Bratenthermometer
Zuletzt aktualisiert: 13. März 2020

Unsere Vorgehensweise

10Analysierte Produkte

23Stunden investiert

3Studien recherchiert

61Kommentare gesammelt

Jeder hatte schonmal beim Kochen Schwierigkeiten, weil man nicht sicher war, ob das Fleisch bis zu Inneren gut gekocht ist. Wenn du solche Probleme hast, ist das Bratenthermometer eine gute Lösung für dich! Mit einem Bratenthermometer kannst du leicht die Kerntemperatur des Fleischs checken, ohne den Fleisch vom Ofen herrauszuziehen. Außerdem kannst du nach deinem Geschmack den Gargrad des Steaks besser kontrollieren.

Hast du Lust darauf? Wenn du doch noch nicht sicher bist, ob dir das Bratenthermometer passt, bist du auf der richtigen Seite. In unserem Bratenthermometer Test 2020 antworten wir alle wichtigen Fragen, die du vor und nach dem Kauf wissen solltest. Die Vor- und Nachteile sowie Alternative zu Bratenthermometer sind ausführlich behandelt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Bratenthermometer messt während des Garens die Kerntemperatur von Lebensmitteln wie Schweinefleisch. Es kann dir helfen, die Temperatur zu kontrollieren und einen gewünschten Gargrad zu haben.
  • Grundsätzlich unterscheiden sich die Bratenthermometer mit Arten von Ausführungen: analog oder digital. Ein klassisches digitales Bratenthermometer hat ein Kabel, aber es gibt auch Funk-Bratenthermometer.
  • Ein analoges Bratenthermometer ist einfacher zu benutzen. Jedoch hat ein digitales Bratenthermometer verschiedenen zusätzliche Funktionen. Mit modernen Modellen kannst du sogar Apps herunterladen.

Bratenthermometer Test: Favoriten der Redaktion

Das beste analoge Bratenthermometer

TFA Dostmann Analoges Braten- / Ofenthermometer ist aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und mit hitzebeständigen Materialien. Es hat einen großen Temperaturmessbereich von 45 °C bis 105 °C.

Die Anzeige ist mit verschiedenen Farben für unterschiedliche Fleischsorten markiert, dass man nicht zusätzlich die richtige Kerntemperatur schauen sollte. Es gibt auch Thermometer für Ofen, dass man gleichzeitig Kern- und Ofentemperatur überwachen kann.

Das beste digitale Bratenthermometer


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (09.08.20, 04:43 Uhr), Sonstige Shops (05.08.20, 15:15 Uhr)

RÖSLE Bratenthermometer ist ein digitales Thermometer aus Edelstahl. Es hat einen integrierten Magnet, dass es an Backofentür oder Grill befestigt werden kann. Sein Messbereich ist von -20 °C bis +250 °C.

Die Gartemperaturen können für bestimmte Fleischsorten oder individuell voreingestellt werden. Diese Modelle hat auch einen integrierten Timer (bis 10 Stunden) mit Batterien. Zwei Sensoren messen beide Kern- und Ofentemperaturen.

Das beste Funk-Bratenthermometer

TURATA Bratenthermometer ein kabelloses Funk-Bratenthermometer, das man fern bedienen kann. Die Reichweite beträgt 80 Meter. Diese Modelle hat zwei Sonden, dass man gleichzeitig zwei Fleischsorten messen kann. Und die Sonden sind wasserdicht.

Es gibt die Einstellungsmöglichkeiten von 8 Fleischtypen und 5 Graden. Und mit der Timer-Funktion kann man nach Temperatur und Zeit einstellen. Das Thermometer hat auch Sensoren für Ofentemperatur.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Bratenthermometer kaufst

Was ist ein Bratenthermometer?

Bratenthermometer ist ein spezielles Thermometer, mit dem du beim Garen von verschiedenen Lebensmitteln die Kerntemperatur messen kannst. Dadurch kannst du die Kerntemperatur besser und leichter kontrollieren und mit einer optimalen Temperatur kochen.

Bratenthermometer ist auch bekannt als Fleischthermometer, Grillthermometer, Kerntemperaturmesser, Haushaltsthermometer, Küchenthermometer, Kochthermometer und Einstichthermometer.

bratenthermometer-1

(Bildquelle: flickr.com/Christina Xu)

Was zeichnet ein Bratenthermometer aus?

Ein Bratenthermometer kann für dich eine große Hilfe sein. Aber ist es wirklich für dich geeignet? Wir haben in einer Tabelle einige Vor- und Nachteile vom Grillthermometer zusammengefasst.

Vorteile
  • genaue Ermittlung des Garpunktes
  • sehr schonende Garung
  • kein Bratensaftverlust
  • kein Ausschneiden des Fleischs zur Kontrolle notwendig
Nachteile
  • starkes Erhitzen bei einigen Thermometern
  • schlechte Lesbarkeit bei einigen Anzeigen
  • Übungen und Vorkenntnisse wie Kerntemperatur vom Fleisch nötig

Was kostet ein Bratenthermometer?

Die Preisspanne von Fleischthermometern ist sehr groß. Ein einfaches Bratenthermometer kostet unter 10 Euro. Und andere Thermometer mit mehreren technischen Möglichkeiten wie Bluetooth kann mehr als 100 Euro kosten.

Die meisten Modellen kosten zwischen 20 und 80 Euro. Es gibt auch viele günstigen Modellen, die zusätzliche Funktionen haben. Am besten entscheidest du dich vor dem Kauf, ob du diese Funktionen brauchst.

Bratenthermometer-2

Einige Bratenthermometer haben schon wichtige Informationen auf der Anzeige.
(Bildquelle: flickr.com/Laurie McNamara)

Wo kann ich ein Bratenthermometer kaufen?

Grundsätzlich kannst du ein Bratenthermometer in verschiedenen Orten wie Supermärkten, Küchen- und Möbelhäusern und Elektromärkten. Aber es ist möglich, dass du in solchen Märkten nur kleine Auswahlen hast.

Du kannst auch bequem zu Hause im Internet eins kaufen. Dadurch kannst du Bewertungen von anderen Kunden lesen, und eine bessere Entscheidung treffen. Bei folgenden Online-Shops kannst du ein Fleischthermometer kaufen.

  • amazon.de
  • ebay.de
  • mediamarkt.de
  • real.de
  • saturn.de

Welche Alternativen gibt es zu einem Bratenthermometer?

Andere Thermometer können leider komplett ein Bratenthermometer nicht ersetzen. Aber es gibt andere Möglichkeiten, die du statt eines Bratenthermometers benutzen kannst.

  • Backofenthermometer: Das Gerät messt nicht die Temperatur des darin befindlichen Lebensmittels. Aber damit kannst du die Temperatur im Innenraum des Backofens ermitteln. Eigentlich kannst du ein Backofenthermometer zusammen mit einem Bratenthermometer benutzen.
  • Fingerdruckprobe: Diese Methode wird auch häufig verwendet. Du kannst das Fleischstück nehmen und es mit allen Fingern drücken. Das Fleisch ist noch blutig, wenn es sich wie das untere Ende deines Daumenansatzes fühlt.
    Wenn du dein Fleisch als medium willst, halte deinen Daumen und den Mittelfinger zusammen. Die Festigkeit des Handballens entspricht dem Garpunkt “Medium”.
    Wenn du den Daumen und den Ringfinger zusammenhältst, kannst du dich auch den Garpunkt “Well done” fühlen.
  • Abschneiden: Du kannst auch das Fleisch abschneiden, zu checken, welches Gargrad es erreicht hat.

Entscheidung: Welche Arten von Bratenthermometern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Es gibt unterschiedliche Ausführungen von Fleischthermometern. Hier stellen wir dir die wichtigsten Arten und jeweilige Vor- und Nachteile:

  • Analoges Bratenthermometer
  • Digitales Bratenthermometer
  • Funk-Bratenthermometer
Bratenthermometer-3

Mit einem Ofenthermometer kannst du die Temperatur im Ofen messen. Es kann eine gute Alternative zu einem Bratenthermometer sein.
(Bildquelle: flickr.com/Jouko Mikkola)

Was zeichnet ein analoges Bratenthermometer aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Das analoge Bratenthermometer sieht wie ein klassisches Körperthermometer aus. Der Dorn ist mit der Anzeige verbunden. Viele kannst du ins Fleisch einstecken und während des Garens im Ofen lassen.

Vor allem ist es empfehlenswert für große Fleischstücken, weil die Sonde stabil und fest bleibt.

Vorteile
  • benutzerfreundlich
  • kein Kabel notwendig
  • hitzbeständig
  • günstiger Preis
Nachteile
  • starkes Erhitzen: Verbrennungsgefahr und Gefahr beim Herausnehmen
  • mögliche Schwierigkeiten beim Ablesen der Anzeige
  • mögliche kleine Ungenauigkeiten

Was zeichnet ein digitales Bratenthermometer aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ein digitales Bratenthermometer hat ein getrenntes Display. Ein Anzeigenteil und eine Sonde sind durch ein hitzbeständiges Kabel verbunden. Das Display kannst du an der Tür des Backofens befestigen.

Einige Modelle haben diverse Einstellmöglichkeiten. Zum Beispiel kannst du im Menü einen bestimmten Fleischtyp einstellen und eine entsprechende Temperatur ermitteln.

Vorteile
  • exakte, digitale Wiedergabe der Temperatur
  • gute Lesbarkeit der Anzeige
  • individuelle Einstellung der gewünschten Temperatur
  • einfaches Befestigen im Fleisch
  • einfache Handhabung
Nachteile
  • weniger hitzebeständig
  • höherer Preis
  • Batterien notwendig
  • Einschränkung der Bewegungsfreiheit wegen des Kabels

Was zeichnet ein Funk-Bratenthermometer aus und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ein digitales Grillthermometer ist nicht so benutzerfreundlich, weil es mit einem Kabel ausgestattet ist. Das Funk-Bratenthermometer ist die Antwort zu diesem Problem.

Es hat eine andere Art der Übertragung, dass es den Kabel mit Funk ersetzt. Modere Geräte haben Bluetooth, und du kannst mit Smartphone koppeln.

Vorteile
  • hohe Präzision in der Temperaturmessung
  • hohe Flexibilität durch die kabellose Übertragung
  • viele Möglichkeiten mit verschiedenen Apps.
Nachteile
  • mögliche Störungen bei der Funkverbindung
  • ein weiteres Zubehör notwendig

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Bratenthermometer vergleichen und bewerten

Hier zeigen wir dir wichtige Kriterien, die du vor dem Kauf achten sollst. Du kannst mit diesen Faktoren Bratenthermometer vergleichen und bewerten, das beste Bratenthermometer zu finden:

Anzeigeart

Grundsätzlich unterscheidet sich ein Bratenthermometer in zwei Arten; digital und analog. Viele benutzen heutzutage ein digitales Bratenthermometer, oder ein Funk-Bratenthermometer.

Das liegt daran, dass sie die Anzeige besser damit besser ablesen können. Außerdem zeigt es einen exakten Gargrad.

Aber natürlich haben beide Arten Vor- und Nachteile. Diese sind oben im Detail behandelt. Du kannst dich überlegen, welchen Typ dir am besten passt.

Temperaturbereich

Messbereich eines Grillthermometers ist ein wichtiges Kaufkriterium. Generell haben digitale Fleischthermometer einen breiteren Temperaturbereich von Minusgraden bis hin zu 1000 Grad Celsius. Die meisten analogen Grillthermometer können von 0 bis 300 Grad Celsius messen.

Natürlich ist ein Bratenthermometer mit breiterem Messbereich besser. Aber beim Garen von vielen Fleischsorten hast du mit einem analogen Bratenthermometer meistens kein Problem.

Bratenthermometer-4

Einige analoge Bratenthermometer haben einen kleinen Messbereich. Am besten kaufst du eins mit einen Messbereich von 0 bis 300 Grad.
(Bildquelle: flickr.com/framboise)

Material

Das Material eines Bratenthermometers soll sehr robust und hitzebeständig sein, denn es einer hohen Hitzen ausgesetzt ist. Normalerweise sind Bratenthermometer aus Edelstahl.

Die Bratenthermometer aus Edelstahl ist besonders gut, weil sie keine Gerüche annehmen und sich leicht reinige lassen.

Zubehör

Einige Modelle verfügen praktische Ausstattungen. Besonders hast du mehrere Möglichkeiten, wenn du ein digitales Thermometer kaust. Du kannst auch ein passendes App herunterladen.

Eine Alarmfunktion ist besonders praktisch, dass es einen Ton abgibt, wenn die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist. Deshalb musst du nicht oftmals die Temperatur checken.

Ein Bratenthermometer mit vorprogrammierbaren Temperatureinstellungen erleichtert das Braten viel. Du kannst das Gerät zu bestimmten Fleischsorten passen.

Letzlich gibt es auch Bratenthermometer mit zwei Sonden. Damit kannst du die Kerntemperatur von zwei Gerichten gleichzeitig messen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Bratenthermometer

Welches Fleisch hat welche Kerntemperatur?

Alle Fleischsorten haben andere passende Kerntemperatur. Deshalb haben wir wichtige Kerntemperatur hier zusammengefasst. Aber man kann leider nicht pauschal sagen, weil die Wasser- und Fettgehalt des Fleisches seine Kerntemperatur beeinflussen.

Fleischsorten Kerntemperatur
Roastbeef (medium) 58 °C
Rinderbraten und Schweinehaxe 80 – 85 °C
Schweinefilet 65 – 70 °C
Kalbsrücken 60 – 65 °C
Kalbsfilet 90 °C
Hühnchen 80 °C
Hirschrücken 59 – 61 °C
Ente/Truthahn 80 – 85 °C
Wildbraten 75 °C
Fisch 55 °C

Wann und wie tief muss ich das Bratenthermometer einstechen?

Wann?: Du kannst schon vor dem Kochen in das kalte Fleisch einstechen. Das Bratenthermometer kann im Ofen bleiben, bis das Fleisch fertig ist.

Wie tief?: Damit du wissen kannst, dass das komplette Fleisch gut gegart ist, sollst du die Nadel des Bratenthermometers in die Mitte des Fleischstücks einstechen.

Wichtig ist, dass die Knochen schneller als Fleisch erhitzen. Deshalb musst du dich darauf achten, nicht in die Nähe eines Knochens zu kommen, wenn du mit einem Bratenthermometer die Kerntemperatur messt. Sonst gärst du mit falscher Temperatur!

Ist Bratenthermometer wasserdicht?

Nicht alle Bratenthermometer sind zwangsläufig wasserdicht. Aber die meisten Modellen sind wasserfest, und einige sogar spülmaschinenfest. Am besten checkst du vor dem Kauf, ob das Thermometer eine entsprechende Kennzeichnung hat.

Außerdem musst du vorsichtiger sein, wenn du ein Bratenthermometer hast, das mit Kabel ausgestattet ist. Eine besondere Behandlung ist nötig, um die Kabel nicht zu beschädigen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.issgesund.de/gesundkochen/tipsundtricks/kochen-fuer-anfaenger-kleiner-kochkurs/fingerprobe-druckprobe-rindfleisch-oder-steak.html

[2] https://www.youtube.com/watch?v=alqEW6_chRM

[3] http://kerntemperatur.org/infos-tipps/liste-kerntemperatur-uebersicht-fleisch-braten/

Bildquelle: Št?pánek/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Silke hat eine Ausbildung als Ernährungsberaterin und mehrere Jahre in einer ärztlichen Praxis gearbeitet. In ihrer Freizeit steht sie gerne selbst hinter dem Herd und zaubert die verschiedensten Speisen für Familie und Freuende. Diese Kombination macht sie zu einer wahren Küchenexpertin.