Willkommen bei unserem großen 12V Kühlbox Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten 12V Kühlboxen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste 12V Kühlbox zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine 12V Kühlbox kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kühlboxen ermöglichen es dir Lebensmittel kühl zu lagern, wenn du zum Beispiel im Sommerurlaub unterwegs bist. Um Speisen und Getränke möglichst lange kühl zu halten, empfiehlt sich eine 12V Kühlbox.
  • Die 12V Kühlbox kannst du sowohl zuhause über den Stromanschluss, unterwegs im Auto oder auch passiv durch Kühlakkus kühlen
  • Es gibt unterschiedliche Arten von Kühlboxen, die sich durch Größe und Leistung unterscheiden können

12V Kühlbox Test: Favoriten der Redaktion

Die beste 12V Kühlbox mit Rädern

Der Mobicool W40 hat sowohl einen 12V, sowie einen 230V Anschluss. Mit einem Nutzinhalt von 39L ist er 56 x 38 x 42cm groß und somit einer der größten seiner Klasse. Durch das Peltier-Kühlsystem erzeugt er Wärme und Kälte durch eine Wechselwirkung zwischen Strom und Temperatur.

Die Kühlleistung fällt herab bis auf 18 Grad unter Außentemperatur. Dank der zwei robusten Räder lässt die Kühlbox sich auch mit Inhalt leicht transportieren. Im Deckel ist ein Kabelfach vorhanden und durch den geteilten Deckel geht weniger Kälte verloren.

Die beste 12V Kühlbox mit Kühl- und Warmhaltefunktion

Die elektrische Severin Kühlbox ist eine der beliebtesten Kühlboxen in Deutschland. Mit beiden Kabeln, jeweils eine für das Auto (12V) und eine für den Stromstecker (230V) eignet sie sich ideal für drinnen und für draußen.

Sie hat einen Nutzinhalt von 20L und hat einen Innenmaß von <32 x 21 – 23 x 31-34cmund einen Außenmaß von 41,6 x 39,8 x 29,7cm. Sie kühlt bis auf 20 Grad unter der Außentemperatur ab. Der große Vorteil hierbei ist das kleine Gewicht. Außerdem besitzt sie einen umweltfreundlichen ECO-Modus.

Die beste 12V Kühlbox mit USB-Anschluss

Mobicool G26 ist ebenfalls für den 12V und den 230V Anschluss geeignet. Die Box hat zusätzlich einen integrierten USB-Anschluss zum Aufladen von mobilen Endgeräten. Betrieben durch das Peltier-Kühlsystem kann sie bis auf 18 Grad unter Außentemperatur abkühlen.

Der Tragegriff der Box fungiert auch als Deckelstütze oder als Verriegelung. Mobicool G26 wiegt mit nur 4kg am leichtesten unter den Kühlboxen. Mit einem Nutzinhalt von 25L und Maßen von 39,6 x 29,6 x 39,5cm hat sie eine Stehhöhe für eine 2L Flasche.

Die beste 12V Kompressor Kühlbox

Die Kompressor-Kühlbox überzeugt durch ihre Vielfältigkeit. Sie eignet sich nicht nur zum Kühlen, sondern auch zum Gefrieren und erreicht dabei -15 Grad. Dafür allerdings benötigt sie eine 230V Wechelspannung. Mit einer 12V-Batterie kann sie bis auf 20 Grad unter Außentemperatur kühlen.

Mit einem großen Nutzinhalt von 40L hat sie Platz für 2L Flaschen. Trotz ihrer Maße von 52 x 45,4 x 51,5cm wiegt sie nur 22kg und ist leicht transportfähig. Durch das digitale Display kannst du die Temperatur nach deiner Wahl leicht und schnell einstellen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine 12V Kühlbox kaufst

Was ist eine thermoelektrische Kühlbox?

Eine thermoelektrische Kühlbox besteht im Vergleich zu anderen aus Peltier-Elementen. Diese kommen bei Kühlungsvorgängen zum Einsatz und halten Lebensmittel kühl. Diese Elemente befinden sich im Inneren des Deckels und ermöglichen die kühle Temperatur. Da sie elektrisch betrieben sind, geben sie kontinuierlich Lüftungsgeräusche ab.

Kühlboxen sind prinzipiell für jede Witterung gemacht, dennoch hält die Kühlbox deine Speisen und Getränke länger kühl, wenn du sie im Sommer im Schatten stehen lässt. (Bildquelle: unsplash.com / Sebastiaan Stam)

Ohne Strom kannst du die 12V Kühlbox wie eine gewöhnliche passive Kühlbox benutzen. Aufgrund ihrer Termobeschichtung funktioniert sie auch ohne Strom, aber dafür mit Eiswürfel und Crushed Ice. Wenn du sie im Schatten stehen lässt und nicht in der heißen Sonne, halten sie länger kühl.

Für wen eignet sich eine 12V Kühlbox ?

Eine thermolelektrische Kühlbox ist für jede Person, die im Sommer geküglte Getränke und Speisen verzerren möchte. In einer Kühlbox können neben Lebensmittel, sondern auch Medikamente und vielen andere gelagert werden.

Für einen kurzen Picknick im Park genügt eine kleine passive Kühlbox, in der man zusätzlich Eiswürfel hineinlegt. Für einen längeren Trip, beispielweise im Sommerurlaub oder auf einem Roadtrip kann sich eine thermoelektrische Kühlbox im Vergleich zu anderen Kühlboxen als nützlicher erweisen.

Dank des Doppelanschlusses können sie auch an den Autostrom (Zigarettenanzünder) angeschlossen werden, um am Zielort das kühle Bier oder Wasser zu genießen. Je nach Außentemperatur kann die Innentemperatur in der Box variieren. Ist es draußen wärmer, so steigt auch die Temperatur in der Box. Daher sollte eine Kühlbox in einem Auto geladen werden.

Funktioniert eine 12V Kühlbox auch ohne Steckdose?

Ja sie kann auch ohne Stromzufuhr aus der Steckdose funktionieren. In der Regel wurden thermoelektrische Kühlboxen für den normalen Stromanschluss hergestellt. Hast du keine zur Verfügung kannst du sie auch über den Adapter an das Auto anschließen, denn beinahe alle thermoelektrischen Kühlboxen sind sowohl für den 230V als auch für den 12V Anschluss konzipiert.

Die Leistung über 12V ermöglichen es dir Speisen über eine gewisse Zeit kühl zu halten, aber du solltest sie trotzdem nicht über Nacht aufbewahren, sondern am selben Tag verzerren, da die Kühlbox über 12V eine nicht so starke Leistung hervorbringt wie unter 230V.

Was mache ich, wenn es gar keine Stromquelle gibt?

Wenn du überhaupt keinen Stromanschluss hast, das heißt keine Steckdose und kein Auto, kannst du eine externe Batterie kaufen, wie z.B. eine kleine Autobatterie, die du an die Kühlbox anschließen kannst. Diese kannst du leicht mit dir schleppen und jederzeit an die Box anschließen.

Du kannst die 12V Kühlbox natürlich auch als passive Kühlbox benutzen. Du hälst den Inhalt dabei kühl, indem du Kühlakkus oder Eiswürfel in die Box packst. Du solltest jedoch die Getränke und Speisen am selben Tag verzerren, weil die Wirkung nicht lange andauert wie über Strom.

Was kostet eine 12V Kühlbox ?

Eine 12V Kühlbox kannst du nicht nur mit thermoelektrischer Ausstattung, sondern auch mit Absorber- oder Kompressor-Funktion kaufen. Letztendlich haben sie alle die selbe Aufgabe, nämlich den Inhalt kühl zu lagern, doch sie unterscheiden sich durch ihre technische Funktion.

Typ Preis
thermoelektrisch 50 – 250 €
Kompressor 300 – 1000 €
Absorber 150 – 500 €
passive Kühlbox 20 – 100 €

Je nach dem wie oft du das Gerät benutzt oder wie lange du auf dem Roadtrip unterwegs bist, kannst du deine Art von Kühbox auswählen. Jede ihrer Funktion unterscheidet sich auch weitestgehend vom Preis.

Wo kann ich eine 12V Kühlbox kaufen?

12V Kühlboxen kannst du üblich über den Fachhandel, Kaufhäusern und auch im Elektrofachhandel kaufen. Üblicherweise werden die meisten Kühlboxen über den Fachhandel erworben. Heutzutage besteht auch die Möglichkeit über Online-Shops eine Kühlbox zu kaufen.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops die meisten Kugelgrills verkauft:

  • Obi
  • real
  • Amazon
  • Kaufland
  • Mediamarkt
  • ebay

Im Online-Shop können unter anderem Versandkosten anfallen, die du beachten solltest.

Welche Alternativen gibt es zu einer 12V Kühlbox ?

Neben dem thermolelektrischen Kühlboxen mit 12V kannst du auch auf Absorber oder Kompressoren ausweichen. Sie sind beide teurer als thermoelektrische Kühlboxen, aber sind nahezu geräuschlos im Gegensatz zu einer gewöhnlichen 12V Box. Auch in Kompressor und Absorber gibt es Geräte, die den 12V Anschluss unterstützen.

Eine Kühltasche eignet sich für den kleinen Picknick und braucht nur einen Kühlakku. Somit bietet sie eine gute Alternative zur Kühlbox. (Bildquelle: unsplash.com / Alexa)

Für den kleinen Ausflug in den Park eignet sich eine Kühltasche. Sie ist leicht erhältlich und braucht keinen Stromanschluß, sondern nur einen Kühlakku, um den Inhalt kühl zu halten. Nach Gebrauch kannst du die Tasche zusammenfalten und leicht verstauen, denn sie nimmt kein Platz ein.

Entscheidung: Welche Arten von 12V Kühlboxen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Generell kann man bei 12V Kühlboxen zwischen drei Arten unterscheiden bzw. wählen:

  • thermoelektrisch
  • Absorber
  • Kompressor

Jeder Typ hat seine eigenen Vorteile, worauf du achten solltest beim Kauf. Jeder achtet natürlich auf andere Kauffaktoren, zum Beispiel je nach dem wie lange man Getränke kühlen will oder wie viel Inhalt man in eine Box packen möchte.

Was zeichnet eine thermo-elektrische Kühlbox aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Eine thermoelektrische Kühlbox wird durch sogenannte Peltier-Elementen betrieben und ist die bekannteste Art unter elektrisch betriebenen Kühlboxen. Sie ist abhänig von der Umgebungstemperatur. Meist erzielt sie eine Temperatur zwischen 15 – 20 Grad unter der Außentemperatur.

Vorteile
  • wenig Eigengewicht
  • günstig
  • 230V und 12V
  • lageunabhängig
Nachteile
  • abhängig von Außentemperatur
  • kontinuierliche Geräuscheentwicklung
  • Stromverbrauch

Die Kühlleistung ist unter gewöhnlichen 230V Strom viel effektiver als die 12V Stromzufuhr aus dem Auto. Um den Inhalt möglichst lange kühl zu halten, solltest du die Box eher an den normalen Stromanschluss stecken.

Was zeichnet eine Absorber-Kühlbox aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Eine Absorber-Kühlbox kann an Strom und auch an Gas angeschlossen werden. Damit bist du auch auf einem Roadtrip unabhängig vomm Strom und kannst durch externe Gaszufuhr weiterkühlen.

Vorteile
  • Elektro und Gas
  • geräuschlos
  • lageunabhängig
Nachteile
  • Gewicht
  • teuer
  • Gasbetrieb im freien

Beim Gasanschluss ist die Box ziemlich leise und braucht ein wenig Zeit um die gewünschte Kühlleistung zu erreichen. Außerdem solltest du sie in Verbindung mit Gas nur im freien benutzen.

Was zeichnet eine Kompressor-Kühlbox aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Kompressor-Kühlboxen sind die wohl leistungsstärksten unter den Kühlboxen. Die Leistung ist ungefähr mit der eines Kühlschranks zu vergleichen, wobei der Kompressor auch unter den Gefrierpunkt gelangt.

Aufgrund ihrer Leistung und Ausstattung wiegt sie viel und sollte nicht selber transportiert werden. Auch bei Stromausfall kann sie zusätzlich mit einem Akku kurzfristig weiterbetrieben werden.

Vorteile
  • starke Kühlleistung
  • sehr leise
  • geringer Stromverbrauch
  • gefrieren möglich
Nachteile
  • Gewicht
  • hohe Anschaffungskosten

Trotz des hohen Anschaffungspreises sind die Betriebkosten bei herkömmlichen 230V relativ gering im Vergleich zu den anderen Kategorien.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du 12V Kühlboxen vergleichen und bewerten

Jedermann hat andere Kriterien und Vorstellungen für eine Kühlbox, die man beim Kauf beachten sollte. Nun möchten wir dir einige relevante Kaufkriterien vorstellen und erläutern, die dir die Entscheidung über den Kauf erleichtern soll.

Es geht hierbei um folgende Kriterien:

  • Gewicht
  • Größe
  • Stromverbrauch/Leistung
  • Geräuschentwicklung
  • Features/Extras

Gewicht

Wichtig ist natürlich das Gewicht beim Tragen der Kühlbox. Denn du wirst die Kühlbox viel eher draußen im freien verwenden als drinnen. Kommt dazu noch das Gewicht der vollen Flaschen und Speisen dazu kann der Weg ziemlich anstrengend werden.

Hast du eine hoch entwickelte Maschine, so musst du mit mehr Gewicht rechnen. Kompressor wiegen in der Regel mehr als herkömmliche 12V Kühlboxen oder Absorber. Du solltest damit rechnen, dass thermoelektrische 12V Kühlboxen etwa zwischen 5 und 10kg Eigengewicht haben.

Größe

WIllst du eine Kühlbox, die du gelegentlich benutzt oder wirst du sie öfter benutzen, weil du viel Zeit im freien verbringst und gerne mal auf Trips unterwegs bist? Je nach dem was deine Vorstellungen sind, sollten sich auch beim Kauf erkennbar zeugen.

Wenn du eine Kühlbox öfter benutzt, dazu noch mit mehreren Leuten, dann empfehlen wir dir sogar etwas mehr Geld zu investieren und eine 12V Kompressor anzuschaffen. Sie ist zwar in der Anschaffung teuer, aber dafür hat sie ein durchschnittliches Füllvolumen von 50L und kann niedrige Betriebskosten im Vergleich zu den anderen.

Mit einer thermoelektrischen Kühlbox oder einem Absorber hast du ein Füllvolumen von 30 bis 50L und sie sind dementsprechend auch günstiger in der Anschaffung. In der Regel haben alle Kühlboxen eine Stehhöhe von 2L Flaschen, nur in der Breite können sie sich unterscheiden.

Stromverbrauch/Leistung

Kühlboxen mit einem größeren Füllvolumen und mit mehr Technik verbrauchen natürlich mehr Strom als herkömmliche Kühlboxen. 12V Kühlboxen haben den Vorteil, dass sie nicht nur über die häusliche Steckdose, sondern auch über den Zigarettenenanzünder im Auto funktionieren.

Du musst beachten, dass die Stromzufuhr über 12V wesentlich schwacher ist als eine herkömmliche Stromzufuhr und die Box daher länger für die Kühlleistung braucht.

Absorber funktionieren mit Wechsel- und Gleichstrom und können auch über Gas angeschlossen werden. Kompressor benötigen einen geringeren Stromverbrauch, um die optimale Kühlleistung zu bringen und können sogar über Solar betrieben werden.

Typ Anschluss tägliche Stromkosten (230V)
thermoelektrisch 12V/230V 0,31€
Absorber 12V/230V/Gas 0,58€
Kompressor 12V/230V 0,09€

Thermoelektrische Boxen eignen sich am besten für das Auto, in dem sie über 12V angeschlossen werden können. Die Leistung erhöht sich passiv, in dem du zusätzliche Kühlakkus benutzt.

Geräuschentwicklung

Du solltest die Kühlbox immer vorkühlen, bevor du dich auf den Weg machst. Wenn du beim Schlafen die Box anschließt, kann es durch Störgeräusche deinen Schlaf stören. Manche Boxen jedoch zeichnen sich dadurch aus, dass sie nahezu geräuschlos sind.

Absorber ist die wohl leiseste Kühlboxart, sie ist geräuschlos. Kompressor hat temporäre Luftgeräusche, aber ist in der Regel ziemlich leise. Thermoelektrische Kühlbox ist die wohl lauteste unter allen. Sie erzeugt kontinuierliche Luftgeräusche beim Kühlen.

Features/Extras

Du solltest wissen, dass je mehr Feautures eine Kühlbox besitzt, desto mehr sie auch wiegen wird. Einige hochentwicklete Modelle sind sogar mit Wifi und USB ausgestattet. Wenn die Box vollgeladen ist, kannst du sogar dein Handy daran aufladen.

Viele Modelle bieten natürlich Räder an der Unterseite und einen Schnellgriff an, damit du sie in hohem Temperaturen nicht schleppen sollst, sondern einfach runter zum See ziehen kannst. Vergewissere dich am besten im stationören Laden, welche Kühlbox deinen Bedürfnissen gerecht wird.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema 12V Kühlbox

An welche Quellen kann ich eine 12V Kühlbox anschließen?

Am besten eignet sich eine 12V Kühlbox für den Stromstecker zuhause. Dort erreicht sie ihre gewünschte Kühlleistung. Da man Kühlboxen üblicherweise im freien benutzt, hast du nicht die Möglichkeit normalen Strom zu nutzen. Du kannst natürlich die Box auch im Auto laden.

Willst du aber die Box für eine längere Zeit im freien kühlen, so empfehlen wir dir eine externe Batterie zuzulegen. So genannte Bleiakkus sind für kleines Geld zu kaufen und erfüllen den Zweck die Kühlbox auch im freien für eine längere Zeit kühl zu halten. Jedoch wird hierbei nicht die selbe Kühlleistung erreicht wie unter Strom.

Wie packe ich eine Kühlbox richtig?

Zunächst solltest du die Getränke und Speisen vorkühlen. Ein ganz besonderer Tipp ist die Kühlbox auch schon vorzukühlen bzw. an den Strom anzuschließen. Denn sie kann eine gewisse Zeit brauchen bis sie den Innenraum runterkühlt.

Die Kühlbox sollte natürlich optimal voll bepackt werden, da sie nur unter diesen Umständen schneller kühlt. Sind nur ein paar Flaschen in der Kühlbox, so verliert die Box ihre eigentliche Kühlfuntkion. Daher sollte sie nicht zu voll und auch nicht zu leer sein.

Um Zeit zu sparen, kühle auch die Box vor. Später wird sie nicht lange brauchen, um die gewünschte Temperatur zu erreichen.

Selbst bei einer 12V Kühlbox macht es Sinn einen Kühlakku mitzunehmen, da die Box mit Stromzufuhr und Kühlakku zugleich unter einer viel stärkeren Leistung arbeitet. In welcher Reihenfolge du die Getränke und Speisen packst ist weniger relevant. Wichtig ist, dass du alles ordentlich vorkühlst, um reichlich Energie und Zeit zu sparen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.kuehlbox-test.net/kuehlbox-kaufen/

[2] https://www.elektrischekuehlbox.net/

[3] https://www.autobild.de/vergleich/elektrische-kuehlbox-test/

[4] https://www.tcs.ch/de/testberichte-ratgeber/tests/alle-testberichte/kuehlboxentest.php

Bildquelle: 123rf.com / lightfieldstudios, 129662170

Warum kannst du mir vertrauen?

Redaktion
Redaktion
Die Redaktion von STERNEFOOD.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Bewerte diesen Artikel


30 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
5 30