apfelschneider-test
Zuletzt aktualisiert: 20. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

16Stunden investiert

4Studien recherchiert

65Kommentare gesammelt

Willkommen zu unserem großen Apfelschneider Ratgeber Falls du auf der Suche nach einem Apfelschneider bist, ist unser Test genau richtig für dich. Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir uns gründlich mit verschiedenen Apfelschneidern beschäftigt. Diese vergleichen wir miteinander und zeigen dir die jeweiligen Vor- und Nachteile. Zudem zeigen wir dir worauf es beim Kauf eines Apfelschneiders ankommt und welche Faktoren du beachten solltest.

Äpfel sind wahre Vitaminbomben und zudem noch lecker. Ein Apfelschneider kann ein hilfreicher Küchenhelfer sein, der die Äpfel in kürzester Zeit in perfekte Spalten schneidet. Somit hast du eine Arbeitserleichterung und kannst deinen geschnittenen Apfel genießen. F

alls der Apfel zu deinem Lieblingsobst zählt, ist ein Apfelschneider ein wahres Must-have für dich und sollte definitiv Platz in deiner Küche bekommen. Mittlerweile hast du eine große Auswahl an Apfelschneidern. Damit du hier den Überblick nicht verlierst, haben wir dir die beliebtesten Apfelschneider herausgesucht und stellen dir diese vor.

Das Wichtigste in Kürze

  • Apfelschneider gibt es mittlerweile von vielen Marken. Man sollte sich eine Übersicht von diesen schaffen und schauen, dass man zu einem Produkt mit guter Qualität greift.
  • Es gibt unterschiedliche Preisklassen bei Apfelschneidern. Die billigste Kategorie ist wahrscheinlich qualitativ nicht so hochwertig wie höhere Preisklassen. Die Produkte sind meistens schlechter verarbeitet worden.
  • Mehrere Kaufkriterien sollten vor dem Kauf eines Apfelschneiders beachtet werden, damit man den Kauf im Nachhinein nicht bereut. Vor allem Messer und Stabilität spielen bei diesen Kriterien eine wichtige Rolle.

Apfelschneider im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Wie schon erwähnt, haben wir einige Modelle von Apfelschneidern für dich herausgesucht und uns intensiver mit denen beschäftigt. Wir werden dir nun diese sechs Modelle genauer vorstellen, sodass du entscheiden kannst, welches Modell für dich das beste ist. Wir haben uns bemüht verschiedene Modelle rauszusuchen, damit auch für jeden Geschmack etwas dabei ist. Nach der Vorstellung des Produktes hast du auch die Möglichkeit dir das Produkt direkt auf Amazon anzuschauen und zu kaufen. Damit wollen wir dein Shopping-Erlebnis etwas erleichtern.

Der beste Apfelschneider aus Edelstahl


Der Gourmet Birnen- und Apfelschneider von WMF eignet sich für Obst mit einem Durchmesser von bis zu 9 cm. Das Obst wird dabei in acht gleich große Stücke geteilt, welche man anschließend direkt genießen kann. Das Praktische dabei ist, dass wenig abzuwaschen ist und die Arbeitsplatte sauber bleibt. Den Apfelschneider kann man problemlos in der Spülmaschine waschen.

Durch das verwendete Cromargan Edelstahl, wird ein sicherer und optimaler Halt gewährt.
Das robuste Material ermöglicht zudem eine optimale Kraftübertragung, sodass man sich bei der Nutzung nicht überanstrengen muss. Dabei helfen auch die scharfen und rostfreien Klingen des Apfelschneiders.

Bewertung der Redaktion: Der WMF überzeugt nicht nur durch das Design, sondern auch durch seine Qualität. Er ist sehr einfach in der Nutzung und ermöglicht dem Endverbraucher einen erleichterten Schneideaufwand.

Der beste Apfelschneider mit Kunststoffgriffen

Der Levivo Apfelteiler ermöglicht ein schnelles Zerteilen eines Apfels und entkernt diesen dabei auch. Dieser besteht aus Edelstahl und besitzt Kunststoffgriffe, die angenehm in der Hand liegen. Die Handgriffe sind breit, wodurch man einen stabilen Halt und eine einfache Nutzung hat. Hochwertige Edelstahlklingen sorgen für eine mühelose Arbeit.

Ein weiterer Pluspunkt ist die problemlose Reinigung in der Spülmaschine. Somit hat man noch weniger Arbeit.
Der Apfelschneider kommt in insgesamt drei verschiedenen Farben: rot, grün und weiß. So sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Das moderne Design passt in jede Küche rein und ist so kompakt (Maße: 18,5 x 13 x 4,5 cm), dass er auch in jede Schublade oder Schrank Platz findet.

Bewertung der Redaktion: Der Levivo Apfelschneider überzeugt durch seine Funktionalität und modernem Design. Auch in puncto Qualität punktet der Apfelschneider.

Das beste Set mit Silikongriffen

Bei dem LEMCASE Set erhält man neben dem Apfelschneider noch einen Apfelschäler dazu – das klingt ideal, oder? Beide Produkte sind in einem stylischen blau und besitzen ergonomische Silikon-Griffe, sodass eine rutschfeste Nutzung gewährt wird. Das Silikon ist hitzebeständig bei einer Temperatur von bis zu 230 Grad. Die scharfen Klingen sind aus rostfreiem Edelstahl und versprechen eine Langlebigkeit. Beide Produkte sind für die Spülmaschine geeignet und können dort problemlos gereinigt werden.

Den Obstteiler kann man für Früchte wie Äpfel, Birnen usw. nutzen. Der Schäler eignet sich für jedes Obst und Gemüse. Besitzt man noch keinen Schäler, so ist dieses Set ideal für einen, da auch das Preis-Leistungs-Verhältnis optimal ist. LEMCASE verspricht eine Top-Qualität, sodass man erwarten kann, dass man viel Spaß mit diesem Set haben wird.

Bewertung der Redaktion: Das Set aus Apfelschneider & Schäler eignet sich für jeden Obstliebhaber oder jeden Hobbykoch. Neben einem Apfelschneider erhält man noch einen nützlichen Schäler, mit dem man viel anfangen kann.

Der beste Apfelschneider mit vier Schweißpunkten

Der SAVORLIVING Apfelschneider ist für den täglichen Bedarf ideal geeignet. Dieser Apfelschneider besteht im Vergleich zu den anderen aus einem Material: reinem Edelstahl. Jede Klinge hat vier Schweißpunkte, was den Apfelschneider robust und stark macht. Dadurch ist es langlebig. Es wird empfohlen diesen Apfelschneider per Hand mit einer Reinigungsbürste zu reinigen. Dabei sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass man sich nicht schneidet, da die Klingen extrem scharf sind.

Ein weiteres Merkmal des SAVORLIVING ist, dass dieser das Obst in 12 gleich große Stücke zerteilt. Die meisten anderen Obstteiler zerschneiden das Obst in 8 Stücke. Eignen tut sich der Apfelschneider für Obst das einen Durchmesser von bis zu 10,2 cm besitzt. Ideal für den täglichen Gebrauch, egal ob fürs Büro, Zuhause oder für eine Party.

Bewertung der Redaktion: Der SAVORLIVING Apfelschneider eignet sich perfekt für Menschen, die sich gerne den Arbeitsaufwand in der Küche erleichtern möchten. Dieser besteht aus sehr hochwertigem Material und überzeugt auch bei der Qualität. Wenn man kein Problem damit hat den Apfelschneider per Hand zu reinigen, ist dieser der perfekte Deal.

Der beste farbige Apfelschneider

Der Apfel- und Birnenteiler von Westmark eignet sich ideal für ein schnelles entkernen und schneiden von Äpfeln und ähnlichem Obst. Durch scharfe rostfreie Edelstahlklingen liefert der Teiler ein sauberes Ergebnis das überzeugt. Breite Griffe mit grünem Gummirand sorgen für einen festen Halt und optischen Hingucker. So kann man den Apfelschneider zu jeder Zeit sicher nutzen.

Dieser ist für die Spülmaschine geeignet, jedoch wird empfohlen ihn per Hand zu reinigen, damit auch die Klingen länger scharf bleiben. Aber selbst die Reinigung per Hand ist sehr einfach. Mit der Maße 17,5 x 10,5 x 6,5 cm eignet sich der Apfelschneider für Obst mit einem Durchmesser von bis zu 9 cm. Das Obst wird dabei in 8 gleich große Stücke geschnitten.

Bewertung der Redaktion: Der Westmark Apfelschneider eignet sich für jeden, der auf hohe Qualität setzt. Bei dem Apfelschneider kann man langjährige Nutzung erwarten, bei der die Klingenschärfe nicht nachlässt, sofern man den Apfelschneider per Hand wäscht.

Das beste Multifunktionsgerät

Der Obstschneider von HENSHOW ist ein wahres Multitalent. Es handelt sich hierbei nicht um einen herkömmlichen Apfelschneider. Das Set kommt mit verschiedenen Klingen, sodass man das Obst in unterschiedliche Formen schneiden kann. Die breiten Griffe versprechen eine einfache und sichere Nutzung.

Zudem kommt der Multi-Schneider mit einer festen Basis, sodass man den Apfel bis zum Boden komplett durchschneiden kann. Bei anderen Apfelschneidern ist dies aufgrund der fehlenden Basis nicht möglich. Die Reinigung des Multi-Schneiders ist ganz einfach, da man diesen auch in die Spülmaschine tun kann. Nach der Nutzung können alle Schnittmodelle auf der Basis gestapelt werden, sodass der Apfelschneider nicht viel Platz wegnimmt und leicht zu verstauen ist.

Bewertung der Redaktion: Das Multifunktionsgerät von HENSHOW ist ein wahrer Küchenhelfer, durch den man enorm Zeit sparen kann. Als Geschenkidee eignet sich dieser ideal für jeden, der gerne Obst genießt oder viel mit Obst und Gemüse in der Küche arbeitet. Das schlichte und moderne Design spricht für sich und alleine die 4-in-1 Funktion ist ein besonderer Vorteil dieses Apfelschneiders.

Kauf- und Bewertungskriterien für Apfelschneider

Nachdem wir dir jetzt unsere sechs ausgewählten Produkte vorgestellt haben, zeigen wir dir nochmal worauf du vor allem vor dem Kauf eines Apfelschneiders achten solltest. Denn selbst bei diesem Produkt gibt es Faktoren, die man nicht benachteiligen sollte. Ansonsten kann es passieren, dass man seine Entscheidung bereut und davor wollen wir jeden Käufer schützen! Zu unseren Kauf- und Bewertungskriterien zählen:

  • Stabilität
  • Material
  • Messer

Diese drei Kriterien sind unserer Meinung die wichtigsten, die du vor dem Kauf deines Apfelschneiders beachten solltest. Wir gehen im Folgenden genauer darauf ein was du bei den einzelnen Kriterien beachten solltest. Natürlich spiele noch andere Faktoren eine Rolle, aber wir haben uns jetzt auf die für uns wichtigsten Kriterien bezogen und fokussiert. Anhand dieser Kriterien kannst du die Apfelschneider optimal miteinander vergleichen, die für dich infrage kommen.

Stabilität

Wenn ein Apfelschneider nicht stabil ist, kann er auch keine Äpfel schneiden. Deswegen solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass dieser eine stabile Konstruktion hat. Sehr preisgünstige Apfelschneider besitzen keine lange Lebensdauer, da sie meistens aus billigem Kunststoff bestehen.

Die Stabilität ist zudem von großer Bedeutung, da eine geringe Stabilität ein Sicherheitsrisiko darstellt. Wenn das Material nicht stabil genug ist, kann dieses bei der Nutzung brechen und man kann sich schnell verletzen. Das will niemand, weshalb man unbedingt darauf achten sollte, dass der Apfelschneider eine stabile Konstruktion haben sollte.

Material

Auch das Material ist bei der Wahl eines Apfelschneiders wichtig. Dieser sollte mindestens aus bruchsicherem Kunststoff sein, sodass man diesen auch für lange Zeit benutzen kann. Bei den Klingen sollte man unbedingt darauf achten, dass diese aus rostfreiem Edelstahl bestehen.

Dieses Indiz zeigt auf ein langlebiges Produkt hin.

Oft ist es der Fall, dass Billigprodukte schnell mal rosten und man diese nur noch entsorgen kann. Das ist natürlich ärgerlich, aber damit ist es nicht so weit kommt, sollte man auf rostfreies Edelstahl greifen.

Viele Obstsorten enthalten Säuren, welche das Material angreifen können. Deswegen ist es wichtig, dass das Material widerstandsfähig ist. Es gibt Modelle, die aus reinem Edelstahl bestehen. Diese sind im Vergleich zu anderen wahrscheinlich am stabilsten.

Messer

Auch das Messer bzw. die Klinge ist ein wichtiges Kriterium für den Kauf eines Apfelschneiders. Wenn die Klingen nicht scharf genug sind, kann der Schneider das Obst nicht sauber schneiden. Dadurch hat man einen unnötig höheren Arbeitsaufwand, den man gar nicht haben muss. Deshalb sollte man vor dem Kauf unbedingt darauf achten, dass die Klingen auch besonders scharf sind.

Damit diese auch nicht stumpf werden, sollte man am besten den Apfelschneider per Hand spülen. Viele Modelle sind Spülmaschinenfest, was auf den ersten Blick sehr praktisch erscheint, dennoch werden Messer schneller stumpf, wenn diese in der Spülmaschine gewaschen werden.

Die Klingen sollten auf jeden Fall aus rostfreiem Edelstahl sein. Ansonsten rosten die Klingen zu schnell und man kann den Apfelschneider nicht mehr weiter verwenden. Umso besser die Klingen sind, desto länger kann man das Produkt auch verwenden.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Apfelschneider ausführlich beantwortet

Falles es noch Fragen zum Thema Apfelschneider geben, findest du in unserem FAQ die richtigen Antworten. Nach dem Lesen sollte am besten keine Frage mehr offen sein.

Was ist ein Apfelschneider?

Ein Apfelschneider ist ein idealer Küchenhelfer für alle Obstliebhaber. Dieser zerteilt mithilfe von mehreren Klingen, die kreisförmig angeordnet sind, Äpfel in gleich große Stücke. Dadurch kann man sein Obst schnell und mühelos schneiden und hat zudem weniger abzuwaschen, da man kein Schneidebrett benötigt. Durch zwei Griffe am Rahmen ist der Apfelschneider besonders sicher und man kann das Obst verletzungsfrei schneiden.

Mittlerweile kommen die Modelle in unterschiedlichen Ausführungen und sind aus verschiedenen Material. Hier muss man einfach schauen, welcher einem am besten gefällt.

Was kostet Apfelschneider?

Apfelschneider gibt es in unterschiedlichen Preisklassen. Der Preis variiert im Vergleich zu anderen Produkten jedoch nicht so stark. Die Marke, das Material und die Verarbeitung sind die wichtigsten Kriterien, die den Preis ausmachen.

Preisklasse Produktqualität
Niedrigpreisig (unter 5 €) Produkt meist billig verarbeitet mit keiner hohen Langlebigkeit
Mittelpreisig (5 – 10 €) Produkte in der Preisklasse sind meistens je nach Material gut verarbeitet
Hochpreisig (ab 10 €) Gute Verarbeitung der Produkte, die eine lange Haltbarkeit versprechen

Welches Material ist am besten geeignet für einen Apfelschneider?

Edelstahl ist am besten für die Klingen geeignet. Das Material ist besonders scharf und hygienisch, weshalb es für den Apfelschneider ideal ist. Bei dem Rahmen gibt es unterschiedliches Material. Hersteller nutzen entweder Aluminium, Kunststoff oder Edelstahl. Bei Kunststoff besteht oft die Gefahr, dass es schneller kaputtgehen kann als anderes Material. Entscheidet man sich für Kunststoff, so sollte man darauf achten, dass dieser gut verarbeitet wurde.

Edelstahl hat den Vorteil, dass es robuster sein kann als Kunststoff. Am besten und stabilsten ist Edelstahl, das in eine Form gegossen wird. (Bildquelle: jplenio / Pixabay)

Optisch sehen alle Apfelschneider ähnlich aus. Die Klingen sind jeweils kreisförmig angeordnet und werden von zwei breiten Griffen umrahmt.

Wie reinigt man einen Apfelschneider?

Hier gibt es zwei Varianten: Entweder kann man den Apfelschneider in der Spülmaschine reinigen oder man wäscht ihn mit der Hand. Fast jedes Modell ist tauglich für die Spülmaschine, dennoch sollte man vorher in die Beschreibung schauen, falls man den Apfelschneider in der Spülmaschine waschen möchte. Man sollte beachten, dass dadurch die Klingen schneller stumpf werden können.

Ansonsten lassen sich die Apfelschneider auch ganz einfach per Hand waschen, da man problemlos die einzelnen Klingen reinigen kann.

Was sind Vor- und Nachteile eines Apfelschneiders?

Ein Apfelschneider kann ein nützliches Küchen-Gadget sein und einem die Arbeit etwas erleichtern. Daher bringt der Apfelschneider viele Vorteile. Beachtet man beim Kauf jedoch nicht alle Kriterien, kann es im Nachhinein zu Nachteilen kommen. Wir listen dir jetzt die Vor- und Nachteile eines Apfelschneiders auf.

Vorteile
  • Einfache Anwendung
  • relativ kostengünstig
  • Bei guter Verarbeitung sehr sicher bei der Nutzung
  • modernes Design
  • einfache Reinigung
  • Schneiden und Entkernen gleichzeitig
  • kompakt und gut verstaubar
Nachteile
  • Bei schlechter Verarbeitung besteht Verletzungsgefahr
  • Klingen werden schnell stumpf, wenn die in der Spülmaschine gereinigt werden
  • Bei stumpfen Klingen Kraftaufwand notwendig

Wie man in der Tabelle sieht, überwiegen die Vorteile bei einem Apfelschneider. Die Nachteile entstehen eigentlich nur, wenn man sich für einen qualitativen schlechten Apfelschneider entscheidet. Diese sind billig verarbeitet und gehen schneller kaputt. Auch die Klingen sind nicht so scharf wie bei den Produkten der Top-Marken, wodurch man einen höheren Aufwand hat. Entscheidet man sich also für ein qualitativ hochwertiges Produkt, so macht man mit dieser Entscheidung nichts Falsches.

In wie viele Spalten sollte der Apfelschneider zerteilen?

Hier kommt es ganz auf die eigenen Vorzüge an. Es gibt Apfelschneider, der das Obst in acht Stücke zerteilt. Diese Stücke sind mundgerechte Größen und eignen sich perfekt als einen Snack für zwischendurch. Dann gibt es Apfelschneider, die das Obst in zehn oder zwölf gleich große Stücke zerteilt.

Diese Stücke sind wesentlich dünner als bei acht Stücken. Wenn man kleinere Stücke bevorzugt, eignet sich so ein Apfelschneider. Außerdem eignen sich diese dünnen Spalten perfekt zum Backen von Kuchen.

Fazit

Ein Apfelschneider ist ein wahres Multitalent und sollte in keiner Küche fehlen. Er vereinfacht einem die Arbeit beim Schneiden von Obst, wodurch man ein klares Zeitersparnis hat. Zudem sind gute Modelle bereits zu einem relativ günstigen Preis erhältlich. Ein Apfelschneider kann auch dazu anregen mehr Obst zu essen, da man das Obst in kürzester Zeit schneiden kann. Es gibt also nur Vorteile für den Apfelschneider.

Auch die geringen Anschaffungskosten sprechen dafür. Selbst wenn man nicht viel Platz in der Küche hat, findet der Apfelschneider durch die kompakte Größe Platz in jedem Küchenschrank. Empfehlen können wir den Apfelschneider an jedem, der gerne Obst (vor allem Äpfel, Birnen usw.) isst oder oft Apfelkuchen backt. Aber auch für Menschen, die gerade wenig Obst essen, kann ein Apfelschneider ideal sein, denn dieser kann durch das schnelle Zerteilen dazu anregen, dass Menschen mehr Obst essen.

Bild: 123rf / 43463003

Warum kannst du mir vertrauen?