Willkommen bei unserem großen Test für beschichtete Töpfe 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten beschichteten Töpfe. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten beschichteten Topf zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen beschichteten Topf kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein beschichteter Topf hat eine Anti-Haft Wirkung, wodurch Lebensmittel beim Kochen und Braten nicht mehr am Boden des Topfes kleben bleiben
  • Besonders beschichtete Töpfe aus Keramik sind robust und können auch verwendet werden, um Gerichte im Ofen fertig zu garen
  • Beschichtete Töpfe gibt es in verschiedenen Größen und eignen sich deshalb für Gerichte wie Pudding, Risotto bis hin zu Suppen und Schmorgerichten

Beschichteter Topf Test: Favoriten der Redaktion

Der beste mit Keramik beschichtete Topf

Mit diesem Topf triffst du die Entscheidung für einen Alleskönner. Ob Gemüseeintöpfe, Risotto oder Ofengerichte – mit diesem vielseitigen Topf kannst du eine Vielzahl an Gerichten zaubern. Durch die mit Granit verstärkte Keramikbeschichtung ist er besonders robust gegenüber Kratzern. Besonders praktisch: du kannst die Griffe aus Silikon einfach abnehmen und den Topf dann zum fertig-garen einfach in den Ofen stellen. Durch den Glasdeckel kannst du zudem beim Kochen stets den Überblick behalten.

Bei Bewertungen sind ebenfalls von der Qualität und der Funktionalität dieses beschichteten Topfes überzeugt. Die abnehmbaren Griffe werden dabei als besonders praktisch beschrieben. Ebenfalls wird hervorgehoben, wie vielseitig dieser Topf einsetzbar ist und wie leicht sich der Topf reinigen lässt.

Der beste mit Teflon beschichtete Topf

Dieser kleine Topf bietet dir ein super Preis-Leistungs-Verhältnis und dazu eine sehr gute Qualität. Durch seine breiten Wände hat dieser Topf sehr gute Wärme leitende Eigenschaften. Durch die Anti-Haft Beschichtung eignet er sich zudem wunderbar als Topf zum Aufkochen von Milch, zum Zubereiten von Pudding oder zum Kochen von Soßen.

Bisherige Kunden berichten ebenfalls von einer sehr guten Wärmeverteilung im Topf. Auch heben sie hervor, dass dieser Topf besonders leicht zu reinigen ist. Darüber hinaus wird er als sehr wertig und professionell bei den Kunden wahrgenommen.

Das beste beschichtete Topf-Set

Mit diesem Set erhältst du gleich drei beschichtete Töpfe in drei verschiedenen Größen und bist damit bestens für jegliche Gerichte mit Haft-Potential gerüstet. Die Anti-Haft Keramik Beschichtung ist mit Gesteinspartikeln verstärkt und deshalb überdurchschnittlich robust. Egal für welches Gericht du diese Töpfe verwenden möchtest: Du kannst bei allen weniger Fett nutzen, da durch die Beschichtung so gut wie keine Lebensmittel haften bleiben.

Bisherige Käufer beschreiben sehr gute Ergebnisse bei Milchreis, dem Aufkochen von Milch und auch Schmorgerichten, die sonst gern am Topfboden kleben bleiben. Sogar das Anfertigen von Karamellbonbons und eine einfache Reinigung im Anschluss ist mit diesem Set kein Problem. Wenn dich also für einen beschichteten Topf entschieden hast und auf die Anti-Haft Wirkung nicht verzichten möchtest, wäre dieses Set ein wunderbarer Einstieg zum Aufrüsten deiner Küche.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen beschichteten Topf kaufst

Warum brauche ich einen beschichteten Topf?

Ein beschichteter Topf ist ein Topf, der mit einer Anti-Haft Beschichtung ausgestattet ist. Diese sorgt dafür, dass deine Gerichte beim Kochen nicht anbrennen, oder am Boden des Topfes kleben bleiben. Darüber hinaus sind beschichtete Töpfe in der Regel aus Aluguss und somit besonders leicht und stabil.

Durch die anti-haftenden Eigenschaften eignen sich beschichtete Töpfe vor allem für Speisen wie Risotto, Schmorgerichte, Pudding oder zum Kochen von Milch (Bildquelle: pexels.com / pixabay)

Auch wenn du gern Soßen selbst zubereitest, könnte ein beschichteter Topf die richtige Wahl für dich sein. Ein weiterer Vorteil der Beschichtung ist, dass du wenig bzw. gar kein Fett zum Braten oder Kochen benötigst. Wenn dir eine Fettfreie Küche also wichtig ist, kannst du von der Anti-Haft Eigenschaft eines beschichteten Topfes profitieren.

Die Beschichtung der Töpfe ist dabei aus Teflon oder Keramik. Die stärkste Anti-Haft Beschichtung kannst du bei Teflon beschichteten Töpfen erwarten, allerdings musst du hier sorgsam mit deinem Topf bei der Reinigung und Pflege umgehen. Keramikbeschichtete Töpfe sind etwas robuster und können sogar in den Ofen gegeben werden.

Wo kann ich einen beschichteten Topf kaufen?

Beschichtete Töpfe kannst du in vielen Geschäften finden. Dazu zählen Kaufhäuser und Geschäfte für Haushaltswaren- und Artikel. Über das Internet kannst du dir auch einfach einen beschichteten Topf bestellen und bequem nach Hause liefern lassen. Wir haben dir hier eine Liste von Online-Shops zusammengestellt, bei denen du eine gute Auswahl an beschichteten Töpfen findest:

  • amazon.de
  • otto.de
  • real.de
  • galeria.de
  • ikea.de

Falls du für deine Küche einen bestimmten Hersteller bevorzugst, kannst du auch bei deren Online Shops fündig werden. Außerdem gibt es bei Discountern beschichtete Töpfe von Zeit zu Zeit im Angebot.

Was kostet ein beschichteter Topf?

Die Preisspanne bei beschichteten Töpfen fällt relativ groß aus. Grund dafür sind die unterschiedlichen Größen, in denen du die beschichteten Töpfe erhalten kannst. Auch Töpfe von bekannten und namhaften Marken sind in der Regel teurer als No-Name-Produkte.

Unterschiede zwischen den Modellen mit Teflon-Beschichtung und Keramik-Beschichtung gibt es kaum, jedoch sind mit Keramik beschichtete Töpfe insgesamt ein wenig kostspieliger.

Wenn du sparen möchtest und mehr als einen Topf benötigst, lohnt es sich für dich nach Topf-Sets zu schauen. Hier gibt es gleich mehrere Töpfe zusammen, wodurch der Einzelpreis deutlich sinkt.

Auch gibt es Sets in denen beschichtete Pfannen enthalten sind. Die Preisspanne liegt hier bei 30 bis 250 Euro. Hier kommt es vor allem darauf an, wie viele Teile das Set umfasst und von welchem Hersteller dein gewähltes Set ist.

In der folgenden Übersicht siehst du die Preise noch einmal aufgelistet:

Modell Preis
Beschichteter Topf (Teflon) 20 bis 60 €
Beschichteter Topf (Keramik) 20 bis 80 €
Beschichtete Töpfe im Set 30 bis 250 €

Günstige mit Teflon beschichtete Töpfe erhältst du bereits ab ca. 20 Euro. Auch die günstigsten Modelle mit Keramik-Beschichtung gibt es ab 20 Euro. Bei Teflon Versionen liegen die höchsten Preise bei ca. 60 Euro. Die mit Keramik beschichteten Modelle können auch bis zu 80 Euro kosten.

Was den Preis zusätzlich nach oben treiben kann ist, wenn du einen Deckel zum Topf haben möchtest. Diese Modelle können dann auch mehr kosten.

Welche Alternativen gibt es zu einem beschichteten Topf?

Neben beschichteten Töpfen gibt es Töpfe aus Edelstahl. Diese haben den Vorteil, dass du dort beispielsweise Fleisch sehr heiß anbraten kannst und Kochbesteck aus Metall verwenden kannst, ohne, dass der Topf einen Schaden nimmt. Auch bei der Reinigung kannst du ohne Vorsicht vorgehen, da Töpfe aus Edelstahl sehr robust sind.

Der Nachteil liegt jedoch eben darin, dass weiche Speisen oder Milchspeisen leicht am Boden des Topfes hängen bleiben und somit verbrennen können.

Töpfe aus Gusseisen werden aufgrund ihres Gewichts und fehlenden Anti-Haft Eigenschaften nur noch selten verwendet (Bildquelle: pexels.com / Dan Meyers).

Eine weitere Alternative sind Töpfe aus Gusseisen. Diese sind eher als Liebhaberstücke zu bezeichnen und heutzutage eher selten zu finden, da Gusseisentöpfe schwer und massiv sind.

Vorteile sollen jedoch unter anderem eine optimale Wärmeverteilung sein, sodass du auch bei niedrigen Temperaturen beste Bratergebnisse erzielen kannst.

Entscheidung: Welche Arten von beschichteten Töpfen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was zeichnet einen mit Keramik beschichteten Topf aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Der Vorteil von mit Keramik beschichteten Töpfen ist, dass diese Töpfe etwas robuster sind als die Modelle mit Teflon. Das Nutzen von herkömmlichen Löffeln zum Umrühren beispielsweise steckt ein Topf mit Keramikbeschichtung weitaus besser weg als die Teflon-Varianten. Auch können diese Modelle stärker erhitzt werden, ohne dass die Beschichtung sich löst.

Mit Keramik beschichtete Töpfe gelten als sehr robust und halten auch höhere Temperaturen aus (Bildquelle: unsplash.com / Le Creuset).

Dadurch, dass Keramik etwas robuster als Teflon ist, gibt es hier auch Varianten, die du in der Spülmaschine reinigen kannst. Auch bei der generellen Handhabung entstehen beim Kochen kannst du auf Kochbesteck aus Holz oder Teflon verzichten.

Wenn du gern Schmorgerichte zubereitest, sind diese Art von Töpfen besonders praktisch, da Keramikbeschichtungen hohe Temperaturen im Ofen aushalten. Du solltest lediglich vorher prüfen, ob die Griffe ebenfalls Hitzebeständig gefertigt sind.

Vorteile
  • Sehr hitzebeständig
  • Resistent gegenüber Kratzern
  • Leicht zu säubern
  • Besonders Geschmacksneutral
  • Gute Anti-Haft Wirkung
Nachteile
  • Ungefährliche Braunfärbung bei weißer Keramikbeschichtung
  • Mögliches Splittern der Beschichtung durch Stöße

Auch bezüglich des Geschmacks gehen einige davon aus, dass Keramikbeschichtung weniger Einfluss auf das Gekochte hat als Teflonbeschichtung. Was vor allem bei weißen Keramikbeschichtungen passieren kann ist, dass sich die Beschichtung (auch nach kurzzeitiger Nutzung) bräunlich verfärbt.

Hier brauchst du dir allerdings keine Sorgen machen, das ist bei Keramik ganz normal und hat keine Auswirkungen auf Gesundheit oder Geschmack.

Was zeichnet einen teflonbeschichteten Topf aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Bei Modellen mit Teflonbeschichtung erhältst du die beste Anti-Haft Eigenschaft. Beim Kochen und sogar Braten brauchst du sehr wenig bis gar kein Fett und deine Gerichte bleiben dennoch nicht am Boden des beschichteten Topfes kleben. Deshalb sind teflonbeschichtete Töpfe am besten für eine fettarme Küche geeignet.

Auch sonst haben sie den Vorteil, dass klebrige und Milchspeisen kaum am Boden kleben bleiben – ein Anbrennen der Milch beispielsweise wird dir mit diesem Modell nicht passieren. Du solltest dennoch darauf achten, dass du diese beschichteten Töpfe nicht zu heiß werden lässt.

Ab ca. 202°C können sich sonst Schadstoffe aus der Beschichtung lösen. Wirklich bedenklich werden diese allerdings erst ab 360°C. Für den Ofen solltest du also nur Modelle verwenden die Ausdrücklich dafür geeignet sind.

Vorteile
  • Sehr gute Anit-Haft Wirkung
  • Perfekt für fettarme Küche
  • Sehr leichte Reinigung
Nachteile
  • Nur bedingt hitzebeständig
  • Anfällig gegenüber Kratzern

Teflonbeschichtete Töpfe sind zudem etwas empfindlicher gegenüber Kratzern. Du solltest stets Holzlöffel zum Kochen verwenden oder Kochbesteck, welches ebenfalls mit Teflon überzogen ist. Die Reinigung gelingt durch die Anti-Haft Beschichtung super leicht. In die Spülmaschine sollten diese Modelle jedoch nicht gegeben werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du beschichtete Töpfe vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du beschichtete Töpfe vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter unbeschichteter Topf für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Größe
  • Wärmeleitung
  • Eignung für Induktions- oder Gasherde
  • Qualität

Größe

Je nachdem für was du deinen beschichteten Topf nutzen möchtest, kannst du zwischen verschiedenen Größen bei beschichteten Töpfen wählen. Kleinere Töpfe sind super für Pudding, zum Aufkochen von Milch oder anderen klebrigen Süßspeisen geeignet.

Wir haben dir hier noch eine kleine Übersicht über die verschiedenen Größen und Funktionen, sowie die handelsüblichen Namen erstellt:

Größe Durchmesser Name Gerichte
Klein 16-20 cm Stielkasserolle Pudding, Milch, glatte Soßen, andere Süßspeisen
Mittel 21-24 cm Suppentopf Risotto, Soßen mit Einlage, Suppen
Groß 26-30 cm Gemüsetopf, Schmortopf Eintöpfe, Schmorgerichte, Braten

Mittlere Modelle sind besonders praktisch, wenn du Risotto oder Soßen mit Gemüse kochen möchtest. Große Varianten sind super für Schmorgerichte geeignet oder für andere Gerichte, bei denen du viele Zutaten und Flüssigkeit in einem großen Topf zusammenbringen möchtest.

Wärmeleitung

Die Wärmeleitung bei einem Topf ist besonders wichtig, wenn du dafür sorgen willst, dass deine Zutaten gleichmäßig erhitzt werden. Auch sorgt eine bessere Wärmeleitung dafür, dass beispielsweise Nudelwasser schneller aufkocht. Generell solltest du, damit keine Wärme verloren geht darauf achten, dass der Durchmesser deines Topfes zu deiner Herdplatte passt.

Darüber hinaus kannst du an einem geraden Boden erkennen, dass es sich um gute Qualität handelt. Bei günstigeren Modellen wird häufig Material gespart, indem der Boden an den Rändern nach oben hin abgerundet ist. Dadurch gehen aber wichtige, Wärme leitende Eigenschaften des Topfes verloren und deine Zutaten werden ungleichmäßig erhitzt.

In der Regel sind beschichtete Töpfe mit Teflon und Keramikbeschichtung gleichwertig, wenn es um die Wärmeleitung geht. Achte beim Kauf jedoch auf eine gute Verarbeitung der Beschichtung.

Wenn beispielsweise Hohlräume zwischen Beschichtung und Topf entstehen, geht dir hier Wärme verloren und somit die Energie für ein gleichmäßiges Kochergebnis. Besonders bei günstigen Modellen solltest du da, wenn möglich, zweimal hinschauen.

Eignung für Induktions- oder Gasherde

Beschichtete Töpfe sind häufig aus Aluminiumguss gefertigt. Da Aluminium nicht magnetisch ist, sind diese also zunächst nicht für Induktionsherde geeignet. Immer mehr Hersteller schaffen diesem Problem jedoch durch einen Metallkern im Boden des Topfes Abhilfe.

Dieser wird durch den Induktionsherd erwärmt und gibt diese Wärme an den Topf ab. Wenn du einen Induktionsherd nutzt, solltest du auf einen entsprechenden Hinweis beim Kauf achten.

Bei beschichteten Töpfen auf dem Gasherd kommt es auf die Art der Beschichtung an. Keramikbeschichtungen sind hitzebeständig. Deshalb kannst du diese Modelle ohne Bedenken auf dem Gasherd nutzen.

View this post on Instagram

What’s cooking tonight folks? #gasrange #GEProfile

A post shared by Valarie Natti (@three_eats_to_the_wind) on

Mit Teflon beschichtete Töpfe hingegen sollten vor allem Leer nicht auf eine Flamme gegeben werden. Dadurch entstehen zu schnell hohe Temperaturen, die schädliche Stoffe des Teflons freisetzen. Gefüllt kannst du auch diese Töpfe auf dem Gasherd nutzen, wenn du sie nicht zu stark erhitzt. Auch hier lohnt es sich zu schauen, ob es einen entsprechenden Hinweis des Herstellers gibt.

Qualität

Um einen beschichteten Topf zu erhalten, der möglichst lange Haltbar ist, lohnt es sich für dich dir den Topf etwas genauer anzuschauen. Wenn die Wände besonders dünn sind oder dir der Topf sehr leicht vorkommt, sind dies Indizien dafür, dass bei diesem Topf am Material gespart wurde.

Auch wenn du dir die Griffe oder den Deckel genauer anschaust, sollen die Schrauben fest sein und auch nach einem Ruckeln an den Griffen sich nicht groß hin und her bewegen.

Zusätzlich kannst du dir den Übergang von der Beschichtung zum eigentlichen Topf ansehen. Wenn dort bereits Lücken zu sehen sind, solltest du hier den Kauf überdenken.

Solltest du dir den beschichteten Topf übers Internet bestellen, kannst du bisherige Bewertungen durchlesen, um von den Erfahrungen anderer Käufer zu profitieren. Besonders praktisch ist es dort, wenn du Bilder einsehen kannst, die andere Kunden hochgeladen haben.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema beschichteter Topf

Wie pflege ich meinen beschichteten Topf richtig?

Wenn du dich für einen beschichteten Topf entschieden hast, schaust du am besten direkt nach, ob du Kochbesteck aus Holz besitzt. Alternativ sind auch mit Teflon überzogene Löffel oder Schneebesen super für deinen neuen Topf geeignet.

Nur mit Metall solltest du ab sofort etwas vorsichtig sein. Gerade teflonbeschichtete Töpfe sind leicht anfällig für Kratzer und auch keramikbeschichtete Töpfe halten länger, wenn du ‘weiche’ Kochutensilien benutzt.

Zur Reinigung benutzt du im Idealfall heißes Wasser und einen Lappen oder einen weichen Schwamm und wäscht deinen Topf von Hand ab. Bei mit Keramik beschichteten Töpfen kann es sein, dass dieser sogar für die Spülmaschine geeignet ist. Achte dazu aber darauf, ob es einen entsprechenden Hinweis auf der Verpackung gibt.

Solltest du dir unsicher sein, ob du deinen Topf in die Spülmaschine geben solltest, kannst du online nach deinem Modell schauen. Dort kannst du nachlesen, ob ein entsprechender Hinweis vorhanden ist. Aggressive Reinigungsmittel solltest du in jedem Fall und bei jedem beschichteten Topf vermeiden.

Was tue ich, wenn mein beschichteter Topf zerkratzt ist?

Kleine Kratzer an der Oberfläche der Beschichtung sind noch kein Grund den Topf zu entsorgen. Bei Keramik beschichteten Töpfen ist die Zeit für einen Abschied gekommen, wenn die Beschichtung anfängt zu splittern. Sobald du einen großen Riss in der Oberfläche erkennst oder beim Kochen an einer Stelle hängen bleibst, solltest du diesen Topf zum Müll bringen.

Sobald trotz dieser Anti-Haft Beschichtung  das Essen am Boden des Topfes anhaftet, ist dies ein Zeichen dafür, dass sich die Beschichtung gelöst hat. Nun solltest du diesen Topf entsorgen.

Bei teflonbeschichteten Töpfen sind kleine Kratzer ebenfalls kein Problem. Hier ist ein guter Hinweis die Anti-Haft Eigenschaft des Topfes.

Wie mache ich Brandteig in einem beschichteten Topf?

Wir haben dir ein Video herausgesucht, bei dem ein du einfaches Rezept für die Herstellung für Brandteig findest und dir die einzelnen Schritte der Zubereitung gut erklärt werden:

Ein Brandteig lässt sich in einem beschichteten Topf besonders gut herstellen, da du diesen nach dem Zubereiten besonders leicht reinigen kannst.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://projekte.meine-verbraucherzentrale.de/DE-BY/beschichtete-pfannen

[2] https://www.test.de/Kochtoepfe-im-Test-5115609-0/

[3] https://zuckerimsalz.wordpress.com/2015/02/14/aufgemotzte-windbeutel-mit-pfiff/

Bildquelle: 123rf.com / 20392434

Warum kannst du mir vertrauen?

Renate arbeitet als Beraterin für Großküchen und kocht in ihrer Freizeit nicht nur gerne für ihre Kinder, sondern auch für Freunde. Durch ihre langjährige Erfahrung in der Küche kennt sie sich bestens mit Töpfen, Pfannen und allem was sonst noch in eine gut ausgestattete Küche gehört, aus.