Bärlauch kaufen
Zuletzt aktualisiert: 6. Mai 2021

Bärlauch, kein unbekanntes heimisches Kraut. Tatsächlich gehört es sogar zu den bekanntesten heimischen Wildkräutern. Das Kraut verdankt seine Beliebtheit nicht nur dem Geschmack, sondern auch der Möglichkeit des Einsatzes als Heilkraut.

Doch wie kommt das Kraut zu mir nach Hause? Viele gehen hierfür einfach in die Natur und entscheiden sich dazu den Bärlauch selbst zu pflücken. Jedoch besteht dabei die große Gefahr zu giftigen, ähnlich aussehenden Pflanzen zu greifen.

Daher gehen einige lieber auf Nummer sicher und kaufen die Blätter des Bärlauchs statt sie zu pflücken. Aber auch dabei kann es zu einigen Unsicherheiten kommen. Dieser Beitrag soll beim Bärlauch-Kauf helfen und die häufig gestellten Fragen rund um das Thema Bärlauch kaufen beantworten.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bärlauchblätter sind nicht nur eine fabelhafte geschmackliche Ergänzung in der Küche, sondern auch gesundheitlich ausgesprochen förderlich. Besonders während der Saison der Pflanze sollte man ihre Vorteile genießen.
  • Die Pflanze kann in endlos vielen Formen gekauft werden. Frisch, getrocknet, gefroren, verarbeitet in einem Produkt oder als Samen oder Zwiebeln, um die Pflanze selbst anzupflanzen.
  • Auch die Orte an welchen Bärlauch erstanden werden kann sind zahlreich. Auf dem Markt, im Supermarkt oder Online, kann das Kraut gekauft werden.

Definition: Was ist Bärlauch?

Bei Bärlauch handelt es sich um eine Krautpflanze, welche in unsere heimischen Gefilden wächst. Oftmals wird er auch als wilder Knoblauch bezeichnet, denn er ist mit dem Knoblauch verwandt und verfügt über einen knoblauchartigen Geschmack. Hierdurch kann er in der Küche überaus vielfältig eingesetzt werden.

Der Part der Pflanze, welcher beim Kochen eingesetzt werden sollte, sind die dunkelgrünen und länglichen Blätter des Bärlauch. Darüber hinaus kann Bärlauch für gesundheitliche Zwecke eingesetzt werden. Unter anderem soll er positive Auswirkungen bei Bluthochdruck und bakteriellen Erkrankungen haben.

Hintergründe: Was du über den Kauf von Bärlauch wissen solltest

Bevor wir dir die wichtigsten Tipps vorstellen, wollen wir dir erstmal einige sinnvolle Hintergrundinformationen präsentieren. Im Folgenden haben wir dir hierfür häufig gestellte Fragen beantwortet, um letzte Unsicherheiten aufzuräumen.

Warum lohnt sich der Kauf von Bärlauch?

Zunächst einmal ist Bärlauch geschmacklich ein wunderbarer Freund in der Küche. Die Pflanze mit dem knoblauchartigen Geschmack macht sich beispielsweise super in Pesto, Aufstrichen oder zu Gnocchi. Im Gegensatz zum Knoblauch bietet sie außerdem den Vorteil, dass nach dem Verarbeiten kein starker Knoblauchgeruch an den Händen zurückbleibt.

Darüber hinaus bietet Bärlauch gesundheitliche Vorteile. Denn die Blätter der Pflanze beinhalten viele für den Organismus wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Darunter sind Vitamin C, Vitamin A und Mangan, Eisen und Kalium. Der Kauf und Verzehr der Pflanze lohnt sich also auf mehreren Ebenen. Im Folgenden haben wir dir eine Tabelle mit einigen Vitaminen zusammengestellt, welche in den Blättern des Bärlauchs vorkommen.(1)

Vitalstoff Wert pro 100 g
Vitamin A 200 μg
Vitamin B1 130 μg
Vitamin B2 200 μg
Vitamin C 150000 μg
Biotin 0,9 μg

In welcher Form kann ich Bärlauch kaufen?

Bärlauch gibt es in den verschiedensten Formen zu kaufen. Zunächst einmal ist es, vor allem während der Saison der Pflanze, natürlich möglich die frischen Blätter zu kaufen. Dies ist aber nicht die einzige Kaufoption.

Kapseln oder Tinkturen können dir die gesundheitlichen Vorteile des Bärlauchs liefern

Er kann außerdem gefrorener und getrockneter Form gekauft werden. Des Weiteren ist es möglich die gesundheitlichen Vorteile der Pflanze durch Kapseln und Tinkturen zu genießen. Oder man kauft die Pflanze in schon verarbeiteter Form, wie beispielsweise als Bärlauchpesto, Bärlauchöl oder Bärlauchtee.

Dies waren jedoch nicht alle Möglichkeiten des Bärlauch-Kaufs. Möchte man nicht nur die schon geernteten Blätter Zuhause haben gibt es auch die Option Bärlauch daheim anzupflanzen. Hierfür können Samen oder Bärlauchzwiebeln erstanden werden.(2)

Zu welcher Jahreszeit kaufe ich Bärlauch am besten?

Das beliebte Kraut hat seine Zeit im Frühling. Die Erntezeit der Pflanze liegt zwischen März und Mitte Mai. Möchte man Bärlauch frisch kaufen sollte man diesen Monaten tun.(3)

Die beste Bärlauchzeit ist von März bis Mai. (Bildquelle: pixabay / LoggaWiggler)

Wie im oberen Abschnitt berichtet gibt es Bärlauch jedoch auch in getrockneter und gefrorener Form, so kann er auch außerhalb der Saison gekauft werden.

Wo kann ich überall Bärlauch kaufen?

Besonders während der Saison lässt sich Bärlauch an vielen Orten finden. Eine gute Anlaufstelle ist dann der Wochenmarkt oder der Supermarkt. Falls du in deinem heimischen Supermarkt jedoch nicht fündig wirst, gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten Berlauch im Internet zu kaufen.

Worauf sollte ich beim Bärlauch-Kauf achten?

Natürlich möchte man beim Kauf sichergehen nur die allerbeste Kaufentscheidung zu treffen. Falls man also auf dem Markt oder im Supermarkt ratlos vor den frischen Blättern steht, sollte man besonders auf folgendes achten. Die Blätter sollten makellos, knackig und frisch aussehen. Die Bärlauchblätter sollten keine braunen oder welken Stellen vorweisen.

Wenn es um die Lagerung geht, sollten die frischen Blätter am besten schnell verarbeitet werden. Schon nach zwei Tagen kann der Bärlauch nämlich welk werden. Zusätzlich ist es noch Vorteilhaft die Blätter in ein feuchtes Tuch zu wickeln.(4)

Welche Produkte gibt es mit Bärlauch?

Das Bärlauchkraut kann in endlosen schon verarbeiteten Formen erstanden werden. Die klassische Form des fertig verarbeiteten Bärlauchs ist das Pesto oder der Aufstrich. Es gibt allerdings auch zahlreiche andere Produktvariationen wie Bärlauch-Salz, Bärlauch-Senf und sogar Bärlauch-Tofu.

Was gibt es für Alternativen zum Bärlauch-Kauf?

Eine perfekte Alternative gibt es für das heimische Kraut nicht, es gibt jedoch ein paar Möglichkeiten dem Geschmack nahezukommen. Da Bärlauch besonders für seinen knoblauchartigen Geschmack bekannt ist, ist eine der naheliegendsten Alternativen zu Bärlauch der gute alte Knoblauch.

Bärlauch kaufen

Falls du dich doch nicht für Bärlauch entscheiden möchtest oder du nach Alternativen außerhalb der Saison suchst, gibt es einige Möglichkeiten, die in die Nähe des Geschmacks kommen. Dazu zählen beispielsweise Knoblauch oder der sogenannte Schnittknoblauch. (Bildquelle: alleksana/ Pexels)

Über einen ähnlichen Geschmack verfügt auch der sogenannte Schnittknoblauch. Manche Stimmen berichten außerdem bei Schnittlauch und Frühlingszwiebeln über ein ähnliches Aroma.

Bärlauch kaufen: Die besten Tipps & Tricks für den Kauf von Bärlauch

Wenn dich also die Bärlauchpflanze überzeugt hat und du dich für den Kauf entschieden hast, gilt es nur noch zu klären wie du am besten vorgehst. Im Folgenden haben wir dir die wichtigsten und hilfreichsten Tipps für den Kauf des Bärlauchs aufgelistet. So kannst du den Kauf, perfekt auf deine Bedürfnisse zugeschnitten, durchführen.

Frischen Bärlauch kaufen

Besonders der frische Bärlauch enthält eine Menge Vitamin C, Eisen, Magnesium, ätherische Öle und einige weitere gesunde Inhaltsstoffe. Den Bärlauch in dieser Form zu kaufen ist daher eine ausgezeichnete Idee. Diese Form der Pflanze sollte man auf jeden Fall während der Saison des Krauts erstehen, also von März bis Mitte Mai.

Wenn es sich um frische Blätter handelt, sollten sie nach dem Kauf am besten möglichst schnell verzehrt werden.

Schon zwei Tage nach dem Kauf des Krauts können die Blätter welk sein. Aus diesem Grund solltest du beim Kauf darauf achten keine großen Mengen zu erstehen. Es ist ratsam nur die Menge zu kaufen, welche an dem Tag des Kaufs oder einen Tag danach verarbeitet wird.

Verarbeiteten Bärlauch kaufen

Hier hast du zahlreiche Möglichkeiten. Zunächst einmal kannst du statt den frischen Blättern auch getrockneten oder tiefgefrorenen Bärlauch erstehen. Besonders außerhalb der Saison lohnt sich der Griff zu diesen Formen, so musst du auch im Winter auf deinen Bärlauch nicht verzichten. Hier hört das Angebot allerdings noch lange nicht auf.

Möchtest du all die gesundheitlichen Vorteile, welche der Bärlauch dir bietet, in einem rutsch genießen, ist ein Griff zu Kapseln oder Tinkturen empfehlenswert. So kannst du deine tägliche Ernährung definitiv bereichern. Eine Tinktur enthält die wasser- und fettlöslichen Inhaltsstoffe der Pflanze. Sie kann für die Darmgesundheit eingesetzt werden, aber auch bei Bluthochdruck und Arterienverkalkung.(5)

Bärlauch kaufen

Der Gang zum Supermarkt oder Markt lohnt sich vor allem für den Kauf von frischen Bärlauchblättern. Hier kannst du die Qualität kontrollieren und vielleicht auch andere Bärlauch-Produkte entdecken. (Bildquelle: Jack Sparrow/ Pexels)

Darüber hinaus gibt fertige es Bärlauch-Produkte wie Bärlauch-Salz, Senf, Käse, Tofu, Bratwurst und vieles mehr. Auch dieser Kauf lohnt sich besonders außerhalb der Saison oder auch wenn das Bärlauch-Produkt nicht direkt verarbeitet werden kann, sondern erst etwas später zum Einsatz kommen soll.

Bärlauch im Laden kaufen

Sobald du dich für das Produkt entschieden hast, stellt sich die Frage, wo du die Blätter oder das Produkt am besten kaufen solltest. Besonders bei den frischen Blättern lohnt sich der Gang zum Markt oder zum Supermarkt. Hier kannst du dir die Blätter ganz genau anschauen und die Besten für deine Ansprüche kaufen.

Auch der verarbeitete Bärlauch lässt sich natürlich im Laden finden. Außerhalb der Saison kannst du dich in deinem heimischen Supermarkt umschauen und gucken, was dieser an getrocknetem und tiefgefrorenem Bärlauch im Angebot hat. Vielleicht verfügt er ja auch über fertiges Pesto oder Aufstrich, welchen du dann über das ganze Jahr über kaufen kannst.

Bärlauch online kaufen

Online gibt es alles. Auch bei Bärlauch-Produkten scheint dies der Fall zu sein. Ob frisch, gefroren oder getrocknet, für alle Bedürfnisse gibt es eine Kaufmöglichkeit. Für den Kauf des frischen Bärlauchs würden wir jedoch immer noch dazu raten in den Laden zu gehen, da hier die Qualität der Pflanze einfach selbst noch einmal kontrolliert werden kann.

Außerhalb der Saison empfiehlt sich jedoch auf jeden Fall ein Blick auf das Onlineangebot. Ein weiterer Vorteil des Internets ist das Angebot an Produkten, welche Bärlauch enthalten. Hier finden sich verschiedene Bärlauchtees, Kräutermischungen oder Saft. Besonders groß ist auch die Auswahl an Produkten Nahrungsergänzungsmitteln, welche Bärlauch enthalten, wie beispielsweise Kapseln oder Tinkturen.

Fazit

Auf Bärlauch sollte man definitiv nicht verzichten, bietet er doch so viele Vorteile, geschmacklich wie auch gesundheitlich. Die Frage, ob man Bärlauch kaufen sollte, kann daher definitiv mit einem “Ja” beantwortet werden.

Die Frage nach dem Wo lässt sich jedoch nicht einheitlich beantworten. Hier solltest du dir vorher über deine Wünsche und Bedürfnisse klarwerden. Möchtest du frischen Bärlauch, welchen du dann selbst verarbeitest? Dann eignet sich der Markt oder Supermarkt für den Kauf.

Falls du lieber schon verarbeiteten Bärlauch in der Form von beispielsweise Senf, Pesto oder Tofu erstehen möchtest lohnt sich auch ein Blick auf das Angebot online. Hier findest du zahlreiche Produktvariationen und nicht nur Nahrungsmittel, sondern auch Nahrungsergänzungsmittel, welche das geniale Kraut enthalten.

Bildquelle: foodandmore / 123rf

Einzelnachweise (5)

1. Bärlauch: Diese Vitamine stecken drin
Quelle

2. Bärlauch anpflanzen: Den wilden Knoblauch selbst pflanzen
Quelle

3. Bärlauch hat Bärenkräfte
Quelle

4. Bärlauch: Würziges Kraut für die Frühlingsküche
Quelle

5. Bärlauch: der Kraftspender aus der Natur
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Bärlauch: Diese Vitamine stecken drin
Bärlauch: Diese Vitamine stecken drin
Gehe zur Quelle
Bärlauch anpflanzen: Den wilden Knoblauch selbst pflanzen
Bärlauch anpflanzen: Den wilden Knoblauch selbst pflanzen
Gehe zur Quelle
Bärlauch hat Bärenkräfte
Bärlauch hat Bärenkräfte
Gehe zur Quelle
Bärlauch: Würziges Kraut für die Frühlingsküche
Bärlauch: Würziges Kraut für die Frühlingsküche
Gehe zur Quelle
Bärlauch: der Kraftspender aus der Natur
Bärlauch: der Kraftspender aus der Natur
Gehe zur Quelle
Testberichte