmals noch beigefügt werden. Bei sehr wenig Zeit empfehlen wir Backmischungen mit Weizen- oder Dinkelmehl, da bei diesen Brotsorten die Knet- und Gehzeit kürzer ist.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Brotbackmischung ausführlich beantwortet

In diesem Abschnitt möchten wir dir die wichtigsten Fragen zum Thema Brotbackmischungen beantworten, damit du bestens für den Kauf gewappnet bist und die Zubereitung zu einem Kinderspiel wird.

Für wen eignen sich Brotbackmischungen und was sind ihre Anwendungsgebiete?

Hast du gerade sehr wenig Zeit oder es fehlt die Lieblings-Mehlsorte oder die Hefe? Dann sind Brotbackmischungen genau richtig. Sie enthalten meistens alle benötigten Zutaten und sind superschnell und einfach zubereitet. Die Backmischungen können sowohl im Backofen als auch im Backautomaten zubereitet werden.

brotbackmischung-test

Zum Brot backen braucht es nur drei Hauptzutaten, nämlich Mehl, Hefe und Wasser. Der Brotteig kann anschließend mit beliebig vielen Zutaten verfeinert werden. Solange das Verhältnis von trockenen zu flüssigen Zutaten ungefähr gleich bleibt. (Bildquelle: webandi / Pixabay)

Mit den Backmischungen lassen sich nicht nur leckere Brote, sondern auch Brötchen ganz einfach selbst backen. Eine Backmischung auf Vorrat zu haben ist als nie verkehrt!

Wie werden Backmischungen nach dem Öffnen richtig aufbewahrt?

Am besten ist es natürlich, wenn die Packung direkt aufgebraucht wird. Ist dies nicht möglich, sollte die Backmischung ähnlich wie Mehl aufbewahrt werden. Dazu wird die Backmischung in einem luftdichten Behälter gefüllt und an einem trockenen, dunklen und nicht zu warmen Ort gelagert. Trockene Produkte sind zudem meist länger haltbar, als das MHD angibt.

So lange also keine Feuchtigkeit an das Produkt gelangt, können Backmischungen auch gerne mal ein oder zwei Monate nach dem Ablaufdatum verwendet werden. Achte immer auf den Geruch und den Geschmack, wenn du abgelaufene Backmischungen verwendest.

Was kosten Brotbackmischungen?

Brotbackmischungen werden sowohl einzeln als auch im Set verkauft. Da einige Sets aber genau so viel kosten wie Einzelstücke, haben wir in dieser Preistabelle eine Gesamtübersicht gegeben, in der der beide Varianten enthalten sind.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig 4 – 10 €) Einzelprodukte (Bio oder besondere Mehlsorten), 6er Packungen von günstigeren Marken
Mittelpreisig 10 – 20 €) Erste Geschenke-Sets, viele Sets in sämtlichen Varianten
Hochpreisig 20 – 30 €) Hochwertige Marken-Produkte, 6–15teilige Sets

Die Preisspanne ist für eine Bachmischung sehr groß. Dies liegt aber an den vielen Bio-Sorten, den glutenfreien Broten und den vielen Fitness und Eiweißbroten. Diese sind generell teurer als die “normalen” Brotsorten. Auch die Sets liegen eher im oberen Bereich. Sind aber oftmals vergleichsweise günstiger als die Einzelstück-Preise.

Wie kann ich eine Brotbackmischung selbst herstellen?

Für eine selbst hergestellte Backmischung werden grundsätzlich Mehl und Triebmittel (Backpulver, Trockenhefe) benötigt. Die Backmischung kann je nach Wunsch mit weiteren Früchten, Nüssen, Kernen, Haferflocken oder Samen gepimpt werden. Die Mischung wird am besten in einem luftdichten Behältnis abgefüllt. Glasbehältnisse mit Deckel eigenen sich hier hervorragend.

Durch eine saubere Schichtung der Zutaten wird die Backmischung gleich zu einem Hingucker Geschenk. Grundsätzlich halten sich Backmischungen nicht so lange wie die industriell hergestellten. Diese werden nämlich durch bestimmte Zusatzstoffe haltbarer gemacht. Dennoch sind selbst hergestellte Mischungen bis zu 6 Monate haltbar.

Was ist bei der Anwendung von Brotmischungen zu beachten?

Oftmals gibt es nach dem Backen Beschwerden, weil der Teig nicht richtig aufgegangen ist. Dieses Problem kann viele Ursachen haben. Nachfolgend stellen wir einige Möglichkeiten und Lösungen vor.

  • Zutatenverhältnis: Sobald du das Brot pimpst mit Früchten oder Nüssen kann es sein, dass das Verhältnis von trockenen und flüssigen Zutaten nicht mehr stimmt. Achte daher immer selbst auch die Konsistenz deines Teiges. Ist er zu trocken, weil es beim Kneten auseinanderbricht, füge mehr Wasser hinzu. Ist es zu schmierig, gebe mehr Mehl hinzu.
  • Hefe: Die Hefe kann einiges ausmachen für das perfekte Ergebnis. Frische Hefe geht meist schneller auf als Trockenhefe und hat daher eine geringere Gehzeit. Zudem sollte die Hefe immer erst dann zu den restlichen Zutaten zugefügt werden, wenn sie sich bei Raumtemperatur befinden, also zwischen 26–32° C.
  • Kneten: Wird der Teig nicht gut geknetet, bilden sich keine Bläschen im Teig und die Hefe fängt nicht richtig an zu arbeiten. Wenn du nicht so viel Kraft in den Händen hast, um den Teig selbst zu kneten, nutze einen Handrührer mit Knethaken. Das Kneten sollte ca. 5 Minuten dauern. Der Teig geht am besten auf, wenn du ihn zweimal knetest und zwischendurch eine Gehzeit mit einbaust. Dann können die Hefebakterien am besten arbeiten.
  • Gehzeit: Bei Backmischungen für zu Hause empfehlen wir eine Gehzeit von insgesamt ca. 50-60 Minuten. Macht am besten nach 20-30 Minuten eine kleine Knetpause für den Teig und lasst ihn danach weiter gehen. Denkt immer an eine warme Umgebungstemperatur. Passt aber auf, wenn ihr den Teig in den Ofen stellt. Ab 40° C sterben die Hefebakterien nämlich ab.

Fazit

Brotbackmischungen sind nicht nur schnell und einfach zu zubereiten, sie enthalten ebenso oftmals höchst qualitative Zutaten. Eine gute Backmischung ist genauso frei von chemischen Zusatzstoffen, wie ein frisch gebackenes Brot vom Bäcker. Wird bei der Zubereitung auf ausreichende Knet- und Gehzeiten geachtet, gelingt so gut wie jedes Brot auch in der heimischen Küche.

Achte aber zudem stets auf die beigefügten Hinweise zur Zubereitungsart, diese können je nach Backmischung leicht variieren. Mit den Tipps aus unserem Ratgeber sollte dann auch wirklich fast nichts mehr schiefgehen können. Also worauf wartest du noch? Schnapp dir eine Backmischung und los geht’s!

(Titelbild: aureliofoxrj / Pixabay)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte