Willkommen bei unserem großen Ananasschneider Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Ananasschneider. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Ananasschneider zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Ananasschneider kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ananasschneider helfen dir schnell und effizient eine Ananas zuzubereiten.
  • Es gibt sie in der Kunststoff- und Edelstahl-Variante zu kaufen. Außerdem kannst du auch noch einen gewerblichen Ananasschneider erwerben.
  • Je nach Marke und Material können sich die Ananasschneider deutlich unterscheiden.

Ananasschneider Test: Das Ranking

Platz 1: WMF Gourmet Ananasschneider

Dieser Ananasschneider von WMF hat es ganz schön in sich! Er besteht aus hochwertigem Edelstahl und ist daher auch spülmaschinengeeignet. Außerdem ist er rostfrei und sowohl für Links- als auch Rechtshänder geeignet. Mit 30 mm Durchmesser erhältst du perfekte Ananasscheiben.

Der edle Ananasschneider bietet dir gleichmäßige Ergebnisse – komplett gelöst vom Fruchtfleisch. Wenn du die Ananasscheiben entfernt hast, bleibt die Ananas trotzdem außen ganz und der leckere Saft sammelt sich unten an. So kannst du auch den leckeren Fruchtsaft verwerten.

Platz 2: Ananasschneider Deluxe 3er Set

Auf Platz 2 ist ein Ananasschneider-Set zu einem spitzen Preis! In diesem Set werden drei verschiedene Aufsätze in unterschiedlichen Größen mitgeliefert. Du kannst damit also jede Ananasgröße in 30 Sekunden aufschneiden.

Nach jeder Anwendung kannst du diesen Ananasschneider auch problemlos in den Geschirrspüler geben oder normal mit Wasser reinigen. Auch hier bleibt nach der Entfernung der Frucht, die Schale intakt. Diese kannst du zum Servieren eines Fruchtcocktails verwenden.

Zusätzlich kannst du mit diesem Küchenhelfer die Ananas entweder in Scheiben oder in kleine Stücke schneiden. Je nachdem wie du es gerne hättest.

Platz 3: Messer und Schäler Set

Auf Platz 3 hat es auch ein Ananasschneider-Set geschafft. Dieses bietet dir nicht nur den Schneider, sondern auch einen Behälter, in dem du die Ananasstückchen aufbewahren kannst.

Mithilfe des Schneiders kannst du die Ananas in gleichmäßige Scheiben schneiden. Willst du aber lieber kleine Stücke? Kein Problem! Der mitgelieferte Behälterdeckel dient als Stückchenteiler. Drücke einfach den Schneider mit den Ringen auf den Deckel des Behälters und schon fallen die Stücke in das Gefäß.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Ananasschneider kaufst

Petro aus Karakas verkauft ja bekanntlich die besten Ananas. Gut, dass es das perfekte Werkzeug gibt, um sie im Handumdrehen zu verspeisen: Einen Ananasschneider. Wir haben uns für euch schlau gemacht und wollen euch nun diesen Küchenhelfer etwas näher bringen.

Du kannst so schnell die leckere Frucht bearbeiten und im sofort essen. Wie der Ananasschneider funktioniert und in welchen Varianten du ihn kaufen kannst, werden wir dir im weiteren Verlauf vorstellen.

Mit einem Ananasschneider kannst du nicht nur Stückchen zur Deko verwenden, sondern auch den leckeren Ananassaft trinken! (Bildquelle: pixabay.com / stokpic)

Für wen eignet sich ein Ananasschneider?

Nicht nur für Kunden von Petro ist ein Ananasschneider geeignet, sondern für jeden Ananas-Liebhaber! Dieses praktische Küchenzubehör sollte in keiner Schublade fehlen.

Selbst wenn einige behaupten der Schneider wäre „unnütz“, so hat die Person doch unrecht: Mit dem Messer eine Ananas zu schneiden kann ganz schön mühsam sein. Erstens ist die Schale recht hart und zweitens kann die Ananas wegrutschen und schon hast du dir in den Finger geschnitten!

Vor allem im Sommer ist die Frucht heiß begehrt und du kannst bei jeder Grillparty schnell eine frische Ananas zubereiten. Falls du also ein großes Grillfest veranstalten möchtest oder einfach nur gerne Ananas isst, dann ist ein Ananasschneider die richtige Lösung.

Mit dem herausgelösten Fruchtfleisch kannst du auch super Smoothies machen.

Smoothie Flasche Test 2019: Die besten Smoothie Flaschen im Vergleich

foco

Wusstest du, dass das in der Ananas enthaltene Bromelain als entzündungshemmendes Mittel eingesetzt wird?

Das Enzym fördert die Wundheilung und hilft auch bei der Verdauung. Früher wurde es sogar noch vielfältiger eingesetzt und zwar für das Stabilisieren von Latexfarben.

Wie wird ein Ananasschneider angewandt?

Wie wir bereits erwähnt haben, spart dir der Ananasschneider eine Menge Zeit. Das heißt natürlich auch, dass die Anwendung sehr simpel ist.

Bevor der Ananasschneider jedoch zum Einsatz kommt, musst du den Strunk entfernen. Als nächstes setzt du den Ananasschneider in der Mitte an und drehst in wie einen Korkenzieher in die Frucht.

Dank der Messer entstehen im Drehprozess Ananasscheiben, während das Fruchtfleisch entfernt wird. Für deine nächste Grillparty oder Hawaii Pizza brauchst du die tropische Frucht nur mehr als Zutat auflegen. Die schale kannst du dann als Getränkebehälter verwenden oder einen Fruchtcocktail darin servieren.

In diesem Video findest du die Anleitung nochmal anschaulich dargestellt:

Was kostet ein Ananasschneider?

Je nach Marke und Material kann sich der Preis sehr stark unterscheiden. Ananasschneider aus Edelstahl können um die 20€ kosten, während die Kunststoff-Variante um einiges günstiger sein kann. Wir haben dir hier die ungefähren Preise übersichtlich aufgelistet:

Typ Preis
Ananasschneider aus Edelstahl ca. 20€
Ananasschneider aus Kunststoff ca. 5-10€
Ananasschneider-Maschine ca. 500€  aufwärts

Die Ananasschneider für den Hausgebrauch sind aber um einiges günstiger, als die für den gewerblichen. Wenn du also nicht jeden Tag eine Grillparty mit sehr vielen Leuten veranstaltest, zahlt sich dieser wohl eher nicht aus.

Wo kann ich einen Ananasschneider kaufen?

Ananasschneider kannst an sehr verschiedenen Orten erwerben. Natürlich bietet sich Amazon als erster Anhaltspunkt an. Hier kannst du ihn beliebig nach Bewertung und Marke suchen. Die Preise sind auch sehr günstig.

Auch WMF bietet dir die edelsten Ananasschneider an. Ausgestattet mit rostfreien Edelstahl kannst du ihn sogar problemlos in den Geschirrspüler geben. Die Varianten von WMF sind preislich jedoch etwas höher angelegt.

Ein ähnlicher Anhaltspunkt wie WMF, stellt Gefu dar. Hier erhälst du auch hochwertige Küchenhelfer. Das Zubehör ist zwar etwas teurer, aber dafür sehr professionell.

In diesen Online-Shops kannst du einen Ananasschneider kaufen:

  • amazon.de
  • wmf.de
  • gefu.de

Falls du aber nicht gerne online einkaufst und die Ananasschneider von WMF dir zu teuer sind, dann warte auf Angebote bei Aldi oder Lidl. Die Discounter haben auch verschiedene Küchengeräte oft zu verkaufen und das zu sehr guten Preisen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Ananasschneider?

Ein Ananasschnedeider aus Edelstahl ist sehr robust. Er hält eher stand und besitzt auch eine längere „Lebensdauer“. Einer aus Kunststoff ist zwar günstiger, aber kann auch schnell kaputt gehen. Außerdem wird dieser eventuell relativ schnell stumpf und schneidet dann wiederum weniger gut.

Ananasschneider ist nicht gleich Ananasschneider. Sie können aus verschiedenen Materialien bestehen, die ihre Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Dann gibt es noch eine Variante für den gewerblichen Gebrauch. Bequem mit wenigen Handgriffen wird der Strunk und dann das Fruchtfleisch entfernt. Die Ananas kann so einfach in Scheiben geschnitten werden.  Leider sind diese meistens eher gewerblich zu kaufen und dementsprechend auch teuer.

Alle Varianten mit ihren Vor- und Nachteilen findest du als Nächstes im Überblick.

Bei der perfekten Grillparty darf keine Ananas fehlen! Ein Anansschneider hilft dir, in kürzester Zeit die Frucht verzehrfertig zu machen. (Bildquelle: pixabay.com / EInladung_zum_Essen)

Entscheidung: Welche Arten von Ananasschneidern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Vor dem Kauf eines Anansschneiders solltest du dir überlegen, in welche Variante du investieren möchtest:

  • Ananasschneider aus Edelstahl
  • Ananasschneider aus Kunststoff
  • Ananasschneider-Maschine

Jede Option bringt gute, aber auch schlechte Dinge mit sich. Beachte also, was dir wichtig ist, um dir deine Entscheidung zu erleichtern und um den passenden Ananasschneider für dich zu finden.

Was zeichnet einen Ananasschneider aus Edelstahl aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Ananasschneider aus Edelstahl ist ein sehr hochwertiges Modell. Marken wie WMF bieten solche an. Meistens sind sie qualitativ hochwertiger, als ein Ananasschneider aus Kunststoff.

Außerdem kannst du diese Variante auch problemlos in den Geschirrspüler geben, was die Reinigung deutlich vereinfacht. Mal abgesehen davon, sieht ein Ananasschneider aus Edelstahl sehr hochwertig aus.

Der Nachteil bei dieser Variante ist jedoch der Preis. Ananasschneider aus Edelstahl sind preislich etwas höher angesiedelt. Bei WMF kann so ein Küchenhelfer um die 20€ kosten. Falls der Anansschneider nicht für den Geschirrspüler geeignet ist, könnte die Reinigung auch etwas schwieriger sein, da Edelstahl dann ein bestimmtest Reinigungsmittel benötigt.

Vorteile
  • Für den Geschirrspüler geeignet
  • Robuster
Nachteile
  • Teuer in der Anschaffung
  • Wenn nicht spülmaschinengeeignet: Reinigung etwas schwieriger

Was zeichnet einen Ananasschneider aus Kunststoff aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Solltest du keinen Ananasschneider aus Edelstahl wollen, gibt es noch eine andere Alternative: Kunststoff.

Der Vorteil bei diesem Material ist die leichte Reinigung. Der Kunststoff ist schnell abgewischt, getrocknet und auch spülmaschinengeeignet. Er kann also nach jeder Anwendung schnell wieder gereinigt und verstaut werden.

Zusätzlich ist der Preis noch schmackhaft. Im Gegensatz zu Edelstahl ist dieser Ananasschneider um Einiges günstiger. Der Preis zwischen Edelstahl und Kunststoff kann um die 10€ variieren.

Der eventuell entscheidende Nachteil könnte das schnelle Abnützen sein. Ein Ananasschneider aus Kunststoff ist weniger robust und wird daher auch schneller unscharf.

Vorteile
  • Günstig zu kaufen
  • Leicht zu reinigen
Nachteile
  • Weniger robust

Was zeichnet einen Ananasschneider-Maschine aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Eine Ananasschneider-Maschine lässt dich in kurzer Zeit, so viele Ananas‘ wie du brauchst schneiden. Mit ein paar wenigen Handgriffen sind der Strunk und das Fruchtfleisch entfernt. Außerdem sind diese Ananasschneider qualitativ sehr hochwertig.

Falls du also viele Leute zum Essen einlädst oder ein Gastgewerbe betreibst, dann ist dieser Ananasschneider genau das Richtige für dich. Vor allem in der warmen Jahreszeit sind tropische Früchte beliebt. Ananas darf auf keiner guten Grillparty fehlen.

Der Nachteil bei dieser Variante ist jedoch der Preis. Im Gegensatz zu einem Ananasschneider für Zuhause, kann dieser schon mehrere 100€ kosten. Wenn du ihn also nicht wirklich für etwas Großes brauchst, solltest du zu den günstigeren Alternativen greifen.

Das nächste Manko könnte die Reinigung darstellen. Er ist etwas anders aufgebaut, wie ein herkömmlicher Ananasschneider und kann nicht so einfach in eine Geschirrspülmaschine gepackt werden. Das heißt also, du musst ihn mit der Hand reinigen. Du solltest auch darauf achten, aus welchem Material er besteht, um das dementsprechende Reinigungsmittel zu kaufen.

Vorteile
  • Sehr schnelle Anwendung
  • Hohe Qualität
Nachteile
  • Sehr teuer in der Anschaffung
  • Reinigung könnte mehr Zeit in Anspruch nehmen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Ananasschneider vergleichen und bewerten

Du hast jetzt erfahren, welche Ananasschneider-Varianten es überhaupt gibt. Anhand der nächsten Kriterien könnte dir die Entscheidung sogar noch leichter fallen. Hier die Kriterien im Überblick:

  • Marke
  • Material
  • Handhabung

Vielleicht können dir die nächsten Kategorien bei deiner schweren Entscheidung helfen. Wir wollen, dass du den perfekten Ananasschneider für dich findest, ohne, dass du einen Fehlkauf tätigst.

Marke

Als nächstes solltest du die verschiedenen Marken unter die Lupe nehmen. Diese können sich mit ihrer Qualität und ihren Preis auf deine Kaufentscheidung auswirken.

WMF ist mit dem Punkt Qualität vorne dabei. Wer gerne hochwertiges Küchenzubehör hätte, sollte unbedingt auf der Website oder im Fachhandel nachschauen. Du solltest hier jedoch auch beachten, dass die Preise etwas höher angesiedelt sind.

Falls du nicht zu viel Geld ausgeben möchtest, aber trotzdem gerne ein gutes Produkt hättest, solltest du regelmäßig bei Aldi und Lidl vorbeischauen. Die Discounter haben oft zu sehr guten Preisen auch sehr gute Produkte – darunter auch Ananasschneider.

Eine weitere Alternative stellt Gefu dar.  Ähnlich wie WMF bietet dieser Händler auch nützliche Küchenhelfer an.  Die Preise sind auch hier etwas höher, aber dafür auch die Qualität.

Auch Amazon bietet günstige und auch teurere Modelle an. Die Marken variieren hier auch: Du findest bekannte wie WMF oder auch eher unbekannte.

Egal welche Marke du wählst: Jede Ananas kann kinderleicht in Scheiben oder Stücke verwandelt werden. Die Handhabung der Ananasschneider ist völlig unkompliziert. (Bildquelle: pixabay.com / Pexels)

Material

Wir haben über die verschiedenen Varianten schon gesprochen. Ob du dir einen aus Edelstahl oder Kunststoff zulegst ist dir überlassen. Hier noch einmal die wichtigsten Fakten aufgelistet:

Typ Preis
Ananasschneider aus Edelstahl Diese Variante ist etwas hochwertiger und daher auch robuster. Grundsätzlich können viele solcher Ananasschneider mit dem Geschirrspüler gereinigt werden. Falls nicht, solltest du bei der Reinigung vorsichtig sein.
Ananasschneider aus Kunststoff Hier kannst du Geld sparen, da diese Alternative günstiger ist. Außerdem ist sie viel leichter zu reinigen. Sie ist jedoch nicht so robust und könnte leichter kaputt gehen.

Beide Varianten bringen ihre Vor- und Nachteile mit sich, die wir in den Pro- und Contra-Boxen aufgelistet haben.

Handhabung

Ein nächster entscheidender Punkt ist die Handhabung. Wenn der Ananasschneider nicht sehr robust ist, dann könnte es schwierig sein, eine Ananas damit zu bearbeiten.

Es könnte passieren, dass der Ananasschneider kaputt geht oder stecken bleibt. Für noch nicht so reife Ananas‘ eignet sich ein Ananasschneider aus einem robusten Material, wie Edelstahl.

Eine Ananasschneider-Maschine wiederum kann so ziemlich jede Ananas ohne Probleme schneiden.  Außerdem kannst du mehrere Ananas in kürzester Zeit zerteilen.

Achte darauf, dass der Ananasschneider nicht die Schale zerstört, da du sie als Schale für Fruchtcocktails verwenden kannst. Bei manchen Schneidern bleibt auch den leckeren Saft in der Schale. Diesen kannst du dann auch wiederverwenden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Ananasschneider

Wie reinige ich einen Ananasschneider?

Ananasschneider sind sehr leicht zu reinigen. Entweder du gibst ihn gleich nach der Anwendung in den Geschirrspüler oder du reinigst ihn ganz normal mit warmen Wasser und Spülmittel.

Achte aber darauf, dass der Ananasschneider auch wirklich für den Geschirrspüler geeignet ist.

Falls du deinen Ananasschneider aus Edelstahl nicht in den Geschirrspüler geben möchtest, kaufe ein spezielles Reinigungsmittel. Achte auch darauf, dass du zur Reinigung keinen kratzigen Schwamm verwendest, da du sonst das Material beschädigen könntest.

Wie reif muss eine Ananas sein, um sie optimal schneiden zu können?

Die wichtigste Frage in diesem Artikel. Was bringt dir ein Ananasschneider, wenn die Ananas nicht richtig reif ist und du sie nicht essen kannst? Nicht sehr viel.

Wie kannst du nun die Reife der Ananas testen? Das geht ganz einfach! Am leichtesten erkennst du sie am Geruch. Ist die Ananas schön reif, dann gibt sie einen angenehmen fruchtigen Duft ab.

Als nächstes kannst du es an den Blättern des Strunks testen. Sitzen diese nicht mehr so fest, dann ist die Ananas perfekt reif. Aber Achtung! Ananas‘ reifen nicht nach, deshalb solltest du beim Kauf schon darauf achten, dass sie nicht unreif ist.

Auch an der Schale kannst du erkennen, wie reif die Ananas ist. Sie sollte etwas weich sein, aber auch nicht zu weich. Ist sie jedoch hart, dann könnte sie unreif sein. Klopfst du gegen die Schale und hörst ein etwas hohles Geräusch, dann ist das ein Anzeichen, dass das Fruchtfleisch eingetrocknet ist.

Ebenso die Farbe des Fruchtfleisches ist ein guter Indikator, ob die Ananas den richtigen Reifegrad erreicht hat.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.konsument.at/cs/Satellite?c=MagazinArtikel&cid=318890432246&d=Touch&pagename=Konsument%2FMagazinArtikel%2FDetai

[2] https://www.edeka.de/rezepte/genussthemen/reifetest.jsp

[3] https://obst-und-gemueseschneider.de/ananasschneider-ananasschaeler.html

Bildquelle: pixabay.com / Security

 

Bewerte diesen Artikel


33 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von STERNEFOOD.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.